Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Ob als leckeres Dessert, als Frühstücksspezialität oder als Snack zwischendurch: Eine selbstgemachte Joghurtbombe mit frischen Erdbeeren und Pistazienpesto.
Schließen

Joghurtbombe

Das Finale Ihres Menüs soll mit Vor- und Hauptspeise mithalten, etwas Besonderes bieten, ohne die kleine Patisserieausbildung zu verlangen. Die Lösung: unsere Joghurtbombe. Die vereint Raffinesse mit süßen, säuerlichen, sogar ein wenig herzhaften Aromen und ist damit ein echtes Dessert-Highlight.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Joghurt:
  • 500 g Joghurt

  • 1 Vanilleschote

  • 400 g Schlagsahne

  • 100 g Zucker

  • 0.5 unbehandelte Zitrone, Abrieb und Saft

  • 500 g Erdbeeren

Für das Pistazienpesto:
  • 3 Stiele Minze

  • 2 Stiele Basilikum

  • 0.5 unbehandelte Zitrone, Abrieb und Saft

  • 60 g Pistazie

  • 5 EL Olivenöl

  • 3 EL Honig

  • 1 Prise Salz

Utensilien

Pürierstab, Sieb

Zubereitung
  1. 1

    Joghurt in eine Rührschüssel geben. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark auskratzen und in den Joghurt einrühren. Sahne und Zucker unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes steif schlagen und unter den Joghurt heben. Zitrone waschen, trocken tupfen und abreiben sowie auspressen. Die Hälfte der Schale und einen Spritzer Saft in die Joghurtmasse einrühren.

  2. 2

    Ein Sieb mit einem sauberen, angefeuchteten Geschirrtuch auslegen und auf einen tiefen Teller oder in eine größere Schüssel stellen. Joghurtmasse in das vorbereitete Sieb gießen, mit Frischhaltefolie abdecken und für 12 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

  3. 3

    Für das Pistazienpesto die Minz- und Basilikumblätter abzupfen, waschen und zwischen zwei Lagen Küchenkrepp trocknen. Kräuter zusammen mit dem Abrieb und dem Saft einer halben Zitrone in ein hohes Rührgefäß geben. Pistazien, Olivenöl und Honig dazugeben und mit einem Pürierstab zu einem feinen Mus pürieren. Mit einer Prise Salz abschmecken.

  4. 4

    Joghurtbombe aus dem Kühlschrank nehmen und auf einen großen Teller stürzen. Geschirrtuch vorsichtig entfernen. Mit frischen Erdbeeren und Pistazienpesto anrichten.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3341kJ 40%

    Energie

  • 798kcal 40%

    Kalorien

  • 75g 29%

    Kohlenhydrate

  • 59g 84%

    Fett

  • 11g 22%

    Eiweiß

Joghurtbomben-Rezept: Dessert mit Wow-Effekt

Unsere Joghurtbombe wird Ihnen staunende Blicke Ihrer Gäste einbringen, während die Zubereitung weder ganz großes Können noch ausufernden Aufwand erfordert. Die Basis bildet Natu rjoghurt. Den mischen Sie mit Zitronenzesten sowie -saft, dazu Vanille, Sahne und Zucker, um alles danach über Nacht in den Kühlschrank zu verfrachten. Das Geheimnis unseres kleinen Joghurttraums. Denn wichtig für die Konsistenz des Desserts ist, dass Sie der Joghurtmasse Flüssigkeit entziehen. Damit das klappt, gehen Sie sicher, dass Sie die Mischung im Sieb in einem Gefäß platzieren, das groß genug ist. So kommen Joghurt und Flüssigkeit nicht in Berührung. Ein Vorteil dieser Zubereitungsart: Den Hauptteil der Arbeit erledigen Sie am Vortag und müssen die Joghurtbombe vor dem Essen nur noch mit Erdbeeren sowie dem Pistazienpesto garnieren. Die Deko sollten Sie allerdings wirklich erst unmittelbar vor dem Servieren auftragen. Tipp: Da Sie deren Schale verwenden, nutzen Sie für unsere Joghurtbombe unbedingt Bio-Zitronen. Und säubern Sie diese vor dem Reiben mit warmem Wasser.

Joghurtbombe mit Erdbeeren und Pistazienpesto

Auch allein mit Beeren macht unser Joghurt-Dessert schon eine gute Figur. Den ganz besonderen Dreh erlangt es jedoch durch das Pistazienpesto. Dabei genügten die kleinen grünen Kerne mit ihrem süßlich-nussigen, leicht Richtung Mandel tendierenden Geschmack bereits für eine zusätzliche Aromastufe. Außergewöhnlich wird die Kombination jedoch durch die Zugabe von Zitrone, Honig, Minze – und Basilikum. Das verorten wir nämlich schnell in herzhaften Gerichten. Dabei passen seine Frische und die leicht pfeffrige Note wunderbar zu süßen Desserts, zu Beeren, aber auch zu Pistazien und schließlich zu unserer Joghurtbombe. So deckt sie beinahe das gesamte Geschmacksspektrum ab und eröffnet Ihnen und Ihren Gästen ganz neue Genussmomente. Noch interessanter wird es, wenn Sie mithilfe unserer Anleitung auch den Joghurt selber machen. Haben Sie einmal den Dreh raus, besitzen Sie gleichzeitig die Grundlage für eine Vielzahl von Joghurt-Rezepten, auch für Tzatziki oder ein Vanille-Joghurt-Parfait – zudem natürlich für unsere Erdbeer-Joghurt-Torte.