Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Vegane Grillspieße
Schließen

Vegane Grillspieße

Gegrilltes Gemüse ist eine Spezialität der mediterranen Küche: Mit diesem Rezept bereiten Sie vegane Grillspieße zu, die für Furore auf dem Rost sorgen. Alles, was Sie brauchen, ist Gemüse, Olivenöl und Gewürze.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 Zucchini

  • 1 Paprika, rot

  • 1 kleine Aubergine

  • 12 kleine Champignon, weiß

  • 1 Bund Koriander, frisch

  • 200 ml Olivenöl

  • Salz

  • Pfeffer

Utensilien

Metallspieße

Zubereitung
  1. 1

    Zucchini waschen und in 16 gleichgroße Würfel schneiden. Paprika waschen, halbieren und Kerne entfernen. Dann achteln und in grobe Stücke schneiden.

  2. 2

    Aubergine kalt abspülen und in Würfel schneiden, sodass die Paprika und Aubergine gleich groß sind. Champignons waschen und Stiele entfernen. Große Champignons halbieren.

  3. 3

    Abwechselnd Zucchini, Paprika, Champignons und Aubergine auf die Metallspieße stecken.

  4. 4

    Koriander waschen und gut abtropfen lassen. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einem Korianderöl pürieren. Grillspieße mit Korianderöl bestreichen und 20 Minuten ziehen lassen.

  5. 5

    Anschließend ca. 15-20 Minuten offen und direkt, bei mittlerer Hitze grillen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Restliches Korianderöl darüber geben und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2068kJ 25%

    Energie

  • 494kcal 25%

    Kalorien

  • 10g 4%

    Kohlenhydrate

  • 51g 73%

    Fett

  • 5g 10%

    Eiweiß

In 30 Minuten fertig: Rezept für vegane Grillspieße

Ein lauer Sommerabend ist wie dafür geschaffen, um den Grill anzuwerfen und in geselliger Runde zu speisen. Die Zeiten, in denen nur Würstchen und Koteletts auf dem Rost brutzelten, ist jedoch definitiv vorbei. Was im Fleischspieß nur als Lückenbüßer taugte, wird im Gemüsespieß zum Protagonisten: Im Trend liegen vegane Grillspezialitäten wie unsere veganen Spieße mit Zucchini, Paprika, Aubergine, Champignons und einer orientalisch gewürzten Koriandermarinade.

Nur zehn Minuten brauchen Sie für die Vorbereitung der Spieße, weitere 20 für das Garen auf dem Grill. Wir empfehlen, das Gemüse auf Metallspieße zu stecken. Haben Sie nur Holzspieße zur Hand, feuchten Sie diese vor dem Grillen etwas mit Wasser an, damit sie nicht so schnell anbrennen.

Vegan grillen: Welches Gemüse eignet sich überhaupt?

Fast alle Gemüsesorten lassen sich auf dem Grill zubereiten: Klassiker sind neben Zucchini, Paprika und Auberginen auch Süßkartoffeln, Tomaten, Fenchel und Zwiebeln. Unbedingt auf das Rost gehört natürlich auch der Maiskolben. Ungewohnt, aber ein echtes Geschmackserlebnis, sind in Alufolie gegrillte Avocados.

Auch Brokkoli und Blumenkohl machen auf dem Grill eine sehr gute Figur, am besten in einer Aluschale. Während sich Tomaten wie übrigens auch Champignons sehr gut füllen lassen, können Sie die meisten anderen Gemüsesorten in Scheiben oder Stücke geschnitten auf Spießen grillen. Wem die veganen Schaschlikspieße nicht ausreichen, der kann sie mit Like Meat-Produkten wie Tofu, Seitan oder Tempeh ergänzen. Diese sollten Sie aber vorher unbedingt marinieren.

Was passt zu veganen Grillspießen?

In unserem Rezept für vegane Gemüse-Grillspieße zaubern wir eine Marinade aus Olivenöl und Koriander. Grill-Marinaden lassen sich aber auch hervorragend aus frischen Kräutern wie Rosmarin, Oregano, Kerbel oder Thymian herstellen. Statt Olivenöl können Sie hitzebeständige Öle wie Rapsöl, Walnuss- oder Erdnussöl verwenden. Servieren Sie zu den veganen Grillspießen Brotspezialitäten wie Bruschetta, Baguette oder indisches Naan. Als Beilagen passen grüne Salate, Couscous oder Nudelsalate.

Wenn Sie ein Gemüsefan sind, sollten Sie sich in unserer Rezeptewelt inspirieren lassen und Gerichte wie vegane Tofu-Gemüse-Spieße oder eine italienische Gemüselasagne ausprobieren.