Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Quark-Muffins mit Himbeeren

Quark-Muffins mit Himbeeren

Für die Party, das Picknick oder einen feierlichen Anlass im Büro sind Muffins ideal. Die handlichen Küchlein lassen sich gut im Stehen essen und in zahlreichen Varianten einfach zubereiten – etwa mit Quark und Himbeeren!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Quark-Muffins mit Himbeeren:
  • 125 g Zucker

  • 0.5 Päckchen Vanillezucker

  • 180 g Butter, weich

  • 3 Ei

  • 125 g Quark, 20% Fett in Tr.

  • 200 g Weizenmehl (Type 550)

  • 2 TL Backpulver

  • 100 g Schokolade, weiß

  • 100 g Himbeere

Zubereitung

  1. 1

    Für den Muffinteig den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

  2. 2

    Zucker, Vanillezucker und Butter mit dem Schneebesen cremig schlagen. Nach und nach die Eier sowie den Quark hineingeben unterrühren.

  3. 3

    Mehl und Backpulver durch ein Sieb in eine Schüssel sieben und löffelweise unter den Quarkteig rühren. Die weiße Schokolade grob hacken und mit den Himbeeren unter den Teig heben.

  4. 4

    Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und diese zu Dreiviertel mit Teig füllen.

  5. 5

    Die Muffins auf mittlerer Schiene für 25 Minuten goldbraun backen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1126kJ 13%

    Energie

  • 269kcal 13%

    Kalorien

  • 28g 11%

    Kohlenhydrate

  • 15g 21%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Rezept für Quark-Muffins mit Himbeeren und weißer Schokolade

Rührteige für Muffins sind schnell und einfach zuzubereiten, und auch das Backen der Küchlein dauert nicht lange. Mehl, ein Triebmittel wie Backpulver oder Natron, Zucker, Eier, Butter oder Öl sowie Joghurt, Milch oder eben Quark bilden die Zutaten für das Grundrezept. Dazu gesellen sich nach Lust und Laune Obst, Schokolade, Nüsse, Gewürze und für herzhafte Muffins Gemüse, Käse, Schinken und Kräuter. Alles wird einfach verrührt und wandert zum Backen in eine Form mit runden Fächern. Für fruchtige Küchlein wie unsere Quark-Muffins eignen sich neben Himbeeren auch Heidelbeeren, Erdbeeren oder Johannisbeeren. Darüber hinaus zählen Bananen-Muffins, Zitronen-Muffins und Sorten mit Apfel, Quitte oder Birne zu den Dauerbrennern dieses Backwerks. Bei den obstfreien Varianten rangieren Schoko-Muffins und Sorten mit Nüssen weit oben auf der Beliebtheitsskala. Flexibel sind Sie auch bei der Menge: Möchten Sie mehr oder weniger als 12 Stück backen, klicken Sie einfach auf den Plus- oder Minus-Button neben der Zutatenliste unserer Muffins-Rezepte. Für einen "ausgewachsenen" Quarkkuchen empfehlen wir Ihnen unser Rezept für den Kranzkuchen mit Quark.

Pfiffige Alternativen zum Rezept für Quark-Muffins

Die unkomplizierte Zubereitung von Muffins lädt zum Variieren und Experimentieren ein. Wie wäre es im Sommer mit unseren Blaubeereis-Muffins? Die kühle Köstlichkeit besteht aus pürierten Beeren, Quark, Schokolade sowie Vanillezucker und ist nach ein bis zwei Stunden im Tiefkühlfach fertig. Auf die schön weiche Konsistenz unserer gebackenen Quark-Muffins müssen Sie übrigens auch nicht verzichten, wenn Sie sich ohne Lebensmittel tierischen Ursprungs ernähren. Im Rezept für unsere veganen Muffins mit Popcorn sorgt anstelle von Milchprodukten ein Sojadrink für den saftigen Teig. Alternativ erfüllen andere pflanzliche Getränke wie Mandel-, Hafer- oder Reisdrinks diesen Zweck. Probieren Sie auch einmal Rezepte für pikantes Förmchengebäck aus: Unsere Kartoffel-Muffins etwa schmecken nicht nur toll, sondern sehen auch sehr ansprechend aus – ideal als dekorative Party-Häppchen oder für den Fußballabend!

Ähnliche Rezepte