Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Weißwein, Sahne und cremiger Gorgonzola verfeinern dieses Gericht. Probieren Sie unser Rezept für eine leckere Spinat-Pasta.
Schließen

Spinat-Pasta

Soll es schnell gehen, entscheiden wir uns oft für eines der berühmtesten Gerichte der italienischen Küche: Pasta mit Tomatensoße. Ähnlich schnell wie der Klassiker – und dabei sehr raffiniert – ist dieses Rezept für eine köstliche Spinat-Pasta. Probieren Sie es aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 40 g Walnusskerne

  • 2 TL Zucker

  • Salz

  • 0.25 TL Rosmarin

  • 400 g Blattspinat, frisch

  • 1 Schalotte

  • 2 Knoblauchzehe

  • 3 EL Olivenöl

  • 50 ml Weißwein

  • 200 g Sahne

  • Pfeffer

  • 400 g Tagliatelle

  • 125 g Gorgonzola

Zubereitung
  1. 1

    Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie duften. Zucker, Salz und Rosmarin zugeben und kurz karamellisieren lassen.

  2. 2

    Den Spinat gründlich waschen und abtropfen.

  3. 3

    Schalotte und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin glasig dünsten. Anschließend mit Weißwein ablöschen und Sahne dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. 4

    Den Spinat dazugeben und bei mittlerer Hitze für ein paar Minuten dünsten. Gelegentlich umrühren.

  5. 5

    Parallel reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und Pasta darin bissfest kochen. Gorgonzola klein schneiden, in die Soße geben und unter Rühren schmelzen lassen.

  6. 6

    Pasta zur Soße geben, alles gründlich miteinander vermengen. Mit den karamellisierten Walnüssen bestreuen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3425kJ 41%

    Energie

  • 818kcal 41%

    Kalorien

  • 82g 32%

    Kohlenhydrate

  • 45g 64%

    Fett

  • 25g 50%

    Eiweiß

Einfaches Rezept für Spinat mit Pasta

Viel zu oft landet Spinat als schnelle Beilage in Form von tiefgekühltem Rahmspinat auf unseren Tellern. Dabei kostet die Zubereitung des grünen Blattgemüses gar nicht viel Zeit – und ist weniger aufwendig, als Sie vielleicht denken. Frischer Spinat muss vor dem Kochen gründlich gewaschen werden. Dicke Stängel sollten Sie dabei entfernen. Das war es aber auch schon an Arbeit, denn gedünstet wird das vitamin- und mineralstoffreiche Gemüse nur ganz kurz: vorzugsweise in Öl mit Knoblauch und/oder Zwiebeln. In unserem Rezept für italienische Spinat-Pasta bereiten wir eine aromatische Soße aus Schalotte, Knoblauch, Weißwein sowie Sahne zu und dünsten das Gemüse darin. Verfeinert wird die schnelle Pasta mit Spinat mit würzigem Gorgonzola. Ein kulinarisches Gedicht!

Wie kann ich Pasta mit frischem Spinat aufbewahren?

Die weitverbreitete Annahme, man könne Spinat nicht gut aufbewahren und schon gar nicht aufwärmen, ist so nicht richtig. Das nitratreiche, einmal gekochte Gemüse sollte aber nicht lange bei Zimmertemperatur stehen. Der Grund: Das Nitrat im Spinat wandelt sich durch Bakterien in Nitrit um – und kann dann Magenverstimmungen auslösen.

Stellen Sie mit dem grünen Gemüse zubereitete Gerichte wie unsere Spinat-Knoblauch-Pasta daher immer sofort in den Kühlschrank, falls etwas übrig bleiben sollte. Länger als einen Tag sollten Sie die Pasta mit Spinat allerdings nicht lagern. Erhitzen Sie die Reste außerdem am besten in der Pfanne bei mindestens 70 Grad. Statt frischem Spinat können Sie übrigens auch die Variante aus dem Tiefkühlfach wählen oder bereits gewaschenen und geputzten Babyspinat für dieses Rezept verwenden. Dann sparen Sie noch ein paar Minuten mehr an Zeit beim Zubereiten und Kochen!

Spinat – gesund und vielseitig

Als Salat, in der Suppe, im Auflauf oder Smoothie – mit Spinatblättern können Sie in der Küche jede Menge anstellen: Bereiten Sie zum Beispiel italienische Nudelspezialitäten wie Ravioli oder Cannelloni mit Spinat und Ricotta zu. Oder begeistern Sie Familie und Freunde mit einem Spinatpesto, das Sie selbst herstellen. Auch im italienischen Nudelsalat machen sich ein paar frische Spinatblätter gut. Und wer an diesem Rezept für vegetarische Spinat-Pasta das kräftige Aroma des berühmten italienischen Blauschimmelkäses schätzt, sollte unbedingt einige unserer köstlichen Gorgonzola-Rezepte ausprobieren.