Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Polentataler mit Speck

Polentataler mit Speck

Servieren Sie Mais mal nicht in Körnerform als Beilage, sondern als Taler: Für unser Rezept wird der Maisgrieß gekocht, geformt und knusprig in der Pfanne gebräunt. Mit Speck und Champignons ergibt sich ein leckeres Hauptgericht!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 150 g Speck

  • 0.5 Bund Petersilie

  • Bio Limette, Abrieb und Saft

  • 600 ml Gemüsefond

  • 125 g Maisgrieß (Polenta)

  • 100 g Parmesan

  • 100 Champignon, braun

  • 4 EL Crème fraîche

  • 2 TL Schnittlauch

  • Salz, Pfeffer

  • Muskat

Zubereitung

  1. 1

    Den Speck in feine Würfel schneiden, die Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Den Speck in einem hohen Topf auslassen und kross anbraten.

  2. 2

    Die Petersilie sowie den Abrieb und den Saft der Limette hinzugeben, kurz mit anschwitzen und mit dem Gemüsefond ablöschen.

  3. 3

    Den Gemüsefond zum Kochen bringen. Die Polenta mit einem Schneebesen einrühren, Hitze minimieren und unter gelegentlichem Rühren 20 Minuten abgedeckt quellen lassen.

  4. 4

    Den Parmesan unter die Polenta heben. Nach Belieben mit Muskat abschmecken. Die Polenta in einer Auflaufform ausstreichen und auskühlen lassen. Währenddessen die Champignons putzen, vom Stilansatz trennen und vierteln.

  5. 5

    Mit einer runden Ausstechform aus der abgekühlten Polenta Taler ausstechen und diese mit etwas Rapsöl in einer Pfanne von beiden Seiten jeweils 3-5 Minuten anbraten.

  6. 6

    Die Champignons in einer beschichteten Pfanne unter Zugabe von etwas Rapsöl anbraten. Crème fraîche hineingeben, den Schnittlauch in Röllchen schneiden und einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu den Polenta-Talern servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1365kJ 16%

    Energie

  • 326kcal 16%

    Kalorien

  • 8g 3%

    Kohlenhydrate

  • 25g 36%

    Fett

  • 16g 32%

    Eiweiß

Beilage mit Biss: Polentataler-Rezept

Maisgrieß führt oft ein Schattendasein in der Küche: Kartoffeln, Knödel und Reis laufen ihm als Beilage den Rang ab. Dabei lässt sich Polenta – ein fester Maisgrießbrei – sehr vielfältig verwenden. Die Bandbreite reicht von veganen Polentaschnitten über Aufläufe bis zu süßen Speisen wie Kuchen. Die Grundzubereitung von Polenta ist dabei immer gleich. Nach dem Kochen und Auskühlen ist der Brei so fest, dass Sie ihn in Scheiben schneiden oder ausstechen können. Anschließend lassen sich die Taler in der Pfanne kurz knusprig braten. Alternativ kann die Polenta auch im Backofen bräunen: Auf diese Weise bereiten wir sie als Beilage für unsere Schweinemedaillons mit Pilzen zu. Kräuterseitlinge und Champignons schmecken generell sehr gut zu Mais: Bevorzugen Sie unser Polentataler-Rezept in einer vegetarischen Variante, können Sie den Speck einfach weglassen oder durch Räuchertofu ersetzen.

Tipp: Sie können den Maisgrieß auch gut am Vortag kochen und über Nacht stehen lassen. Dann können Sie ruckzuck Taler daraus formen und den italienischen Auflauf Polenta pasticciata schnell damit zubereiten.

Polentataler-Rezept als Grundlage für viele Gerichte

Die goldgelben Polentataler schmecken wunderbar zu Fleischspeisen wie einem feinen Rinderfilet mit Nusskruste, lassen sich aber auch einfach pur als Brotersatz genießen. Belegen Sie die erkalteten Bratlinge nach Belieben mit Schinken, Salami oder Käse – auch zu Oliven, eingelegten Paprika und anderen Antipasti lassen sie sich reichen. Eine feine Vorspeise bereiten Sie mit den runden Schnitten zu, wenn Sie sie im Ofen gratinieren. Legen Sie dafür einfach auf jeden Taler eine Scheibe Ziegenkäse, dazu passen Preiselbeeren. Diese unwiderstehliche Kombination aus pikant und süß kommt auch im Rezept für fruchtiges Rindergulasch zum Tragen. Schleckermäulern schmecken die Taler als Dessert oder süßes Hauptgericht mit Kompott oder Fruchtaufstrichen.

Sie haben Lust auf weitere Koch- und Backideen mit Maisgrieß bekommen? Lassen Sie sich von unseren Polenta-Rezepten inspirieren.

Ähnliche Rezepte