Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Hauptsächlich bekannt als Beilage zu herzhaften Fleisch-Gerichten – Yorkshire-Pudding kommt aus der englischen Küche und ist ganz einfach hergestellt.
Schließen

Yorkshire-Pudding

Genug Soße können Sie eigentlich nie haben. Genügend Möglichkeiten, sie aufzusaugen, ebenfalls nicht – und genau deshalb kennt die englische Küche zum Braten die perfekte Alternative zum Brot: Yorkshire Pudding, eine leckere Pastete, die Sie mithilfe unseres Rezepts selbst backen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

6 Portionen

Zutaten:
  • 130 g Weizenmehl (Type 405)

  • 2 Ei

  • 0.25 TL Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 Prise Muskatnuss

  • 200 ml Milch

  • 6 EL Sonnenblumenöl

Utensilien

Muffinblech mit 6 Mulden

Zubereitung
  1. 1

    Mehl in eine Schüssel sieben. Eier mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss verquirlen. Zuerst das Mehl, dann die Milch unterrühren. Teig für 30 Minuten ruhen lassen.

  2. 2

    Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  3. 3

    Jeweils 1 EL Öl in eine Mulde der Muffinform geben und mit einem Pinsel sorgfältig verteilen.

  4. 4

    Das Muffinblech im Ofen heiß werden lassen. Den Teig in die heißen Mulden gießen, bis diese zur Hälfte gefüllt sind und zügig zurück in den Ofen stellen. Für 15-20 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist. Den Ofen während der Backzeit nicht öffnen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 888kJ 11%

    Energie

  • 212kcal 11%

    Kalorien

  • 27g 10%

    Kohlenhydrate

  • 7g 10%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Yorkshire-Pudding-Rezept: Englands Gebäck zum Sonntagsbraten

Englands kulinarisches Sonntagsritual beinhaltet Geflügel, Schweine- oder Rindfleisch, findet als gemeinsamen Nenner jedoch immer den Backofen. Dort gart sowohl im Pub als auch zu Hause jeden Sonntag aufs Neue der "Sunday Roast", ein aromatischer, saftiger Braten mit klarer Beilagenliste. Erbsen und Kartoffeln gehören ebenso dazu wie "Gravy", die braune Soße – und Yorkshire Pudding. Der ist weder flüssig noch groß verwandt mit "Black Pudding", dem britischen Äquivalent zur Blutwurst. Stattdessen haben Sie eine Art Blätterteigpastete vor sich, wenn Sie sich an unser Yorkshire-Pudding-Rezept halten. Wobei die Zutaten für den Teig grundsätzlich derselben Anleitung folgen: Salz, Mehl, Milch, Eier und Fett brauchen Sie immer. Wobei ein Yorkshire Pudding in England häufig auf Rindernierenfett setzt, während Sie für unser Rezept Sonnenblumenöl nutzen. Zum Würzen verwenden Sie – ganz im Sinne englischer Tradition – Pfeffer sowie Muskat.

Yorkshire Pudding: nur echt mit Mulde

In England wandert Yorkshire Pudding häufig gemeinsam mit dem Sunday Roast in den Ofen. Dort gart er unter dem Fleisch und bekommt so in schöner Regelmäßigkeit den einen oder anderen Tropfen Bratensaft ab, was das Aroma des Gebäcks intensiviert. Ebenfalls essenziell für traditionell englischen Yorkshire Pudding ist die Mulde in der Mitte des Gebäcks, die Sie auf dem Teller mit Soße füllen können. Sie entsteht, wenn Sie die Beilage wie nach unserem Rezept in einer Muffinform backen. Achten Sie nur darauf, sie gut einzufetten und intensiv zu erhitzen, ehe Sie den Teig hineingeben. Sonst geht er nicht richtig hoch. Servieren können Sie unseren Yorkshire Pudding natürlich nicht nur zum Braten. Rosa gegartes Roastbeef passt ebenso dazu. Vielleicht möchten Sie auch gleich Ihr gesamtes Wochenende im Sinne englischer Küchentradition gestalten. Dafür nutzen Sie unsere Auswahl englischer Rezepte. Dabei lernen Sie natürlich auch, wie Sie Fish & Chips zubereiten.