Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Low-Carb-Wraps

Low-Carb-Wraps

Wrap-Genuss mit gutem Gewissen: Unsere vielseitigen Low-Carb-Wraps. Sie eignen sich zum Frühstück, als Snack zwischendurch oder als leichtes Abendessen. Probieren Sie unser leckeres Rezept mit einer Füllung aus Hähnchenbrustaufschnitt, frischer Tomate und Mozzarella.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Teig:
  • 100 g Frischkäse

  • 100 g Magerquark

  • 4 Ei

  • 100 g Mandel, gemahlen

  • 2 EL Leinsamen, geschrotet

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 Prise Muskatnuss

  • 4.5 EL Rapsöl

Für den Belag:
  • 50 g Rucola

  • 2 Tomate

  • 2 Frühlingszwiebel

  • 125 g Mozzarella

  • 4 Scheiben Hähnchenbrustfilet-Aufschnitt

  • 4 EL Mayonnaise

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Für den Teig Frischkäse und Quark mit den Eiern glatt rühren. Gemahlene Mandeln und Leinsamen sorgfältig mit den flüssigen Zutaten verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

  2. 2

    Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Jeweils eine Schöpfkelle mit Teig in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Wraps auf Küchenpapier abtropfen lassen und anschließend im Ofen bei 70 Grad Umluft warmhalten.

  3. 3

    Für den Belag Rucola waschen und trocken schleudern. Tomaten waschen, Strunk herausschneiden und in dünne Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, die Enden abschneiden und in Röllchen schneiden. Mozzarella in Scheiben schneiden. Wraps mit Mayonnaise bestreichen und mit Hähnchenbrustaufschnitt, Rucola, Tomaten, Frühlingszwiebeln und Mozzarella belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen und fest einrollen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1976kJ 24%

    Energie

  • 472kcal 24%

    Kalorien

  • 10g 4%

    Kohlenhydrate

  • 37g 53%

    Fett

  • 27g 54%

    Eiweiß

Leichter Wrap-Genuss mit wenig Kohlenhydraten

Wenn Sie Ihre Kohlenhydrat-Zufuhr eingrenzen möchten und dabei nicht auf Genuss verzichten wollen, dann haben wir genau das Richtige für Sie. Denn mit unserem Rezept können Sie Low-Carb-Wraps ganz einfach selbst machen. Bei unserer kohlenhydratarmen-Variante für die dünnen Teigfladen wird das Mehl durch gemahlene Mandeln und Leinsamen ersetzt. Dadurch ist das Rezept auch bestens für eine glutenfreie Ernährung geeignet. Der Teig wird durch Frischkäse, Magerquark und Ei abgerundet. Belegt mit zartem Hähnchenbrustaufschnitt, frischen Tomaten und Mozzarella ergibt sich eine wunderbar leichte Mahlzeit, die sowohl warm als auch kalt genossen werden kann. Der herzhafte Wrap kann nach Ihren Wünschen mit kalten und warmen Variationen aus knackigem Gemüse, feinem Fleisch, frischer Wurst und würzigem Käse belegt werden.

Tipp: Sie können die Low-Carb-Wrap-Füllung außerdem an verschiedene Ernährungsformen anpassen. Ersetzen Sie beispielsweise den Hähnchenbrustbelag durch einen schmackhaften vegetarischen Aufschnitt und erhalten Sie so ein vegetarisches Gericht.

Geeignet für ein herzhaftes Abendessen: Low-Carb-Wraps

Gerade am Abend bevorzugen viele ein leichtes Gericht. Für einen erholsamen Schlaf wird empfohlen zwischen dem Zeitpunkt Ihrer letzten, leichten Mahlzeit und Ihrem Zu-Bett-Gehen optimalerweise zwei bis drei Stunden vergehen zu lassen. Auf diese Weise gehen Sie weder mit einem zu vollen Bauch noch mit einem Hungergefühl zu Bett. Optimal für die letzte Mahlzeit am Abend geeignet sind kohlenhydratarme-Rezepte.

Wenn Sie von dem Variationen-Reichtum unseres Low-Carb-Wrap-Rezepts begeistert sind, sollten Sie auch unser Low-Carb-Flammkuchen-Rezept probieren. Dieses Rezept ist außerdem glutenfrei und kann unkompliziert vegetarisch abgewandelt werden. Wenn Sie stattdessen ein klassisches kaltes Abendbrot bevorzugen, dann sollen Sie darauf nicht verzichten müssen. Backen Sie dafür z. B. unser Low-Carb-Brot und belegen es lecker mit Käse oder Aufstrich.

Sind Sie auf den Geschmack für ein leichtes und kohlenhydratarmes Abendessen gekommen, welches Ihren Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe schießen lässt? Wenn Sie trotzdem nicht auf Genuss und vor allem nicht auf Abwechslung verzichten möchten, dann werden Sie bei unseren Vorschlägen für Low-Carb-Abendessen fündig.Sind Sie auf den Geschmack für ein leichtes und kohlenhydratarmes Abendessen gekommen, welches Ihren Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe schießen lässt? Wenn Sie trotzdem nicht auf Genuss und vor allem nicht auf Abwechslung verzichten möchten, dann werden Sie bei unseren Vorschlägen für Low-Carb-Abendessen fündig.