Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Super einfach und schnell zubereitet ist unser selbstgemachter Rote-Bete-Aufstrich. Dieser passt herrlich zu Knäckebrot und hält sich im Kühlschrank 4-5 Tage.
Schließen

Rote-Bete-Aufstrich

Mit Aufstrichen machen Sie Brot, Rohkost und sogar Grillfleisch zu einem besonderen Genuss. Unser Rezept für Rote-Bete-Aufstrich kombiniert den süßlich-erdigen Geschmack der Roten Bete mit Walnuss, Ingwer und Kreuzkümmel zu einem Aroma-Hit!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 250 g Rote-Beete

  • 200 g Kichererbsen

  • 1 Orange

  • 1 große Ingwer

  • 100 g Walnusskern

  • 50 ml Walnussöl, kaltgepresst

  • 2 TL Honig

  • 1 Prise Kreuzkümmel (Cumin)

  • 1 Prise Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. 1

    Rote Bete unter Verwendung von Einmalhandschuhen schälen und grob würfeln. Kichererbsen abgießen. Orange waschen, halbieren und auspressen. Ingwer schälen und fein hacken.

  2. 2

    Rote Bete, Kichererbsen, Orange, Ingwer, Walnüsse, Walnussöl und Honig in einen Küchenprozessor geben und zu einem feinen Püree verarbeiten. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3

    Rote-Bete-Aufstrich in sterile Twist-off-Gläser füllen und mit frischem Brot oder Rohkost genießen. Im Kühlschrank gelagert hält sich der Aufstrich 4-5 Tage.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 352kJ 4%

    Energie

  • 84kcal 4%

    Kalorien

  • 18g 7%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Rezept für Rote-Bete-Aufstrich: Aromabombe für Genießer

Mit der veganen Streichcreme nach unserem Rezept für Rote-Bete-Aufstrich bringen Sie ordentlich Aroma aufs Brot oder an Rohkost: Der leicht süße und etwas erdige Geschmack der Roten Bete wird durch Ingwer, Walnüsse, Walnussöl und Kreuzkümmel um eine ungewöhnliche und intensive Note ergänzt. Während der Saison von September bis März kaufen Sie die Roten Beten am besten frisch, wie im Rezept für Rote-Bete-Aufstrich beschrieben. Wenn es mal schnell gehen muss oder während der Sommermonate tun es aber auch Rote Beten aus dem Glas oder eingeschweißte Knollen, wie man sie in den meisten Supermärkten bekommt. Im Kühlschrank ist der Rote-Bete-Aufstrich vier bis fünf Tage haltbar. Sie können ihn auch ohne Bedenken einfrieren: Träufeln Sie vorher ein wenig Walnussöl auf die Oberfläche, dann trocknet die Gemüsecreme nicht aus!

Zu dem intensiven Geschmack des Rote-Bete-Aufstrichs nach unserem Rezept passt ein kräftiges Landbrot besonders gut.

Tipp: Sie haben ein paar gekochte Rote Beten übrig? Die können Sie in Scheiben schneiden, einen Moment in der Mikrowelle erwärmen und zusammen mit einer Creme aus Frischkäse, Meerrettich sowie etwas Salz und Pfeffer lauwarm als Vorspeise servieren!

Vielfalt auf Tisch & Buffet: Brotaufstrich-Rezepte

Brotaufstriche, Dips und Cremes bringen nicht nur Abwechslung in die Brotzeit, sie sind auch eine tolle Ergänzung neben dem Brotkorb auf Ihrem Buffet oder beim Barbecue zum Grillfleisch. Wenn Ihnen unser Rezept für Rote-Bete-Aufstrich zusagt, sollten Sie auch mal das Rezept für Avocado-Aufstrich ausprobieren: Auch hier kommen Fans würziger Cremes voll auf ihre Kosten. Die Avocado mit ihrem eigentlich eher milden Geschmack erhält pikanten Pepp durch Zwiebeln und ein wenig Tabasco, die saure Sahne gibt eine feine Note dazu. Eine leckere orientalische Spielart des Gemüseaufstrichs ist die Kichererbsencreme: Unser Hummus-Rezept bietet die ideale Grundlage dafür, mit zusätzlichen Gewürzen wie Paprika und Chili oder Curry und Ingwer können Sie daraus köstliche Varianten zaubern.

Sie haben immer noch nicht genug von unseren Brotaufstrichen? Dann schlemmen Sie sich einfach durch die Vielfalt dieser Brotaufstrich-Rezepte!