Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Puddingschnecken

Puddingschnecken

Zum Kaffee, Picknick, Frühstück oder Nachtisch – Hefeschnecken gehen eigentlich immer. Vor allem, wenn sie wie in diesem Rezept mit Vanillepudding gefüllt sind. Können Sie diesen Puddingschnecken widerstehen?

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Teig:
  • 0.5 Hefewürfel

  • 70 g Zucker

  • 1 Packung Vanillezucker

  • 130 ml Milch, lauwarm

  • 70 g Butter

  • 400 g Weizenmehl (Type 550)

  • 1 Prise Salz

  • 1 Ei

Für die Füllung:
  • 350 ml Milch

  • 1 Packung Vanillepudding-Pulver

  • 50 g Zucker

  • 2 Eigelb

Für den Guss:
  • 200 g Puderzucker

  • 3 EL Milch

  • 3 Tropfen Vanillearoma

Zubereitung
  1. 1

    Hefe zerbröseln und mit Zucker, Vanillezucker und Butter in lauwarme Milch einrühren. Für 10 Minuten ruhen lassen.

  2. 2

    Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefemilch hineingeben und etwas Mehl vom Rand untermischen. Salz und Ei verquirlen, zum Teig geben und alles mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Abgedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

  3. 3

    Inzwischen 3 EL Milch mit dem Vanillepuddingpulver und dem Zucker verrühren. Die restliche Milch in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Puddingpulvermischung zugeben und rühren, bis die Masse merklich andickt. Von der Herdplatte ziehen und nach 2-3 Minuten die Eigelbe unterrühren. Die Oberfläche des Puddings mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Erkalten lassen.

  4. 4

    Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

  5. 5

    Den Hefeteig nochmals kurz durchkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 40 x 60 cm großen Rechteck ausrollen. Den Vanillepudding nochmal glattrühren und möglichst gleichmäßig auf der Teigplatte verstreichen. Dabei einen 1 cm breiten Rand frei lassen. Den Pudding für ca. 10 Minuten festwerden lassen.

  6. 6

    Den Teig von der langen Seite her aufrollen und in 12 Scheiben schneiden. Die Scheiben auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen. Dabei die Teigenden jeweils auf die Unterseite klappen. Für 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen goldbraun backen.

  7. 7

    Puddingschnecken aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Puderzucker, Milch und Vanillearoma dickflüssig rühren und die Puddingschnecken damit verzieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4082kJ 49%

    Energie

  • 975kcal 49%

    Kalorien

  • 172g 66%

    Kohlenhydrate

  • 24g 34%

    Fett

  • 18g 36%

    Eiweiß

Woher kommen Puddingschnecken?

Süß und verlockend liegen sie in der Vitrine Ihres Lieblingsbäckers und rufen geradezu: Kauf mich, iss mich! Die Rede ist von leckeren Puddingschnecken. Doch es lohnt sich, der Versuchung zu widerstehen und die köstlichen Teilchen selber zu backen – mit unserem Rezept für Puddingschnecken wie vom Bäcker. Woher das beliebte Hefteteig-Gebäck eigentlich stammt, lässt sich nicht genau sagen. Fest steht: Es wird in ganz Nordeuropa gerne verzehrt. Besonders die Skandinavier sind berühmt für ihre süßen Schnecken. Im hohen Norden werden sie nicht nur mit Pudding gefüllt, sondern auch mit Zimt und Zucker, Schokolade, Marmelade oder Kardamom.

Übrigens: Bei uns in der Rezeptewelt finden Sie eine Menge dieser verlockenden Schnecken-Rezepte wie Zimtschnecken mit Möhren, Rosinen-Schnecken oder vegane Zimtschnecken.

Wie macht man Puddingschnecken aus Hefeteig?

Alle gebackenen Schnecken haben eines gemeinsam: Sie werden aus Hefeteig zubereitet. Sie können dafür Trockenhefe oder – wie in unserem Rezept für Puddingschnecken –, frische Hefe verwenden. Nach dem Kneten muss der Teig etwa eine Stunde ruhen. Dann rollen Sie ihn zu einem Rechteck aus und bestreichen ihn mit der kalt gewordenen Puddingcreme. Genauso verfahren Sie übrigens mit jeder anderen Füllung. Nach ein paar Minuten wird das Rechteck aufgerollt und in Scheiben geschnitten, die dann in den Ofen wandern. Was übrigens das Thema Puddingschnecken und Kalorienbilanz angeht, so kommt es auf die Größe der süßen Teilchen an. Mit etwa 300 bis 400 Kalorien pro Stück sollten Sie aber rechnen.

Wenn Sie die Kombination aus fluffigem Teig und feiner Vanillecreme lieben, sollten Sie auch unser Rezept für Puddingteilchen ausprobieren: Die leckeren Brezeln sind zwar etwas aufwändiger, doch die Arbeit lohnt sich! Schnell und einfach hingegen backen Sie unsere Puddingplätzchen, die nicht nur in der Weihnachtszeit eine Versuchung sind. Und Puddingfans legen wir noch ein Rezept ans Herz: Unser selbst gemachter Karamellpudding stiehlt jeder Crème brûlée die Show – probieren Sie es aus!