Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Aloe vera: Feuchtigkeitspflege für trockene Haut und kraftloses Haar

Aloe vera galt schon im alten Ägypten als wirksames Schönheitsgeheimnis. Doch was kann die exotische Pflanze wirklich und wie wird sie genutzt? Lesen Sie hier alles Wissenswerte zur Aloe-vera-Pflege für Haut und Haar!

Tropische Heilpflanze: Das ist Aloe vera

Die Aloe vera ist eine immergrüne Staude, die in den Subtropen beheimatet ist und bereits seit Jahrtausenden als Heilpflanze kultiviert wird. Dabei steckt die Kraft der Aloe vera tief in ihrem Inneren: nämlich im klaren, gelartigen Pflanzensaft. Dieser verbirgt sich in den fleischigen Pflanzenblättern und gilt in der Naturheilkunde als echtes Schönheitselixier.

So pflegt Aloe vera: Anwendungsmöglichkeiten

Aloe-vera-Gel werden gleich mehrere Wirkungen nachgesagt. So gilt der Pflanzensaft als antibakteriell, feuchtigkeitsspendend und entzündungshemmend. Aus diesem Grund findet sich der Wirkstoff in zahllosen Hautpflege-Produkten für Gesicht und Körper wie Cremes, Peelings, Lotionen, aber auch in Wundsalben.

Beliebt sind außerdem Après-Sun-Produkte mit Aloe vera, da das Gel kühlend und beruhigend auf gestresste Haut wirkt. Die entzündungshemmende Eigenschaft ist darüber hinaus optimal bei Akne und unreiner Haut, denn sie lässt Pickelchen schneller abheilen. Trockene Haut und Haare versorgt Aloe vera mit einer Extraportion Feuchtigkeit und lässt sie strahlen.

Seit Neuestem sind außerdem Getränke mit Extrakten der Heilpflanze angesagt, die von innen heraus schön machen sollen. Dieser Effekt ist allerdings leider noch nicht hinreichend belegt.

Selbst gemacht Pflegeprodukte mit Aloe vera

Frau mit Gesichtsmaske und Gurkenscheiben
Nutzen Sie Aloe Vera für Ihre selbstgemachte Gesichtsmaske.

Mit purem Aloe-Gel können Sie eine Vielzahl von Beauty-Helfern einfach selbst herstellen. Ob Sie dieses kaufen oder selbst eine Pflanze nutzen, bleibt dabei Ihnen überlassen. Denn: Sie können die Sukkulente hierzulande tatsächlich ganz einfach zu Hause als Kübel- oder Zimmerpflanze kultivieren. Der tropische Exot entwickelt im Winter übrigens bunte Blüten und schmückt so jeden Raum.

Schneiden Sie von Ihrer eigenen Pflanze zur Extraktion einfach ein paar äußere Blätter ab. Hängen Sie diese dann ein paar Minuten kopfüber auf, damit das gelbe Harz auslaufen kann. Im Anschluss schälen Sie die Blätter und schneiden und pürieren das Gel. Fertig!

Für eine feuchtigkeitsspendende selbst gemachte Maske vermischen Sie das Gel einfach mit einigen Tropfen Jojoba- oder Mandelöl. Als SOS-Helfer bei Sonnenbrand geben Sie pures Gel auf schmerzende Stellen und lassen es einige Zeit einziehen.

Um ein Peeling für Körper und Gesicht zu zaubern, kombinieren Sie Aloe-vera-Gel dagegen mit Honig und Meersalz. Und Ihr Haar dankt es Ihnen ebenfalls, wenn Sie in trockene Spitzen regelmäßig reines Aloe-vera-Gel einmassieren.