Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Unser Dessertvorschlag ist perfekt, um Ihre Gäste während der Weihnachtszeit zu verwöhnen. Die süße Creme wird dekorativ im Glas serviert.
Schließen

Spekulatius-Creme

Mit unserem Spekulatius-Creme-Rezept zeigen wir Ihnen, wie vielseitig das würzige Weihnachtsgebäck ist. Auf die Kekse, fertig los – und in weniger als einer halben Stunde ist der Nachtisch mit leckeren Spekulatius-Keksen servierbereit!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 100 g Spekulatius

  • 1 Vanilleschote

  • 1 Orange, unbehandelt

  • 250 g Mascarpone

  • 200 g Joghurt

  • 90 g Zucker

  • 0.5 TL Zimt

Zubereitung
  1. 1

    Spekulatius grob hacken. Vanilleschote der Länge nach halbieren, mit dem Rücken eines Messers das Mark herauskratzen und in eine Rührschüssel geben.

  2. 2

    Die Schale der Orange erst abreiben, dann die Orange halbieren und den Saft auspressen.

  3. 3

    Abrieb und Orangensaft zusammen mit Mascarpone, Joghurt, Zucker und Zimt ebenfalls in die Rührschüssel geben. Alles mit den Schneebesen eines Handrührgeräts aufschlagen.

  4. 4

    Zum Schluss die Spekulatiusbrösel unter die Masse heben. Creme auf vier Gläser verteilen und bis zum Servieren kalt stellen. Probieren Sie auch unser französisches Creme brulee-Rezept. Hier finden Sie noch mehr köstliche Dessert-Rezepte! Probieren Sie auch unser Bayerische-Creme-Rezept!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2319kJ 28%

    Energie

  • 554kcal 28%

    Kalorien

  • 37g 14%

    Kohlenhydrate

  • 41g 59%

    Fett

  • 7g 14%

    Eiweiß

Mit Mascarpone und Orange – Rezept für Spekulatius-Creme

Spekulatius gehört bei uns zum Advent wie Stollen und Glühwein. Am beliebtesten ist das Gewürzgebäck mit Kardamom, Zimt und Nelken. Daneben sind nussiger Mandel- und milder Butterspekulatius erhältlich. Was viele nicht wissen: In Belgien und den Niederlanden wird das Mürbeteiggebäck ganzjährig gegessen. Es ist pur ein Genuss – und eignet sich für Süßspeisen. Haben Sie schon mal Spekulatius-Tiramisu zubereitet? Das Rezept ist ein echter Geheimtipp: Für die süße Köstlichkeit müssen Sie nur die Löffelbiskuits mit den Keksen ersetzen. Die Spekulatius-Kekse können Sie ebenfalls selbst backen und mit Orangenschale für extra Raffinesse sorgen.

Für unser Spekulatius-Creme-Rezept benötigen Sie wenige Zutaten: Aus Mascarpone und Joghurt wird eine Creme, die Sie mit Orangensaft, Orangenabrieb, Zucker und Zimt verfeinern. Wenn Sie eine vegane Zubereitung bevorzugen, greifen Sie alternativ auf Cashew-Mascarpone und Soja-Joghurt zurück. Zum Schluss Spekulatiusbrösel unterheben und das Dessert in Gläsern portionieren. Tipp: Servieren Sie die weihnachtliche Nachspeise kalt! In unseren Dessert-Rezepten finden Sie weitere Süßspeisen, die sich als Schichtdessert im Glas sehr gut auf Ihrem Buffet machen. Als Nachtischvariante für den gebührenden Menüabschluss empfehlen wir unsere Joghurtbombe.

Eis und Spekulatius? So wird daraus ein Weihnachtsdessert!

Weil kalte Weihnachtstage und Desserts mit Spekulatius so gut zusammenpassen, haben wir einen besonderen Tipp für Sie: Probieren Sie auch unser Rezept für Spekulatius-Parfait aus. Der Nachtisch erfordert in der Zubereitung zwar etwas Geduld, wird Ihre Gäste dafür aber umso mehr begeistern. Auch hier können Sie entweder auf gekaufte Kekse zurückgreifen oder aber selbst backen: In jedem Fall gelingt das Rezept in der Regel auch Anfängern und ist daher ideal für Hobby-Köche geeignet. Wichtig zu wissen: Da das Parfait mindestens für sechs Stunden in der Tiefkühltruhe ruhen sollte, macht hier eine Zubereitung am Vortag Sinn. Ob Spekulatius-Creme, -Tiramisu oder -Parfait – in jedem Fall liegen Sie mit einem Spekulatius-Nachtisch in der Advents- und Weihnachtszeit richtig. Denn wer kann bei diesen süßen Versuchungen mit der unverwechselbar würzigen Note schon nein sagen.