Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Wildlachs-Tatar

Wildlachs-Tatar

Clever kombiniert mit fruchtiger Mango und feiner Chiliwürze sorgt Lachstatar für ein besonderes Geschmackserlebnis. Lassen Sie sich von den diversen Zubereitungsmöglichkeiten inspirieren und verwöhnen Sie Ihre Gäste mit feinen Kreationen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 250 g Lachsfilet

  • 1 kleine Mango

  • 60 g Frühlingszwiebel

  • 1 kleine Chilischote, rot

  • 0.5 EL Petersilie

  • 0.5 EL Dill

  • Salz

  • Pfeffer

  • 4 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 2 EL Limettensaft

Zubereitung

  1. 1

    Wildlachs in ganz kleine Würfel schneiden.

  2. 2

    Die Mango längs in 3 Teile schneiden, dabei mit dem Messer dicht entlang der beiden Seiten des im mittleren Teil liegenden Steins fahren. Aus den äußeren Teilen der Frucht mit einem Esslöffel das Fruchtfleisch in einem Stück herauslösen, dabei mit dem Löffel ganz dicht an der Schale bleiben. Das Fruchtfleisch in ganz kleine Würfel schneiden.

  3. 3

    Frühlingszwiebeln putzen und fein würfeln, Chilischote längs halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

  4. 4

    Lachs, Mango, Frühlingszwiebeln, Chili, Kräuter, Salz, Pfeffer, Olivenöl und den Limettensaft in eine Schüssel geben und alles miteinander vermischen.

  5. 5

    Das Wildlachs-Tatar nach Belieben auf frischen Baguette anrichten und mit halbierten Limettenscheiben garnieren.

  6. 6

    Entdecken Sie weitere Wildlachs-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 611kJ 7%

    Energie

  • 146kcal 7%

    Kalorien

  • 9g 3%

    Kohlenhydrate

  • 17g 24%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Tatar mit frischem und geräuchertem Lachs

Ob klassisch serviert mit Weißbrot, in feinen Suppen oder zu frischen Waffeln – Lachstatar ist ein echter Genuss für alle Fischliebhaber. Die zarten Filetwürfelchen sind die Grundlage, und die Köstlichkeit ist im Handumdrehen zubereitet. Denn Sie müssen den Lachs weder braten noch kochen. Und bereits bei der Zusammenstellung der Zutaten können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Mal frisch mit rohem Lachsfilet, mal deftig mit Räucherlachs – ein Tatar schmeckt immer. Überraschen Sie Ihre Gäste auch einmal mit ausgefalleneren Variationen und kombinieren Sie Lachstatar mit würzigem Wasabi und Gurke, einem fruchtig-süßen Limetten-Honig-Dressing oder Avocado. Probieren Sie doch zum Beispiel unser leckeres Lachskotelett mit Wasabi-Dip oder richten Sie unsere Avocado-Ceviche-Platte selbst an. Auch andere Fischsorten bilden eine hervorragende Ergänzung, so wie beispielsweise in unserem Rezept für ein Fisch-Duett mit Matjestatar. Wenn Sie es lieber klassisch mögen, können Sie das Tatar mit deftigen Rösti oder Gemüsepuffern genießen. Edel angerichtet als Lachstatar-Türmchen sind die feinen Fischwürfel aber auch auf Festtagstafeln ein Highlight und beeindrucken sowohl Freunde als auch die Familie.

Lachstatar-Rezept: lecker und nährstoffreich

Lachstatar schmeckt nicht nur lecker, es ist auch gesund: Denn Lachs ist ein hervorragender Omega-3-Fettsäure-Lieferant und enthält zudem die wichtigen Vitamine D, B6 und B12 sowie die Mineralstoffe Kalium und Jod. Dadurch werden Herz und Kreislauf unterstützt. Außerdem ist der Verzehr von Lachs sehr zu empfehlen, wenn Sie auf eine schlanke Linie achten, da er ungesättigte Fettsäuren enthält, die im Gegensatz zu gesättigten Fettsäuren länger satt machen. Mit dazu passendem frischen Obst und Gemüse – so wie Mango, Papaya, Avocado oder Gurke – stellt Lachstatar eine vollwertige Mahlzeit dar.

Woher das Lachstatar seinen Namen hat

Namensgeber ist einem Mythos zufolge das Volk der Tataren. Diese sollen ihr Fleisch tagsüber unter ihren Sätteln mürbe geritten haben, um es abends zwar roh, aber weich verzehren zu können. Unser EDEKA-Experte Max Ehmke erklärt, was genau Tatar ist, woraus es außer Lachs zubereitet werden kann und worauf Sie bei der Lagerung achten sollten. Falls Sie weitere Gerichte mit Lachs essen möchten, finden Sie in unseren Rezepten tolle Ideen von Lachslasagne und Lachs mit Spargel über Lachsauflauf mit Reis bis hin zu gebratenen Lachssteaks. Probieren Sie es aus und lassen Sie es sich schmecken!