Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Teekuchen

Teekuchen

Ein Klassiker aus England: Unser einfacher Teekuchen ist unkompliziert zu backen und schmeckt nicht nur zum Nachmittagstee. Probieren Sie unser Rezept aus! Und lesen Sie sich ein in die britische Tee-Tradition: Wir stellen Ihnen die Varianten vor!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Teig:
  • 0.5 Zitrone, unbehandelt

  • 3 Ei

  • 100 g Zucker

  • 100 g Weizenmehl (Type 405)

  • 100 g Mandel, gemahlen

  • 1 TL Zimt

  • 200 g Butter, weich

  • 30 g Speisestärke

  • 50 g Sultanine

  • 50 g Kirschen, getrocknet

  • 50 g Ingwer, kandiert

  • 50 g Orangeat

Außerdem:
  • Butter zum Einfetten

  • Mehl zum Arbeiten

Utensilien

Kastenform 25 x 11 cm

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 140 Grad Umluft (160 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Kastenform mit Butter einfetten und leicht mit Mehl bestäuben.

  2. 2

    Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Zitronenabrieb, Eier und Zucker mit den Schneebesen eines Handrührgerätes cremig rühren. Mehl, gemahlene Mandeln, Zimt und weiche Butter schaumig schlagen.

  3. 3

    Die Mehl-Butter-Masse und die Ei-Zucker-Masse vermischen. Dann die Speisestärke einarbeiten. Sultaninen, Kirschen, Ingwer und Orangeat zugeben und unterrühren.

  4. 4

    Die Teigmasse in die Kastenform geben und glattstreichen. Für ca. 60 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen goldbraun backen. Herausnehmen und 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1482kJ 18%

    Energie

  • 354kcal 18%

    Kalorien

  • 41g 16%

    Kohlenhydrate

  • 19g 27%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Saftiger Teekuchen – ein englischer Klassiker!

Ein traditioneller englischer Teekuchen steht den Bewohnern seines Herkunftslandes in Sachen Understatement in nichts nach: Hinter einem schlichten Äußeren steckt ein herrlich aromatisches Geschmackserlebnis, das perfekt zu einer Tasse Tee passt. Das war auch die ursprüngliche Idee hinter dem Teekuchen-Rezept: Es wurde als Begleiter für den berühmten englischen Five O'Clock Tea serviert (den man übrigens nicht um Punkt 17 Uhr nippt, sondern irgendwann zwischen 15 und 17 Uhr). Zu diesem Anlass gibt es auch klassische Scones mit Marmelade und Clotted Cream.

Seine Einfachheit ist sein Markenzeichen: Das englische Teekuchen-Rezept enthält im Original Rosinen oder Sultaninen in einem saftigen Teig mit einem Hauch von Zitrusaroma. Und da das Rezept für englischen Teekuchen so unglaublich lecker ist, genießt man es längst schon nicht mehr nur zum Tee. Das Gebäck schmeckt auch hervorragend zum Frühstück oder als süßer Abschluss eines gemütlichen Dinners. Manche vernaschen ihn pur, andere mögen ihn mit etwas Butter bestrichen.

Tradition zelebrieren – mit Afternoon Tea & High Tea

Tradition hin oder her: Beim Teekuchen Backen haben Sie durchaus Raum für Experimente. Probieren Sie unser Rezept mit verschiedenen Trockenfrüchten aus oder fügen Sie eine Prise Zimt hinzu. Und wenn Ihnen die Tasse Tee als Begleiterin zu schlicht erscheint, pfeifen Sie ruhig auf alles Understatement – und laden Sie Ihre Freunde zu einem üppigen traditionellen "High Tea" ein. Dieser wird später als der Fünf-Uhr-Tee (der auch "Afternoon Tea" heißt) eingenommen und ersetzt im Grunde ein Abendessen. Neben britischen Gebäck-Spezialitäten wie Teekuchen, englischem Früchtekuchen, Scones oder Welsh Cakes kommen beim High Tea auch herzhafte Happen wie kalter Braten, Salate und kleine belegte Sandwiches auf den Tisch. Schenken Sie zum Fünf-Uhr-Tee zusätzlich ein Glas Champagner oder einen Sherry aus, sind Sie ganz oben angekommen: beim "Royal Tea".

Fun Fact: Laut einer Statistik der Branchen-Organisation "UK Tea & Infusions" trinken die Briten jährlich mehr als 60 Mrd. Tassen Tee. Wie viel Teekuchen dabei wohl vernascht wird...