Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Veganer Burger
Schließen

Veganer Burger

Dieses Rezept für veganen Burger ist der Beweis, dass fleischloser Genuss nicht Verzicht bedeuten muss: Es wird mit selbst gebackenen Brötchen, Tofu-Patty, Salat, Guacamole & Paprika-Tomaten-Salsa zubereitet und begeistert nicht nur Veganer!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

8 Portionen

Für die Guacamole:
  • 2 Avocado

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Limette, Saft auspressen

  • Salz

  • Pfeffer

  • Agavendicksaft

Für die Paprika-Tomaten-Salsa
  • 2 Tomate

  • 1 Paprika, rot

  • 1 Zwiebel, rot

  • 0.5 Bund Petersilie

  • 1 Chilischote

  • 4 EL Tomatensauce

  • Salz

  • Agavendicksaft

Für die veganen Burger:
  • 340 g Tofu

  • 1 Zwiebel, rot

  • 1 gestr. EL Sojamehl

  • 2 EL Wasser

  • 1 EL Pesto verde, vegan

  • 60 g Sprossen-Mix

  • 1 EL Johannisbrotkernmehl

  • Salz

  • Salz

  • Pfeffer

Für die Brötchen:
  • 170 g Weizenmehl (Type 1050)

  • 80 g Maismehl

  • 0.5 TL Salz

  • 1 gestr. TL Backpulver

  • 1 EL Sojamehl

  • 3 EL Wasser

  • 1 geh. TL Zucker

  • 1 Tasse Wasser, lauwarm

  • 1 Packung Trockenhefe

  • 60 ml Olivenöl, kalt gepresst

Außerdem:
  • etwas Öl zum Braten

  • etwas Romanasalat

  • etwas Sesam

Zubereitung
  1. 1

    Für die Brötchen die beiden Mehlsorten mit Salz und Backpulver in einer Teigschüssel mischen. Sojamehl mit 3 EL Wasser als Ei-Ersatz in einer Tasse anrühren und zusammen mit den restlichen Teig-Zutaten zum Mehl geben. Mit den Händen einen geschmeidigen Teig kneten, gegebenenfalls etwas lauwarme Flüssigkeit oder Mehl zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Teig mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort auf das doppelte Teigvolumen aufgehen lassen, anschließend nochmals kräftig durchkneten und erneut etwa 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  2. 2

    Teig kneten, anschließend in 8 bzw. 16 Portionen aufteilen und zu Brötchen bzw. Minibrötchen formen. Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und erneut bis auf doppelte Größe aufgehen lassen. Mit Wasser besprühen und mit Sesam bestreuen. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 190°C Ober-/Unterhitze etwa 18 Minuten backen, bis die Brötchen anfangen zu bräunen.

  3. 3

    Für die Burger Tofu zerbröseln, Zwiebel fein schneiden. 2 gestrichene EL Sojamehl mit 2 EL Wasser als Ei-Ersatz anrühren und zusammen mit dem Pesto zum Tofu geben.

  4. 4

    Die Hälfte der Tofu-Masse pürieren und zusammen mit den Sprossen zur restlichen Tofu-Masse geben. Masse zusammen mit Johannisbrotkernmehl verkneten und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. 5

    Aus der Tofu-Masse 8 flache Burger oder 16 Mini-Burger formen und in Olivenöl bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 3 Minuten braten.

  6. 6

    Für die Paprika-Tomaten-Salsa Tomaten, Paprika und Zwiebel fein würfeln. Petersilie in feine Streifen schneiden, Chilischote von der weißen Innenhaut und den Kernen befreien, anschließend je nach gewünschter Schärfe eine halbe oder ganze Chilischote sehr fein schneiden und zum restlichen Gemüse geben. Mit Tomatensauce vermengen und mit Salz und Zucker oder Dicksaft abschmecken.

  7. 7

    Für die Guacamole Avocados halbieren, Fruchtfleisch mit Hilfe eines Löffels aus den Schalen heben und mit einer Gabel zerdrücken. Knoblauch sehr fein schneiden, Limette auspressen. Saft und Knoblauch mit dem Avocado-Fruchtfleisch vermengen, anschließend mit Salz, Pfeffer und Zucker oder Dicksaft abschmecken.

  8. 8

    Burger-Brötchen aus dem Backofen nehmen, etwas abkühlen lassen und anschließend aufschneiden. Romanasalat in feine Streifen schneiden. Brötchen-Unterseiten mit Guacamole bestreichen und mit Salatstreifen belegen. Jeweils einen Burger darauf legen und einen EL bzw. TL (für die Mini-Burger) Salsa darauf geben. Mit der oberen Brötchen-Hälfte abdecken. Auch lecker dazu: Guacamole! Essen Sie Fleisch, ist unser [Mini-Burger-Rezept](https://www.edeka.de/rezepte-ernaehrung/rezepte/rezeptsuche/mini-burger-

  9. 9

    jsp) ein Tipp. Für ein weiteres veganes Fleisch probieren Sie doch unsere veganen Wraps mal aus! Kleine süße Snacks ohne tierische Zutaten backen Sie mit unserem Rezept für vegane Müsliriegel!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1537kJ 18%

    Energie

  • 367kcal 18%

    Kalorien

  • 31g 12%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Knackig, knusprig und superköstlich: Veganer-Burger-Rezept

Die Zeiten, in denen der Hamburger das Image eines eher ungesunden Fast Foods hatte, sind längst vorbei: Im Laufe seiner langjährigen Erfolgsgeschichte avancierte das beliebte Hacksteak-Brötchen vom schnellen Imbiss zur echten Delikatesse.

Kein Wunder, dass es mittlerweile eine geradezu grenzenlose Auswahl der unterschiedlichsten Burger-Rezepte gibt. Sogar ganz ohne Fleisch – also der Zutat, die in dem traditionsreichen Klassiker aus Amerika eigentlich die Hauptrolle spielt.

Für Fischliebhaber beispielsweise ist unser Fischburger eine tolle Alternative: Er wird mit Seelachs, Makrele und Salat zubereitet, wobei fruchtige Ananasscheiben in Kombination mit Curry für eine exotische Note sorgen.

Da sich heutzutage immer mehr Menschen für eine vegetarische oder gar vegane Ernährung entscheiden, wächst natürlich auch die Rezeptanzahl rein pflanzlicher Burger. Oftmals werden vegane Bratlinge aus Soja hergestellt, genau wie viele andere Fleischersatzprodukte.

So wird auch dieses Rezept für vegane Burger mit Tofu realisiert: Die gebratenen Pattys versprechen herzhaft-knusprigen Genuss und werden in selbst gebackenen Buns (= Brötchen) serviert.

Perfekt wird das Ganze allerdings erst durch aromatisch-würzige Soßen. Von der cremigen Guacamole mit Avocado, Knoblauch und Limette bis zur scharfen Paprika-Tomaten-Salsa mit Zwiebel, Chili und frischen Kräutern: Entdecken Sie, wie köstlich fleischloses Essen schmecken kann!

Welche Rezepte gibt es für vegetarische & vegane Hamburger?

Keine Frage: Selbst die besten Pattys aus Soja können auf Dauer ein bisschen langweilig werden. Zum Glück gibt es viele leckere Möglichkeiten, um noch mehr Abwechslung in den fleischlosen Speiseplan zu bringen.

Unser veganer Gemüseburger beispielsweise bietet pflanzlichen Genuss mit orientalischer Note: Hier wird der vegane Burger-Patty aus Kichererbsen, Karotten, Knoblauch, Kreuzkümmel und Koriander hergestellt. Verfeinert wird der fleischlose Doppeldecker mit einer Cocktailsoße, die neben (pflanzlicher) Mayonnaise und Ketchup auch die orientalische Würzpaste Harissa enthält. Das Ergebnis: eine Spezialität, die zu einem kulinarischen Kurzurlaub in Marokko oder anderen Ländern der arabischen Welt einlädt.

Darüber hinaus finden Sie hier natürlich auch fleischlose Burger-Rezepte, die ganz ohne Patty vollen Genuss bieten. Zum Beispiel vegetarische Cheeseburger mit gebackenen Auberginen, gegrillten Zucchini, frischem Blattsalat, fruchtigen Tomatenscheiben und italienischem Parmesan. Lassen Sie sich einfach inspirieren!