Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Der Klassiker zur Weihnachtszeit: Vanillekipferl. Damit auch jeder in den Genuss kommen kann, probieren Sie doch mal unser Rezept für Vegane Vanillekipferl.
Schließen

Vegane Vanillekipferl

Weihnachten ohne diese süßen Halbmonde? Undenkbar! Und dieses Jahr kann auch ganz sicher die ganze Familie von den heiß geliebten Plätzchen naschen. Schließlich gelingen unsere buttrig-zarten veganen Vanillekipferl ganz ohne Zutaten tierischen Ursprungs.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Zutaten:
  • 280 g Weizenmehl

  • 2 Vanilleschote

  • 120 g Mandeln, gemahlen

  • 100 g Zucker

  • 230 g Margarine

Außerdem:
  • Puderzucker zum Besieben

Zubereitung
  1. 1

    Vanilleschoten längs halbieren und das Mark herausschaben. Mehl mit Mandeln, Vanillemark und Zucker in einer Schüssel mischen. Margarine in Flöckchen zugeben. Mit den Händen alle Zutaten krümelig kneten. Den Teig zwischen den Handflächen reiben, bis kleine Streusel entstehen. Dann zu einem glatten Teig verkneten und eine Kugel formen. In Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank kaltstellen.

  2. 2

    Den Teig in 4 Portionen teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen mit ca. 2-3 cm Durchmesser formen.

  3. 3

    Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen. Die Rollen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und zu fingerdicken Nudeln rollen, dabei die Enden jeweils etwas schmaler auslaufen lassen.

  4. 4

    Aus den Teignudeln kleine Kipferl biegen, auf die vorbereiteten Bleche legen und für 12-14 Minuten im Ofen goldbraun backen. Darauf achten, dass die Kipferl nicht zu braun werden.

  5. 5

    Vanillekipferl aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1193kJ 14%

    Energie

  • 285kcal 14%

    Kalorien

  • 14g 5%

    Kohlenhydrate

  • 23g 33%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Vegane Vanillekipferl: Gebäck-Klassiker im modernen Gewand

Vegan backen ist aufwendig? Von wegen! Unser einfaches Rezept für vegane Vanillekipferl gelingt selbst absoluten Back-Anfängern und listet gerade einmal fünf Zutaten auf. Tatsächlich müssen Sie für diese Abwandlung des beliebten Kult-Gebäcks lediglich die Butter mit Margarine austauschen. Einfacher geht es nicht.

Aber: Achten Sie darauf, dass die Margarine tatsächlich als vegan gekennzeichnet ist. Manchen Produkten sind nämlich tierische Rohstoffe wie etwa Buttermilch zugesetzt. Die Margarine sollte übrigens immer frisch aus dem Kühlschrank kommen, bevor Sie sie verarbeiten. Nur so wird der Mürbeteig für Ihre Vanillekipferl mit Vanilleschote buttrig-zart und zergeht später förmlich auf der Zunge.

Die zweite wichtige Zutat für Ihr Gebäck sind natürlich die Mandeln. Sehr fein schmecken die Vanillekipferl mit geschälten, gemahlenen Mandeln. Etwas kerniger werden sie mit ungeschälten Mandeln.

Sie merken beim Formen der Vanillekipferl, dass die Masse zu krümelig ist? Geben Sie für ein geschmeidiges Ergebnis einen Schuss eiskaltes Wasser hinzu.

Der Vanillekipferl-Teig schmeckt übrigens noch besser, wenn Sie ihm eine Prise Salz und etwas Zitronenabrieb hinzufügen. Wir sind uns sicher: Ihre Liebsten werden von diesen veganen Keksen nicht genug bekommen.

Weihnachtsplätzchen vegan backen

Sie scheuen vor veganem Backen zurück? Unsere veganen Vanillekipferl ohne Ei und Butter beweisen, dass veganes Naschen ganz einfach ist. Für viele Ihrer liebsten Weihnachtsplätzchen-Rezepte müssen Sie eigentlich nur vereinzelte Zutaten austauschen. Das Rezept verlangt nach Ei? Ersetzen Sie es mit einem Mix aus zwei Esslöffeln gemahlenen Leinsamen oder Chiasamen mit vier Esslöffeln Wasser. Das Gebäck benötigt einen Schuss Milch? Mandel-, Kokos- oder Reismilch gehen genauso gut und sind tolle geschmacksneutrale Alternativen. Ebenso einfach finden Sie im Handel fertige vegane Alternativen für Sahne.

Sie wollen Gelatine ersetzen? Mögliche Optionen sind hier Agar-Agar, Johannisbrotkernmehl oder Kartoffelstärke, die allesamt ebenso gut binden. Sie sehen: Mit ein paar unkomplizierten Handgriffen und dem richtigen Know-how verwandeln Sie all Ihre vertrauten Advents-Leckereien in ebenso leckere vegane Weihnachtskekse. Probieren Sie es aus!