Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Unser Tipp für die nächste Geburtstags-Party: Probieren Sie dieses Rezept aus und präsentieren Sie selbstgemachte Donuts aus Milch-Hefeteig mit bunter Glasur, hier dürfen Sie sich kreativ austoben!
Schließen

Donuts

Wenn nicht zum Kaffee, dann zwischendurch oder eben zum Nachtisch. Ein guter Donut ist universell einsetzbar – und mit unserem Donut-Rezept bereiten Sie das amerikanische Hefegebäck besonders gut zu. Mit dabei: verschiedene Guss-Optionen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

20 Portionen

Außerdem:
  • Eine große Portion Liebe

  • 1 Liter Rapsöl

Für die Glasur:
  • 1 Eiweiß

  • 250 g Puderzucker

  • Lebensmittelfarbe

  • Zuckerperle, bunt

  • Kokoschips

  • Haselnuss-Krokant

  • Mandel, gehobelt

Für die Donuts:
  • 200 ml Milch

  • 0.5 Würfel Hefe

  • 500 g Weizenmehl (Type 405)

  • 80 g Zucker

  • 80 g Rapsöl

  • 3 Ei

Zubereitung

  1. 1

    Die Milch lauwarm erwärmen und in eine Rührschüssel geben. Die Hefe hineingeben und auflösen. 100 g Mehl sowie den Zucker hinzugeben und verrühren. Den Teig an einem warmen Ort abgedeckt für 30 Minuten gehen lassen.

  2. 2

    Das restliche Mehl sowie das Rapsöl und die Eier einkneten. Den Teig abermals 15-20 Minuten gehen lassen. Erneut durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.

  3. 3

    Mit einem Donutausstecher die Donuts ausstechen, bis der Teig verbraucht ist. Die Donuts abermals für 20 Minuten gehen lassen.

  4. 4

    Das Rapsöl in einem großen Topf oder in einer Fritteuse auf 180 Grad erhitzen. Die Donuts nacheinander von beiden Seiten für 5-6 Minuten goldbraun frittieren und auf einem mit Küchenpapier bedeckten Backblech abtropfen lassen.

  5. 5

    Das Eiweiß in eine Schüssel geben und den Puderzucker einrühren. Die Zuckermasse je nach Anzahl der Lebensmittelfarben auf maximal drei Schüssel aufteilen und mit der gewünschten Farbe verrühren. Die Glasur auf den Donuts verteilen. Nach Belieben mit bunten Zuckerperlen, Krokant oder Kokoschips toppen und servieren.

  6. 6

    Tipp: Lust auf mehr Süßes? Probieren Sie unser klassisches Brownie-Rezept! Lassen Sie sich auch unsere süßen und pikanten Hefeteig-Rezepte nicht entgehen! Probieren Sie auch dieses Donut-Rezept, unser Rezept für Donuts mit Zuckerguss, Churros, Zimtschnecken, dieses Krapfen-Rezept, leckere Berliner-Rezepte, Geburtstagsrezepte, unsere Trendgebäcke und typisch amerikanische Rezepte.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1474kJ 18%

    Energie

  • 352kcal 18%

    Kalorien

  • 52g 20%

    Kohlenhydrate

  • 12g 17%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Donut-Rezepte – amerikanische Hefeteig-Spezialität mit Guss

Donuts sind nicht allein der amerikanischen Filmpolizei vorbehalten. Wäre auch nicht richtig. Dafür schmeckt das Gebäck aus Hefe- oder Rührteig einfach zu gut. Für unser Donut-Rezept rühren Sie die Masse aus unter anderem Hefe und Weizenmehl an, ehe Sie sich an die Donut-Glasur machen. Natürlich gibt es Vorgaben, andererseits sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Mit dunkler Schokoladenkuvertüre können Sie Schoko-Donuts backen oder das Gebäck mit dem berühmten Loch in der Mitte mit Zuckerglasuren überziehen.

Auch als Dessert-Rezept eignen sich die unterschiedlichen Varianten. Und es wird bunt. Denn mit Lebensmittelfarbe bringen Sie Farbe auf Ihre Kaffeetafel oder den Dinnertisch. Ob als Leckerei für eine Baby-Shower-Party in Hellblau und Rosa, in den Farben Ihrer Lieblings-Fußballmannschaft oder einfach kunterbunt – Donuts mit Zuckerglasur schmecken hervorragend und sehen zudem toll aus.

Tipp: Wie es die Tradition vorschreibt, frittieren Sie das Gebäck auch für unser Donut-Rezept. Das klappt zum Beispiel in einer (großen) Pfanne. Wichtig ist nur, dass das Fett nicht zu heiß ist, damit Ihre Donuts nicht zu dunkel werden!

Kalorienärmer, da nicht frittiert, gelingen Donuts im Donutmaker. Der funktioniert ähnlich wie ein Waffeleisen. Es gibt auch kleine Backformen, mit denen Sie Ihre Donuts prima im Backofen backen können.

Donut-Rezept – mit Schoko, Zuckerguss und vegan

Donut-Rezepte entfernen sich längst gern auch einige Meter von der Tradition. 2013 trat beispielsweise der Cronut ins Bewusstsein der USA und Europas. Basierend auf einem "normlen" Donut-Rezept, vereint dessen Ideen mit der französischen Croissant-Tradition. Ein Fall für den Back-Rezept-Profi? Nicht mit unserem Cronuts-Rezept. Halten Sie sich lieber an den Donut, möchten dennoch ein ausgefallenes Rezept ausprobieren, bereiten Sie unsere Donut Lollies zu.

Nun zählt Schokolade, ob nun zartbitter, aus Milch oder gleich weiß, wahrscheinlich zu den beliebtesten Glassuren. Glücklicherweise jedoch nicht zu den einzigen. Vielfalt zeichnet Donut-Rezepte aus. Daher servieren Sie Ihren Gästen gleich eine ganze Auswahl, die Sie wiederum durch unsere Donuts mit Zuckerguss aufwerten. Wie so häufig beinhaltet auch deren Teig Milch – nichts für die vegane Ernährung. Doch es gibt Alternative, wie unser Rezept für vegane Donuts beschreibt. Die Milch ersetzen Sie durch Sojadrink, Vanille trägt ihr einzigartiges Aroma bei. Dazu kommt ein Guss aus Puderzucker und Lebensmittelfarbe. Fertig ist der Gebäckgenuss ohne tierische Zutaten. Sie sehen: Donut-Rezepte sind für jeden da. Dazu passen Kaffeegetränke wie Eiskaffee, Espresso oder Latte Macchiato, die sich auch wunderbar zum Eintunken der Köstlichkeiten eignen.