Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Smokey Lachs Lolli

Smokey Lachs Lolli

Werden Sie zum Smoker – ganz ohne blauen Dunst! Mit einem speziellen Barbecue Grill lassen sich Lachsfilets im heißem Rauch garen. Ergebnis ist ein hauchzarter Smokey Lachs, der auf der Zunge zergeht.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

6 Portionen

Zutaten für 12 Stück:
  • 600 g Lachsfilet ohne Haut

  • 3 EL Sesam

  • 1 TL Currypulver

  • 2 EL Sojasauce

Utensilien

Schaschlikspieß

Zubereitung

  1. 1

    Das Lachsfilet in 12 gleichmäßige Quaderförmige Stücke schneiden.

  2. 2

    Nun mit der Sojasauce und dem Curry marinieren. Dann jeweils ein Stück Lachs auf einen Schaschlik Spieß stecken und in der Sesamsaat wälzen.

  3. 3

    Nun die Lollis bei max. 70 °C für 10-15 Min. smoken. Tipp: Auch von unseren köstlichen Seelachs-Rezepten werden Sie begeistert sein! Entdecken Sie auch dieses leckere Rezept für unseren zarten Lachs auf Zedernholz.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 900kJ 11%

    Energie

  • 215kcal 11%

    Kalorien

  • 2g 1%

    Kohlenhydrate

  • 14g 20%

    Fett

  • 21g 42%

    Eiweiß

Ideal für den Grill: Smokey-Lachs-Rezept

Mit einem Smoker können Sie Fisch und Fleisch nicht nur über einer offenen Wärmequelle garen, sondern auch heiß oder kalt räuchern und dadurch haltbar machen. Den Lebensmitteln wird beim Smoken Wasser entzogen – sie werden getrocknet und erhalten zugleich ein besonderes Aroma. Bei Räucherlachs sorgt außerdem Salz für die Konservierung, Fleisch wird gepökelt. EDEKA-Experte Max Ehmke erklärt detailliert, warum Fleisch beim Räuchern länger haltbar wird und wie sich Kalt- und Heißräuchern genau unterscheiden. Für unser Smokey-Lachs-Rezept arbeiten Sie mit niedrigen Temperaturen von etwa 70 Grad – trotzdem ist der Fisch aus dem Smoker bereits nach 10 bis 15 Minuten gar. Das ist günstig, wenn Sie nicht so viel Vorlaufzeit einplanen möchten, wie es zum Teil andere Smoker-Rezepte erfordern. Das Fleisch für das beliebte Pulled Pork verbleibt beispielsweise etwa 6 Stunden im Smoker. Noch schneller als unser Smoker-Lachs gelingt das Rezept für geräucherte Forelle.

Dips, Marinade und Beilagen für den Grill-Lachs

Unser Smokey-Lachs wird mit Sojasoße und Curry mariniert und im Sesammantel geräuchert. Zum Marinieren eignen sich außerdem Mischungen mit Zitronensaft, Thymian und Knoblauch. Als Dip schmecken eine Honigsoße mit Senf und Dill oder ein Sahne-Meerrettich wunderbar. Eine weitere Würzmethode für BBQ-Lachs und aromatische Alternative zum Räuchern im Smoker stellen wir Ihnen mit unserem Rezept für Lachs auf Zedernholz vor. Das Nadelbaumholz sorgt hier im normalen Kugelgrill für die Entfaltung intensiver Raucharomen. Möchten Sie unser Smokey-Lachs-Rezept um Beilagen ergänzen, empfehlen wir Folienkartoffeln, Kartoffelpuffer, Salate, Grillgemüse und Spargel. Auch die klassischen Maiskolben vom Grill oder Stockbrot ergänzen Smoker-Gerichte perfekt.