Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Purer Waffelgenuss mit wenig Kohlenhydraten: Unser Rezept für Low-Carb-Waffeln wird ganz ohne Mehl zubereitet.
Schließen

Low-Carb-Waffeln

Waffelteig low-carb? Es funktioniert. Mit unserem Rezept für Low-Carb-Waffeln sogar ganz einfach. Mehl ersetzen Sie dabei einfach durch gemahlene Haselnüsse und rühren so einen Teig an, den Sie nur wenige Minuten im Waffeleisen backen müssen. Dazu servieren Sie beispielsweise einen fruchtigen Quark.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 Vanilleschote

  • 0.5 unbehandelte Orange, davon die abgeriebene Schale

  • 4 Ei

  • 1 Prise Salz

  • 80 g Erythrit

  • 250 g Quark, 20% Fett in Tr.

  • 100 g Butter, weich

  • 50 g Erdnussbutter

  • 250 g Haselnuss, gemahlen

  • 2 TL Backpulver

  • 1 TL Zimt

Außerdem:
  • Pflanzenöl zum Einfetten

Utensilien

Waffeleisen

Zubereitung
  1. 1

    Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark auskratzen. Orange waschen, trocken tupfen und die Hälfte der Schale abreiben. Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes (Schneebesen) schaumig schlagen. Eigelbe, Erythrit Quark, Butter und Erdnussbutter cremig rühren.

  2. 2

    Gemahlene Haselnüsse mit Backpulver und Zimt vermischen und portionsweise unter die Quark-Butter-Ei-Masse rühren. Zuletzt den Eischnee unterheben.

  3. 3

    Waffeleisen vorheizen und mit etwas Pflanzenöl einfetten. Waffelteig portionsweise mit einer kleinen Kelle entnehmen, mittig auf das Waffeleisen geben und 3-4 Minuten goldbraun ausbacken. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3417kJ 41%

    Energie

  • 816kcal 41%

    Kalorien

  • 14g 5%

    Kohlenhydrate

  • 75g 107%

    Fett

  • 28g 56%

    Eiweiß

Low-Carb-Waffeln-Rezept: ohne Mehl kohlenhydratarm backen

Sie müssen nicht auf Kohlenhydrate verzichten, sondern diese nur reduzieren. Genau das bedeutet Low Carb. Entscheiden Sie sich für diese Ernährungsform, sollten Sie im Normalfall nur noch maximal 150 g Carbs pro Tag zu sich nehmen. Das lässt Spielraum. Gerade beim Backen. Denn den Teig unserer Low-Carb-Waffeln mit Quark bereiten Sie auf Basis von Haselnüssen zu, die natürlich nicht ganz frei von Kohlenhydraten sind. Dazu kommen Erdnussbutter, Ei, Butter und Backpulver. Und diese Kombination gewährleistet, dass unsere Low-Carb-Waffeln ohne Mehl auskommen. Zudem auch ohne Zucker. Denn zum Süßen nutzen Sie neben Vanille und Zimt Erythrit, einen kalorienarmen Zuckeralkohol, der gern als Ersatzstoff genommen wird. Ähnliche Qualitäten besitzt Xylit, den Sie für unsere Low-Carb-Cookies verwenden.

Low-Carb-Waffeln: backen, warmhalten, einfrieren

Das schöne an Waffeln jeder Art: Ist der Teig einmal fertig, dauert es nicht mehr allzu lang, bis frisches, luftiges Gebäck auf dem Tisch steht. Unsere Low-Carb-Waffeln bilden da keine Ausnahme. Rund drei bis vier Minuten im Waffeleisen genügen, schon ist alles fertig gebacken, außen knusprig und innen wunderbar luftig. Backen Sie auf Vorrat, stellen Sie die Waffeln am besten auf einem großen Teller in den Ofen (bei rund 50 Grad). So bleiben sie schön warm. Möchten Sie sie nach dem Essen einfrieren, geht das natürlich auch. Dafür lassen Sie unsere Low-Carb-Waffeln komplett abkühlen, verpacken sie luftdicht in einem Gefrierbeutel und verabschieden sie danach in den Tiefkühler. Das gelingt auch, wenn der Waffelteig low-carb ist. Nicht kohlenhydratarm, dafür wunderbar herzhaft und damit auch als volle Mahlzeit geeignet, sind wiederum unsere Süßkartoffel-Waffeln mit Tabasco, Avocado und Ei. In vielen Variationen und ebenso warm wie fluffig-weich kommen dagegen unsere Brüsseler Waffeln auf den Teller. So lecker!