Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Puddingteilchen
Schließen

Puddingteilchen

Cremige Füllung trifft wunderbar luftigen Teig – und schon haben Sie dank unseres Rezepts Puddingteilchen wie vom Bäcker. Gleichzeitig setzen sogar den Hefeteig selbst an und sorgen so Schritt für Schritt am heimischen Backofen für eins: vorprogrammierten Genuss!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

8 Portionen

Für den Teig:
  • 0.5 Hefewürfel

  • 1 EL Zucker

  • 130 ml Milch, lauwarm

  • 350 g Weizenmehl (Type 550)

  • 1 Prise Salz

  • 1 Ei

Für die Füllung:
  • 350 ml Milch

  • 1 Packung Vanillepudding-Pulver

  • 50 g Zucker

  • 50 ml Sahne

  • 2 Eigelb

Außerdem:
  • 180 g Butter, kalt

  • 3 EL Puderzucker zum Besieben

Utensilien

Spritzbeutel mit Sterntülle

Zubereitung
  1. 1

    Hefe zerbröseln und mit dem Zucker in die lauwarme Milch einrühren. 5 Minuten ruhen lassen.

  2. 2

    Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefemilch hineingeben und etwas Mehl vom Rand untermischen. Salz und Ei verquirlen, zum Teig geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Abgedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

  3. 3

    Inzwischen 3 EL Milch mit dem Vanillepuddingpulver und dem Zucker verrühren. Die restliche Milch sowie die Sahne in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Puddingpulvermischung zugeben und rühren, bis die Masse merklich andickt. Von der Herdplatte ziehen und nach 2-3 Minuten die Eigelbe unterrühren. Die Oberfläche des Puddings mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Erkalten lassen.

  4. 4

    Frischhaltefolie etwas größer als DIN A4-Format auf einer Arbeitsfläche ausbreiten und die Butter in Scheiben geschnitten dicht nebeneinander darauf ausbreiten. Die Folie umschlagen und mit dem Nudelholz glatt rollen. Für die restliche Teigruhe im Kühlschrank lagern.

  5. 5

    Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 40 x 20 cm großen Rechteck ausrollen. Die Butter von der Folie befreien und mittig auf dem Teigrechteck platzieren. Den Teig rundherum um die Butter einschlagen, sodass diese vollständig mit Teig bedeckt ist. Dann erneut ausrollen und das Teigrechteck von beiden Seite zur Mitte hineinschlagen. Den Vorgang noch zwei Mal wiederholen.

  6. 6

    Den Teig erneut zu einem Rechteck ausrollen, welches sich in 8 Streifen zu 2 cm Breite schneiden lässt. Die Teigstreifen zu einer Kordel drehen und zu Brezel formen.

  7. 7

    Backofen auf 170 Grad Umluft (190 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

  8. 8

    Teigbrezel auf die vorbereiteten Backbleche verteilen. Pudding in den Spritzbeutel füllen und in die Mulden der Brezel spritzen. Nochmals 20 Minuten ruhen lassen.

  9. 9

    Puddingteilchen für 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen goldbraun backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit Puderzucker besieben und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2324kJ 28%

    Energie

  • 555kcal 28%

    Kalorien

  • 75g 29%

    Kohlenhydrate

  • 24g 34%

    Fett

  • 11g 22%

    Eiweiß

Puddingteilchen: Hefeteig und cremige Füllung

Puddingteilchen selber machen? Was nach einer großen Herausforderung klingt, wird mithilfe unseres Rezepts auch in der heimischen Küche möglich. Beim Hefeteig ist dabei besonders wichtig, dass Sie ihn intensiv kneten. Nur so lässt er sich später gut ausrollen. Geben Sie so lange alles, bis die Oberfläche schön glatt, der Teig damit geschmeidig ist und Ihre Hände mit etwas Mehl nicht mehr dran kleben. Außerdem wichtig für unser Rezept für Puddingteilchen: Bestäuben Sie die Arbeitsfläche vor dem Ausrollen mit Mehl. Das verhindert, dass der Teig festklebt. Gleichmäßig wird das Ergebnis, wenn Sie das Rechteck schön von innen nach außen ausrollen. Bleibt am Ende etwas übrig, können Sie unsere Puddingteilchen einfrieren. Am besten eignet sich hierfür eine Gefrierdose. Das funktioniert übrigens auch mit unseren Puddingbrezeln.

Puddingteilchen: einfaches Rezept mit Pulver

Der Teig ist nur ein Aspekt für ein gelungenes Gebäck, das köstlich schmeckt. Ebenso entscheidend für unsere Teilchen ist der Pudding. Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, sieht unser Rezept Pulver vor. Eigelb verwenden Sie dennoch. Einerseits bindet es, andererseits gelingt Ihnen so ein cremigerer Pudding. Gerät er Ihnen dennoch etwas zu flüssig, geben Sie behutsam etwas Speisestärke dazu. So wird der Pudding für unsere Teilchen fester. Welches Puddingpulver Sie zum Backen verwenden, ist in diesem Fall – wie übrigens auch bei unseren Puddingplätzchen – klar: Vanille soll es sein. Dieses Aroma passt am besten, wenn Sie Puddingteilchen selber backen.

Tipp: Für weitere Backideen stöbern Sie einfach in unserer Rezeptewelt oder probieren Sie unsere leckeren Hildabrötchen. Wir zeigen Ihnen, wer der knusprige Genuss mit Marmelade ganz einfach gelingt.