Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Pico de Gallo ist schnell hergestellt, muss kurz kühlgestellt werden und passt anschließend sehr gut als Beilage zu kalten und warmen mexikanischen Speisen.
Schließen

Pico de Gallo

Der Rezeptname klingt nach einem Geflügelgericht, tatsächlich verbirgt sich hinter dem Pico-de-Gallo-Rezept – dem "Hahnenschnabel" – aber die Mutter aller mexikanischen Salsas. Wenn Sie nur ein Salsa-Rezept lernen wollen, sollte es dieses sein! Das Tolle: Es geht ganz leicht und schnell!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 600 g Rispentomate

  • 1 Zwiebel, weiß

  • 1 Jalapeño

  • 2 Limette

  • 1 Bund Koriander

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Tomaten waschen, Strunk herausschneiden und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel pellen und fein hacken. Jalapeño waschen, aufschneiden, die Samen entfernen und fein hacken. Limetten halbieren und den Saft auspressen. Koriander waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.

  2. 2

    Tomaten, Zwiebeln, Jalapeño, Koriander und Limettensaft vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 218kJ 3%

    Energie

  • 52kcal 3%

    Kalorien

  • 9g 3%

    Kohlenhydrate

  • 1g 1%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Mit dem Pico-de-Gallo-Rezept Gerichte würzen wie in Mexiko

Zwiebeln, Tomaten und Chili gehören zu den typischen Zutaten in der mexikanischen Küche, kaum ein Gericht kommt ohne sie aus. Sie peppen nicht nur die Füllungen von Tacos, Enchiladas oder Burritos ordentlich auf, sondern gehören auch in jede gute Salsa – so auch in unser Pico-de-Gallo-Rezept. Die pikante Soße, die zudem mit Limette und Koriander abgeschmeckt ist, wird in ganz Mexiko als Beilage zu Grillfleisch, Fisch oder Nachos gegessen, die Mexikaner füllen damit aber auch Tacos oder Fajitas. Wenn Sie also eine mexikanische Salsa-Variante in Ihr Repertoire aufnehmen sollten, dann dieses Pico-de-Gallo-Rezept! Die Zubereitung kostet Sie gerade mal 15 Minuten, danach stellen Sie die Salsa für zwei Stunden in den Kühlschrank. Da Pico de Gallo vegan ist und zu Tofu-Bratwürstchen oder auf geröstetem Brot ebenso gut wie zu Chicken Wings schmeckt, kommen damit beim Grillfest auch Gäste auf ihre Kosten, die keine tierischen Produkte essen.

Ein Name – viele Erklärungen

Wie so oft streiten sich bezüglich des klingenden Namens – Pico de Gallo bedeutet im Spanischen "Hahnenschnabel" – die Geister, wie das Rezept zu dieser Bezeichnung kam. Eine Theorie geht davon aus, dass die schnabelartige Form und das Rot der Chilischoten dem Gericht seinen Namen gegeben haben. Eine andere erklärt es damit, dass sich nach dem Genuss der scharfen Würzsoße die Zunge so anfühlt, als habe ein Hahn darauf herumgehackt. Namensgebend könnte auch gewesen sein, dass die Salsa früher mit Daumen und Zeigefinger gegessen wurde – was ein bisschen an das Picken eines Hahns erinnert. Woher auch immer der Name letztendlich stammt, der Salsa-Klassiker Pico de Gallo ist aus der mexikanischen Küche nicht wegzudenken – auch wenn es, wie so häufig, regionale Varianten des Rezepts gibt.

Lust auf mexikanische Aromen bekommen? Dann probieren Sie auch mal diese überbackenen Nachos mit Hack!