Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

So kennen Sie Maultaschen vielleicht noch nicht? Wir servieren sie einmal nicht in Brühe oder Suppe sondern lecker angebraten mit Pilzen, Walnüssen und Bergkäse als Maultaschenpfanne.
Schließen

Maultaschenpfanne

Einen guten Klassiker zeichnet aus, dass er auch in der Moderne bestehen kann: Unser Maultaschenpfannen-Rezept etwa interpretiert das schwäbische Nationalgericht mit Pilzen, Walnüssen, Brokkoli und Bergkäse neu. Da sagen auch traditionsbewusste Schwaben sicher nicht nein!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 500 g Maultaschen

  • 1 Frühlingszwiebel

  • 200 g Austernpilz

  • 1 Brokkoli

  • 3 EL Butterschmalz

  • 50 g Walnusskerne

  • 50 g Bergkäse

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Maultaschen nach Packungsanleitung in ausreichend heißem Wasser garen, abtropfen lassen und vierteln oder in drei dicke Streifen schneiden. Frühlingszwiebel waschen, die Enden abschneiden und in Röllchen schneiden. Austernpilze putzen, klein schneiden. Brokkoli in Röschen abtrennen, waschen, abtropfen lassen.

  2. 2

    Einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Brokkoli hineingeben du 3-4 Minuten sprudelnd kochen. Mit einer Schöpfkelle herausholen und in eiskaltem Wasser abschrecken.

  3. 3

    2 EL Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Maultaschen hineingeben und für 2 Minuten von jeder Seite goldbraun braten. 1 EL Butterschmalz hinzufügen. Brokkoli, Austernpilze und Frühlingszwiebel in den Pfanne geben und abgedeckt bei mittlerer Hitze für 5 Minuten anbraten. In der Zwischenzeit die Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Bergkäse auf einer Reibe fein raspeln.

  4. 4

    Maultaschenpfanne mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit gerösteten Walnüssen und Bergkäse toppen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1579kJ 19%

    Energie

  • 377kcal 19%

    Kalorien

  • 26g 10%

    Kohlenhydrate

  • 22g 31%

    Fett

  • 22g 44%

    Eiweiß

Tradition meets Moderne: unser Maultaschenpfannen-Rezept

Jeder gute Schwabe lernt von Kindesbeinen an: Klassische Maultaschen werden in Brühe und mit Schmelzzwiebeln als Topping serviert. Das traditionelle Gericht, dessen Herkunftsbezeichnung seit 2009 von der EU geschützt ist, hat aber nicht nur in seiner Heimatregion eine große Fangemeinde. Auch andernorts schätzt man die gefüllte schwäbische Nudelspeise (die, sollte mal etwas übrig bleiben, am nächsten Tag auch als gebratene Maultaschen noch sehr lecker schmeckt). Auch wenn die traditionelle Zubereitung am bekanntesten ist: Maultaschen lassen sich wunderbar abwandeln, zum Beispiel als Maultaschenpfanne mit Gemüse und Käse nach unserem Maultaschenpfannen-Rezept. Mit Brokkoli, Pilzen, Walnüssen und würzigem Bergkäse wird plötzlich ein ganz anderes Geschmackserlebnis aus den üblicherweise mit Brät oder Hackfleisch bzw. in der vegetarischen Version mit Spinat gefüllten Teigtäschchen. Aber nicht nur mit unserem Maultaschenpfannen-Rezept, auch als Maultaschen-Auflauf oder – passend zu dem sich verbreitenden veganen Lifestyle – als vegane Maultaschen lässt sich die schwäbische Spezialität vielfältig und genussversprechend neu interpretieren.

Maultaschen selber machen – so gelingt es ganz leicht!

Möchten Sie Maultaschen zubereiten, ob als Pfanne nach unserem Maultaschenpfannen-Rezept, klassisch oder in einer anderen Variation, rollen Sie den Nudelteig (dessen Herstellung Sie in dem oben erwähnten Rezept für klassische Maultaschen nachlesen können) am besten auf einer Lage Küchenpapier aus, belegen Sie ihn mit der Füllung und rollen ihn dann an der langen Seite locker auf – so bleibt die Füllung schön fluffig. Anschließend unterteilen Sie die Rolle mit dem Stiel eines Kochlöffels in gleich große Stücke – fertig sind die Rohlinge. Diese lassen Sie in heißer Brühe ziehen und servieren sie anschließend direkt. Besonders gut als Maultaschen-Beilage schmecken beispielsweise ein Feldsalat mit Joghurt-Dressing und ein Glas Weißwein. Mehr Inspiration finden Sie auf unserer Seite rund um Maultaschen-Rezepte.