Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Veganer Bohnen-Burger
Schließen

Veganer Bohnen-Burger

Veganes Fast Food – aber selbst gemacht. Mit diesem einfachen Rezept für einen Bohnen-Patty werden selbst Fleischliebhaber staunen, wie köstlich vegane Gerichte schmecken können.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für das Bohnenpattie:
  • 1 kleine Zwiebel

  • 1 EL Rapsöl

  • 200 g Schwarze-Bohnen, gegart

  • 200 g Kidney-Bohnen

  • 2 EL Haferflocken

  • 2 EL Leinsamen, geschrotet

  • 1 TL Paprikapulver

  • 2 EL Tomatenmark

  • 100 g Paniermehl

  • Salz

  • Pfeffer

  • 2 EL BBQ-Sauce

Für die Burger Soße:
  • 2 EL Mayonnaise, vegan

  • 1 TL Senf, mittelscharf

  • 1 TL Ketchup

  • 1 Msp. Rauchpaprikapulver

  • Salz

  • Pfeffer

Für die Burger:
  • 2 große rote Zwiebel

  • 2 EL Zucker

  • 1 EL Balsamessig

  • 1 Avocado, z.B. EDEKA mit Apeel-Schutzhülle

  • 4 Blattsalat

  • 4 Burger-Buns (vegan)

Zubereitung
  1. 1

    Die Zwiebel pellen, in feine Würfel schneiden und im Rapsöl anschwitzen. Die Bohnen zusammen mit den Haferflocken, den Leinsamen, dem Paprikapulver, dem Toma-tenmark, dem Paniermehl, Salz und Pfeffer sowie der angeschwitzten Zwiebeln in einen Standmixer geben und zu einer feinen Masse pürieren.

  2. 2

    Die Bohnenmasse zu Patties formen und für 5-7 Minuten bei indirekter Hitze grillen oder 5 Minuten von jeder Seite bei mittlerer Hitze anbraten, anschließend mit BBQ Soße bestreichen und warmhalten.

  3. 3

    Für die Burger-Soße, die Mayonnaise, Senf und Ketchup miteinander verrühren. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. 4

    Für die karamellisierten Zwiebeln die Zwiebel pellen und in feine Scheiben schneiden. Den Zucker zusammen mit 2 EL Wasser in einem kleinen Topf erhitzen, bis dieser gleichmäßig karamellisiert ist. Die Zwiebeln hineingeben und für 2 Minuten anschwit-zen. Mit Balsamicoessig ablöschen, erneut umrühren und von der Herdplatte ziehen.

  5. 5

    Für die Burger Avocado halbieren, Kern entfernen und in Scheiben schneiden. Die Burger Buns im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft für 7 Minuten erwärmen.

  6. 6

    Die veganen Burger Buns mit der Burger-Soße bestreichen und mit den Zutaten be-legt servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1901kJ 23%

    Energie

  • 454kcal 23%

    Kalorien

  • 86g 33%

    Kohlenhydrate

  • 12g 17%

    Fett

  • 26g 52%

    Eiweiß

Vegane Bohnen-Patties zubereiten

Vegane Burger-Läden schießen aus dem Boden wie Pilze nach dem Regen. Doch um vegan zu genießen, brauchen Sie Ihr Zuhause nicht einmal zu verlassen. Denn Burger gelingen auch am heimischen Herd!

Im Mittelpunkt dieses klasse Veggie-Burgers steht der vegane Burger-Patty aus Bohnen, Haferflocken, Leinsamen, Paniermehl, Zwiebeln und Gewürzen. Haferflocken und Paniermehl sorgen dafür, dass die Patties beim Braten nicht auseinanderfallen. Statt Reibemehl können Sie auch Weizen-, Dinkel- sowie Vollkornmehl unter die Bohnen mischen. Lassen Sie die Hülsenfrüchte vor dem Pürieren gut abtropfen, damit der Teig nicht zu feucht wird. Besonders gut formen lassen sich die veganen Burger-Bratlinge, wenn Sie die Rohmasse vorher zwei bis drei Stunden in den Kühlschrank stellen. Sie hält sich gekühlt mehrere Tage, wie übrigens auch die fertigen Patties. Dank der Haferflocken und der Bohnen ist unser veganer Bohnen-Patty reich an Proteinen und Ballaststoffen.

Welche Zutaten gehören auf einen guten Veggie-Burger?

Wir würzen die veganen Burger aus Bohnen mit Paprika, Tomatenmark und Barbecuesoße. Sie dürfen hier aber tief in Ihre Kräuter- und Gewürz-Trickkiste greifen und kulinarisch kreativ werden. Probieren Sie zum Beispiel Chili, Kreuzkümmel, fertige Fleisch-Gewürzmischungen oder frische Kräutern wie Oregano, Majoran und Petersilie aus.

Neben einer würzigen Soße braucht unser cooler Veggie-Burger nun noch ein paar Extras wie karamellisierte Zwiebeln, Avocado und Salat. Bei den Burger-Toppings haben Sie aber immer die Qual der Wahl: Krönen Sie Ihre veganen Burger aus Kidneybohnen mit Tomate, Gurke, veganem Käse oder Gewürzgurken und gerösteten Zwiebeln. Einen exotischen Touch bekommt das vegane Fast Food-Highlight mit Apfelscheiben, gegrillter Ananas oder Mango, Hummus, Babyspinat oder süßer Feigenmarmelade.

Appetit auf mehr? Dann stöbern Sie in unseren abwechslungsreichen Burger-Rezepten!