Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Donuts

Donuts selber machen – das Schmalzgebäck mit Loch backen oder frittieren

Wohl kaum ein Gebäck ist so amerikanisch wie ein Donut: Als eine Art Krapfen mit Loch lässt er sich mit vielfältigen Glasuren genießen und sogar füllen. Möchten Sie Donuts selber machen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Mit unseren Tipps geht's ganz einfach!

So lassen sich Donuts selber machen

Das wichtigste Element, neben dem Loch: Der Hefeteig!

Saftig, zuckersüß, abwechslungsreich: Donuts sind einfach unwiderstehlich! Kein Wunder, dass sie den Protagonisten in zahlreichen amerikanischen Filmen und Serien den Alltag versüßen. Möchten auch Sie in das köstliche Fettgebäck beißen, können Sie Donuts selber machen: im Backofen mit einer Donut-Form, einer Donut-Maschine für den Heimgebrauch oder indem Sie den klassischen Teig mit Hefe frittieren. Unser Grundrezept für Donuts beschreibt die Zubereitung in einer Fritteuse – Sie können aber auch eine große Pfanne mit heißem Fett verwenden. Zum formvollendeten Ausstechen der Löcher gibt es spezielle Stanzer als Küchenzubehör, die den Donut nebst Hohlraum in der Mitte in einem Arbeitsschritt aus dem Teig lösen. Ein einfacher Kreisausstecher mit einem Durchmesser von sieben bis zehn Zentimetern und eine Spritztülle oder ein Glas für das Innenloch tun es aber auch.

EDEKA: Koch-Experte Noch mehr Kochtipps
Frische Hefe oder Trockenhefe: Wo liegen die Unterschiede?

Trockenhefe ist im Unterschied zur frischen Hefe (auch Blockhefe genannt) sehr viel länger haltbar. Die Haltbarkeit von frischer Hefe beträgt ca. 12 Tage, und sie muss im Kühlschrank bevorratet werden. Eine gekühlte Lagerung ist jedoch auch bei der Trockenhefe nötig.
Zwei Päckchen Trockenhefe mit je 7g pro Päckchen entsprechen der Triebkraft eines Würfels Frischhefe. Man sagt, dass ein Päckchen Trockenhefe bzw. ein halber Würfel frischer Hefe für 500 Gramm Mehl ausreicht. So dosieren wir zum Beispiel das ...

Noch mehr geballtes Expertenwissen

Donuts selber machen ohne Donutmaker

Mini-Donuts

Egal für welche Zubereitungsform Sie sich entscheiden: Donuts sind einfach immer lecker!

Wer Fett und damit Kalorien sparen möchte, greift zu einer Backform für Donuts und bereitet die Kringel im Ofen zu. So bekommen Sie die runde Form und das Loch sehr gleichmäßig hin. Ist Ihnen ein perfektes optisches Ergebnis nicht so wichtig, können Sie die klassischen Donuts mit Zuckerguss auch ohne Form backen. Möchten Sie Donuts mit Füllung selber machen, lassen Sie das Loch einfach weg und "ersetzen" es durch Vanillepudding, Schokocreme oder worauf immer Sie Lust haben. Tragen Sie die Füllung mit einem Spritzbeutel auf die untere Hälfte eines durchgeschnittenen Donuts auf oder stechen Sie kleine Löcher in den Boden ganzer Kringel und füllen Sie diese – das funktioniert auch mit der gelochten Gebäckvariante.

Wie funktioniert ein Donutmaker?

Am einfachsten und schnellsten lassen sich Donuts mit einer Maschine selber machen. Die Geräte funktionieren ähnlich wie Waffeleisen: Sie füllen den Teig in eine antihaftbeschichtete Form, schließen den Deckel und backen die Kringel in wenigen Minuten aus. Die Küchenhelfer gibt es sowohl für normal große als auch für Mini-Donuts, mit Wechseleinsätzen für andere Gebäckarten oder in einfacher Ausführung. Was manchen bei dieser Art der Zubereitung und auch beim Backen im Ofen fehlt, ist der fettig-saftige Geschmack der original amerikanischen Donuts. Den gibt es nur mit der Frittiermethode.