Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Zimtschnecken-Plätzchen
Schließen

Zimtschnecken-Plätzchen

Sie sind ein großer Zimtschnecken-Fan? Dann probieren Sie doch mal unsere Plätzchenvariante. In dieser Form ist das leckere Gebäck wochenlang haltbar und verlängert den Genuss. Und: Es ist ganz leicht, unsere Zimtschnecken-Plätzchen zu backen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

20 Portionen

  • 250 g Weizenmehl (Type 405)

  • 1 TL Backpulver

  • 150 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • 130 g Butter, weich

  • 1 Ei

  • 2 EL Milch

  • 2.5 TL Zimt

  • 1 TL Kakaopulver

  • 1 Eiweiß

Zubereitung
  1. 1

    Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Zucker, Vanillezucker, Salz, weiche Butter und Ei zur Mehlmischung geben und mit den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend nochmals auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen durchkneten.

  2. 2

    Teig in zwei Hälften teilen. Milch, Zimt und Kakaopulver vermischen und mit einer Teighälfte verkneten. Beide Teighälften für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

  3. 3

    Beide Teighälften auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen (ca. 30x20 cm). Eiweiß mit einer Gabel verquirlen und ein Teigrechteck damit bestreichen. Das zweite Teigrechteck aufsetzen und ebenfalls mit Eiweiß bestreichen. Den Teig über die lange Seite kompakt aufrollen, in Frischhaltefolie einwickeln und erneut 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

  4. 4

    Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen.

  5. 5

    Die Teigrolle auf Backpapier legen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Plätzchen mit ausreichend Abstand auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.

  6. 6

    Für 12-14 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen backen, bis die hellen Teigränder sich leicht bräunen. Herausnehmen und vollständig auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 532kJ 6%

    Energie

  • 127kcal 6%

    Kalorien

  • 17g 7%

    Kohlenhydrate

  • 5g 7%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Für Knusperfans: Rezept für Zimtschnecken-Plätzchen

Sind saftige Zimtschnecken, ob solo oder als Zimtschneckenkuchen, für Sie ein Hochgenuss, der viel zu schnell verputzt ist, schafft unser Rezept für Zimtschnecken-Plätzchen Abhilfe. Im Gegensatz zum frisch am besten schmeckenden Hefeteiggebäck halten sich die Zimtschnecken-Plätzchen aus Mürbeteig in einer Keksdose ein paar Wochen lang.

Tipp: Legen Sie zwischen jede Schicht Kekse Pergament- oder Backpapier, verschließen Sie das Behältnis immer gut und lagern Sie es bei Zimmertemperatur. So hält sich das Gebäck am besten.

In puncto Geschmack und Optik steht die Knuspervariante dem Original in nichts nach: Zimt und Kakaopulver sorgen für das köstliche Aroma und den typischen Schnecken-Look. Und da keine Hefe zum Einsatz kommt, sind unsere Zimtschnecken-Kekse ganz einfach zu backen. So eignen sie sich auch für die Weihnachtsbäckerei mit den Kindern und machen sich auf dem Adventsteller gut.

Back- und Variantentipps für die feinen Kekse

Die Herstellung der beiden Teighälften ist denkbar einfach. Bei Mürbeteig ist es lediglich wichtig, ihn nicht zu lange zu kneten, sonst kann er klebrig oder bröselig werden. Das Ausrollen und spätere Aufrollen der Zimtschnecken-Plätzchen wird durch die Ruhezeiten im Kühlschrank erleichtert. Bei Zeitmangel kann der Teig auch etwa halb so lang ins Gefrierfach. Bei der Backzeit gilt: Die Kekse sollten eher eine helle Farbe behalten. Das kann je nach Größe der Teiglinge auch deutlich kürzer als die im Rezept angegebenen 12 bis 14 Minuten dauern.

Sie mögen es saftiger? Dann bieten sich Teigvarianten an. Während unsere Zimtschnecken-Plätzchen ohne Frischkäse auskommen, können Sie diese Zutat unter den Teig mischen und diesen so etwas geschmeidiger gestalten. Auch ein Zuckerguss als Verzierung verleiht dem Gebäck einen saftigeren und süßeren Charakter. Möchten Sie unsere Zimtschnecken als Weihnachtsplätzchen backen, empfehlen sich als würzige Ergänzung und Alternative schwedische Zimt-Plätzchen. Legen Sie die auf die Gebäckplatte und auch noch feine Erdnussplätzchen mit Vanillearoma, kann das Fest kommen!