Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Kleine Windbeutel mit einer leckeren Beeren-Frischkäsefüllung zum Selbermachen. Ob als köstliches Dessert oder als Snack zwischendurch – schmecken tun sie immer!

Windbeutel

Krosse Schale, sahniger Kern: Feine Windbeutel aus luftigem Brandteig begeistern mit ihrer cremigen Füllung. Backen Sie die appetitlichen Häppchen mit einer besonders aromatischen Vanillesahne.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

8 Portionen

Für den Brandteig:
  • 200 g Mehl

  • 60 g Butter

  • 250 ml Wasser

  • 1 Prise Salz

  • 5 Ei

Für die Beeren-Frischkäsefüllung:
  • 80 g Himbeere

  • 80 g Erdbeere

  • 40 g Gelierzucker 1:3

  • 300 ml Sahne

  • 3 Päckchen Sahnesteif

  • 160 g Frischkäse

  • 1 Päckchen Vanillezucker

Utensilien

Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1

    Den Backofen auf 200°C vorheizen. Für den Brandteig Butter, Wasser und Salz in einen Topf ge-ben und kurz aufkochen. Das Mehl hinzugeben und zügig verrühren, sodass ein Teigball entsteht. Dieser muss nun noch eine Minute unter Hitzezufuhr im Topf gewendet - im Fachjargon abge-brannt - werden, bis ein feiner weißer Belag am Topfboden entsteht. Vom Herd nehmen und den Teig in eine Schüssel geben.

  2. 2

    Ein Ei zum Teig geben und mit Hilfe einer Küchenmaschine gut unter den Teig rühren. Diesen Vorgang mit allen Eiern nacheinander wiederholen.

  3. 3

    Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und ca. 16 Windbeutel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. 25 Minuten backen. Den Ofen ausschalten und die Windbeutel noch 10 Minuten im Backofen ruhen lassen. Wichtig: den Backofen während der ge-samten Back- und Ruhezeit nicht öffnen, da die Windbeutel sonst in sich zusammenfallen. An-schließend aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

  4. 4

    Für die Creme die Erdbeeren kleinschneiden und zusammen mit den Himbeeren und dem Gelier-zucker in einen Topf geben. Die Beeren mit einer Gabel zerdrücken und aufkochen lassen. So lange köcheln, bis die Flüssigkeit nahezu vollständig verdampft ist. Die Beeren anschließend durch ein Sieb drücken und das Gelee hierbei in einer kleinen Schüssel auffangen. Etwas abkühlen lassen.

  5. 5

    Sahne und Sahnesteif steifschlagen. Frischkäse und Vanillezucker unterrühren. Nun das Beeren-püree unterheben. Die Beeren-Frischkäsecreme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben. Die Windbeutel mit einem Messer aufschneiden und mit Beerencreme füllen. Abschließend mit Puderzucker bestäuben.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1767kJ 21%

    Energie

  • 422kcal 21%

    Kalorien

  • 34g 13%

    Kohlenhydrate

  • 28g 40%

    Fett

  • 10g 20%

    Eiweiß

Windbeutel-Rezept: süß oder herzhaft gefüllt

Kleine Teilchen laufen auf der Kaffeetafel gerne zu großer Form auf. In unserem Mini-Windbeutel-Rezept bildet ein leckerer Kern aus Sahne das geschmackliche Herzstück, das in einen feinen, luftigen Teig gebettet wird. Für das gefüllte Naschwerk im Kleinformat brauchen Sie nicht viele Zutaten: Aus Butter, Mehl, Wasser, Eiern und einer Prise Salz ist der Teig im Nu zubereitet. Wichtig ist, dass Sie die Masse vorsichtig in einem Topf auf dem Herd erhitzen und dabei ständig rühren, um alles langsam "abzubrennen" – daher stammt die Bezeichnung Brandteig. Die Eier erst untermischen, wenn der Teig nur noch lauwarm ist. Die Konsistenz der Masse sollte so geschmeidig und glatt sein, dass sie nur langsam von einem Löffel abfällt und sich problemlos durch einen Spritzbeutel mit runder Tülle drücken lässt.

Im klassischen Windbeutel-Rezept besteht die Füllung aus Sahne, die sich individuell mit Vanille, Mokka, Eierlikör, Schokolade oder gemahlenen Nüssen verfeinern lässt. Sehr lecker schmecken die Brandteig-Törtchen mit Pistaziensahne: In unserem Rezept sind die grünen, nussähnlichen Früchte Bestandteil der Sahnefüllung und dienen fein gehackt gleichzeitig als Dekor.

Windbeutel schmecken auch herzhaft gefüllt köstlich. Da der Brandteig an sich nicht gesüßt wird, stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen: von der Hackfleischfüllung über Kräuterquark bis zur Käsecreme.

So bringen Sie den Brandteig im Windbeutel-Rezept in Form

Aus Brandteig lassen sich regelrechte Kunstwerke formen. Verwenden Sie einfach einmal eine Sterntülle oder formen Sie mit zwei Löffeln statt mit einem Spritzbeutel Figuren nach Lust und Laune. Soll zu feierlichen Anlässen ein besonderes Backwerk auf den Tisch kommen, bilden Schwäne aus Brandteig einen tollen Blickfang. Dazu spritzen Sie mit verschieden dicken Tüllen den Teig für Körper, Hals und Flügel einzeln auf das Backblech und setzen den Schwan nach dem Füllen zusammen. Auch Windbeutelkörbchen sehen sehr dekorativ aus und lassen sich gut mit Sahne und frischen Beeren oder Kirschen füllen. Damit Sie den gebackenen Brandteig beim Aufschneiden nicht beschädigen, verwenden Sie am besten ein Messer mit Wellenschliff (Brotmesser) und teilen das Backwerk, wenn es noch warm ist.

Profiteroles, die ganz kleinen Windbeutel, lassen sich auch im Ganzen füllen. Dazu drücken Sie den Spritzbeutel mit einer sehr kleinen Tülle fest in den Teig und geben die Masse hinein. Sie haben Lust auf ein Windbeutel-Rezept bekommen, aber keinen Spritzbeutel im Haus? Als Alternative zum Brandteig können Sie auch mit einem Rührteig und einer Fritteuse leckere Teilchen herstellen.