Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Pulled Pork Wrap

Pulled Pork Wrap

Pulled Pork ist in! Kein Wunder: Das langsam gegarte Fleisch ist unvergleichlich zart und saftig. Mit unserem Rezept für saftige Wraps mit Schweinefleisch kochen Sie den amerikanischen Barbecue-Klassiker ganz einfach nach.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Sauce:
  • Eine große Portion Liebe

  • 1 Bund Basilikum

  • 1 Bund Kerbel

  • 250 g Sour Cream (saure Sahne)

  • 10 ml Olivenöl

Für die Wraps:
  • 4 Stk. Tomate

  • 4 Blatt Lollo Rosso

  • 1 Stk. Gurke

  • 250 g Gemüsemais aus der Dose

  • 4 Stk. Tortilla Wrap

Für das Pulled Pork:
  • 1 kg Schweineschulter am Stück

  • 3 EL Barbecue-Sauce

  • 2 EL Tomatenketchup

  • 330 ml Bier

Zubereitung

  1. 1

    Die Schweineschulter mit Barbecuesauce, Ketchup, Salz, Pfeffer und Bier in einer Auflaufform bei 180°C 30-40 Minuten backen, bis sie eine schöne Kruste bekommen hat. Weitere 3 Stunden bei 100°C garen, bis sich das Fleisch in Streifen abziehen lässt. Durch den Bratverlust ergeben sich circa 900 g gegartes Fleisch.

  2. 2

    Die gegarte Schulter aus der Sauce nehmen und zum Abkühlen beiseite stellen. Die Bratenflüssigkeit in einem Topf auf geringer Hitze warmhalten, bis sie leicht andickt.

  3. 3

    Die abgekühlte Schweineschulter mit zwei Gabeln in Streifen zupfen und in die warme Sauce geben.

  4. 4

    Den Salat, die Tomaten und die Gurke waschen und in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem Mais vorbereitend auf Schälchen verteilen.

  5. 5

    Basilikum, Kerbel und Olivenöl pürieren und unter die Sour Cream mischen.

  6. 6

    Den Wrap für 1 Minute bei 150°C im Ofen erwärmen und anschließend mit der Sauce sowie den anderen Zutaten befüllen und einrollen. Pro Wrap sollten ca. 150g Pulled Pork eingeplant werden.

  7. 7

    Entdecken Sie auch unsere mexikanischen Rezepte,wie z.B. unser Burrito-Rezept und einen würzigen Tex-Mex-Salat. Im Wrapfieber? Probieren Sie weitere Wraps-Rezepte wie dieses Tortilla-Wrap-Rezept und das Thunfisch-Wrap-Rezept aus! Oder schauen Sie hier, wie Sie zartes Pulled Beef selber machen. Tipp: Probieren Sie auch unsere leckeren Fast Food-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3718kJ 44%

    Energie

  • 888kcal 44%

    Kalorien

  • 28g 11%

    Kohlenhydrate

  • 43g 61%

    Fett

  • 84g 168%

    Eiweiß

Pulled-Pork-Wraps: Der maximal saftige Fleisch-Genuss

Zum Zerteilen dieser Schweineschulter brauchen Sie kein Messer. Fertiges Pulled Pork fällt schließlich förmlich auseinander. Wie das geht? Die lange Garzeit macht es möglich. Das Fleisch wird für diesen aktuell angesagten Barbecue-Hit nämlich über viele Stunden bei konstanter Hitze gegart. So wird das Ergebnis unglaublich saftig und zart. Ein Prozess, der normalerweise im Smoker oder Kugelgrill stattfindet – mit unserem Rezept aber einfach in den heimischen Backofen verlagert wird. So beeindrucken Sie Ihre Liebsten auch außerhalb der Grill-Saison jederzeit mit butterweich gegarter Schweineschulter.

Für dieses Tex-Mex-Gericht kombinieren Sie das fertig gegarte Fleisch anschließend mit knackigem Gemüse und selbst gemachter Kräuter-Sour-Cream in einem Wrap. Für ein saftig-würziges Geschmackserlebnis.

Übrigens: Noch leckerer schmecken unseres Pulled-Pork-Wraps natürlich mit selbst gemachten Tortillas – die Sie mit unserem Rezept zu Hause einfach schnell selbst machen.

Gut zu wissen: Vegetarier müssen auf den saftigen Genuss natürlich nicht verzichten. Mit unseren Pulled-Jackfruit-Burgern genießen Sie eine ebenso leckere pflanzliche Alternative.

So gelingt Ihr selbst gemachtes Pulled Pork

Ob für Pulled-Pork-Wraps, Pulled-Pork-Burger oder Sandwiches: Mit diesen Tipps schmeckt Ihr heimisch zubereitetes Schweinefleisch wie vom amerikanischen Grill-Profi. Setzen Sie bei der Zubereitung zuallererst unbedingt auf maximal hochwertiges Fleisch. Nur so wird Ihr Pulled Pork aromatisch und saftig.

Dabei eignen sich für dieses Gericht Schweineschulter und Schweinenacken ohne Knochen. Beide Fleischstücke zeichnen sich durch viel Fett und Bindegewebe aus, die sich beim langen Garvorgang in Kollagen umwandeln. So erhält das Fleisch seine einzigartig zarte Konsistenz.

Entfernen Sie vor dem Garen dann unbedingt eine eventuelle Silberhaut und grobes weißes Fett. Echte Barbecue-Kenner injizieren das Fleisch beim anschließenden Garvorgang dann noch. Dafür spritzen Sie regelmäßig Apfelsaft oder Cidre ins Fleisch für noch mehr Saftigkeit.