Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Tomaten-Quiche
Schließen

Tomaten-Quiche

Genießen Sie mit unserer vegetarischen Tomaten-Quiche eine Spezialität der französischen Mittelmeerküche. Die würzige Füllung aus Tomaten, Ziegenkäse und Thymian wird mit Sahne zubereitet und im Anschluss im Mürbeteig gebacken – so lecker.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Füllung:
  • 200 ml Sahne

  • 3 Frühlingszwiebel

  • 4 Ei

  • Salz

  • Pfeffer

  • 250 g Cocktailtomaten

  • 100 g Ziegencamembert

  • etwas Thymian

Für den Teig:
  • 250 g Weizenmehl

  • 1 Ei

  • 160 g Butter

  • 1 Prise Salz

Zubereitung
  1. 1

    Das Mehl auf der Arbeitsfläche anhäufen und in die Mitte eine Mulde drücken. Das Ei in die Mulde geben. Die kalte Butter mit einer Reibe in die Mulde hobeln und Salz hinzufügen.

  2. 2

    Alle Zutaten schnell zu einem Teig kneten. In Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten kaltstellen.

  3. 3

    In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln waschen und in schmale Scheiben schneiden.

  4. 4

    Sahne, Eier, Frühlingszwiebeln, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren.

  5. 5

    Die Arbeitsplatte mit Mehl bestreuen und den Mürbeteig mit einem Nudelholz darauf ausrollen.

  6. 6

    Den ausgerollten Teig in eine Quicheform geben und fest andrücken.

  7. 7

    Die Tomaten auf dem Teig verteilen und die Sahne-Ei-Mischung darüber kippen. Den Ziegenkäse in kleine Würfel schneiden und über der Quiche verteilen. Anschließend ein paar Stängel Thymian über die Quiche streuen.

  8. 8

    Die Quiche bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) für etwa 35-40 Minuten im Ofen garen.

  9. 9

    Die Tomaten auf dem Teig verteilen und die Sahne-Ei-Mischung darüber geben. Den Ziegenkäse in kleine Würfel schneiden und über der Quiche verteilen. Anschließend ein paar Stängel Thymian über die Quiche streuen. Probieren Sie auch das mediterrane gefüllte Zucchini Rezept mit Feta oder unsere herzhafte Rote-Bete-Tarte.

  10. 10

    Lust auf weitere Rezepte mit Quiche? Entdecken Sie unsere Gemüse-Quiche und den Klassiker: Quiche Lorraine. Probieren Sie auch diese leckeren Gemüseauflauf-Rezepte und unser Rezept für Lahmacun und stöbern Sie auch in unseren schönsten Tomaten-Rezepten!

  11. 11

    Keine Zeit zum Kochen? Hier finden Sie unsere Blitzrezepte, die Ihnen eine Menge Zeit sparen! Entdecken Sie auch unsere Kochtipps, Foodporn-Rezepte und weitere leckere und ausgefallene Gerichte in unseren "Genussmomente"-Videos! Unsere Tomatenbutter bereiten Sie ebenfalls innerhalb weniger Minuten zu und kreieren dabei eine aromatische Paste für Brot, Fleisch oder Pasta.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3609kJ 43%

    Energie

  • 862kcal 43%

    Kalorien

  • 52g 20%

    Kohlenhydrate

  • 63g 90%

    Fett

  • 23g 46%

    Eiweiß

Tomaten-Quiche-Rezept mit Ziegenkäse

Die Idee stammt aus Lothringen. Dort floss erstmals eine Füllung auf Milch-Eier-Basis über einen in einer Tarte-Form ruhenden Mürbeteig. Essenzielle Zutat der Ur-Quiche, der berühmten Quiche Lorraine, war außerdem Speck – was nicht bedeutet, dass Sie der Grundidee treu bleiben müssen. Für unser Tomaten-Quiche-Rezept verfeinern Sie knusprigen Mürbeteig mit Ziegencamembert, Cocktailtomaten, Frühlingszwiebeln und Thymian. Fleisch fehlt dagegen auf der Zutatenliste. Entsprechend ist unsere Tomaten-Quiche vegetarisch – und unkompliziert. Nur 25 Minuten müssen Sie selbst tätig werden, danach gart sie im Backofen fertig. Gleichzeitig bereiten Sie den Mürbeteig für unsere Tomaten-Zwiebel-Quiche selbst zu. Warum auch nicht? Mit Mehl, Ei, Salz und – ganz wichtig – kalter Butter genügen schließlich vier Zutaten. Bedenken Sie nur, dass Sie Weizenmehl verwenden, weshalb unsere Tomaten-Quiche nicht low carb ist.

Tipp: Der deftige Kuchen – "Quiche" leitet sich vom Begriff "Kichel" ab, was "Kuchen" bedeutet – lässt sich kalt wie warm servieren und kann auch als mediterranes Fingerfood für Ihr Partybuffet vorbereitet werden. Weitere tolle Ideen gesucht? Entdecken Sie unsere Quiche-Rezepte und unsere knusprige Tomaten-Galette aus Mürbeteig.

Tomaten-Quiche: der Unterschied zur Tarte

Eine essenzielle Zutat unserer Tomaten-Quiche mit Ziegenkäse sind Cocktailtomaten. Aus gutem Grund: Sie schmecken intensiver als andere Sorten und schenken dem Gericht ihr süßlich-würziges Aroma, das wunderbar mit Ziegenkäse harmoniert. So gut, dass Sie die Formel auch anwenden, wenn Sie unsere Zucchini-Ziegenkäse-Quiche-Rezept zubereiten. Verwechseln sollten Sie Tarte und Quiche übrigens nicht, auch wenn beide der gleichen Form entstammen. Während Letztere herzhaft gefüllt wird, kommt Erstere häufig in einer süßen Variante daher. Die bekannteste ist die Tarte Tatin, die vor dem Servieren gestürzt wird. Typischerweise werden Tartes – wie auch unsere Tomaten-Quiche – mit Mürbeteig gebacken, außerdem mit weichen Obst- und Gemüsearten garniert. Doch zurück zur Quiche und ihren Variationsmöglichkeiten. So sind Sie weder auf Speck noch auf den vegetarischen Weg angewiesen. Fisch oder Seafood dient ebenfalls als Option für die Füllung. Probieren Sie dafür unsere Lachs-Blumenkohl-Quiche.

Tipp: Ist Ihre Quiche zu feucht, war die Füllung zu flüssig. Vorbeugen können Sie, indem Sie den Mürbeteig ein paar Minuten allein backen, ehe die Garnitur dazukommt.