Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wer Lust auf Lasagne hat, aber nicht zu viele Kohlenhydrate zu sich nehmen möchte, ist hier genau richtig: Probieren Sie unser Rezept für eine leckere Low-Carb-Lasagne mit Zucchini.
Schließen

Low-Carb-Lasagne

Doch, mit ein bisschen Kreativität lässt sich eine kohlenhydratarme Ernährung durchaus auch mit der italienischen Küche verbinden! Statt Pasta-Platten verwenden Sie in unserem Low-Carb-Lasagne-Rezept gehobelte Zucchinischeiben – wenig Carbs, viel Geschmack. Versuchen Sie's mal!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 Zwiebel

  • 2 EL Olivenöl

  • 2 Knoblauchzehe

  • 400 ml passierte Tomate

  • 0.5 TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen

  • 1 Prise Muskat

  • 1 Prise Cayennepfeffer

  • 1 EL Zucker

  • Salz

  • Pfeffer

  • 150 g Karotte

  • 2 Zucchini

  • 0.5 Bund Basilikum

  • 80 g Emmentaler, gerieben

  • 1 Kugel Mozzarella

  • 40 g Parmesan, frisch gehobelt

Zubereitung
  1. 1

    Ofen auf 180 °C Ober-und Unterhitze vorheizen. Zwiebel fein hacken, in einer großen Pfanne 1 Minute in Olivenöl anschwitzen, dann den gepressten Knoblauch hinzufügen und 30 Sekunden anschwitzen.

  2. 2

    Passierte Tomaten dazugeben und Kreuzkümmel, Muskat, Cayennepfeffer, Zucker, 1 gute Prise Salz und Pfeffer unterrühren.

  3. 3

    Karotte in sehr kleine Würfel schneiden und zur Soße geben - 2 Minuten simmern lassen, noch einmal abschmecken, dann vom Herd nehmen.

  4. 4

    Zucchinis waschen und mit einem breiten Sparschäler oder Gemüsehobel hauchdünne Streichen abschneiden, dabei zuerst von einer Seite anfangen, ein Drittel runterhobeln, dann von der gegenüberliegenden Seite anfangen, ein Drittel runterhobeln und das innere Drittel mit den vielen Kernen weglassen, da dieses fast nur aus Wasser besteht (man braucht zum Schluss 320 g Zucchinistreifen).

  5. 5

    Mozzarella in Scheiben schneiden. Basilikum grob hacken. Dann etwa ein Viertel der Tomatensoße in der Auflaufform verteilen. Darüber etwa ein Drittel der Zucchinistreifen verteilen, wieder mit einem Viertel der Tomatensoße bestreichen, dann mit der Hälfte des Emmentalers und der Hälfte des Mozzarellas belegen.

  6. 6

    Mit etwas gehacktem Basilikum bestreuen. Darüber das zweite Drittel der Zucchinis verteilen, wieder ein Viertel Tomatensosse, die zweite Hälfte des Emmentalers und des Mozzarellas darüber verteilen, mit Basilikum bestreuen.

  7. 7

    Die letzte Lage Zucchini darauflegen, die restliche Tomatensoße darauf verteilen und mit dem Parmesan toppen. Lasagne für 30 Minuten backen, dann mit dem übrigen Basilikum toppen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1323kJ 16%

    Energie

  • 316kcal 16%

    Kalorien

  • 12g 5%

    Kohlenhydrate

  • 23g 33%

    Fett

  • 18g 36%

    Eiweiß

Low-Carb-Lasagne-Rezept mit Zucchini statt Pasta

Dass man für eine Low-Carb-Ernährung Pasta durch Gemüse ersetzen kann – indem man zum Beispiel Nudeln aus Zucchini herstellt, sogenannte Zoodles – ist längst kein Geheimnis mehr. Deswegen wird es Sie wenig überraschen, dass wir für unser Low-Carb-Lasagne-Rezept die Gemüsesorte Zucchini als Lasagneblätter ohne Nudeln verwenden. Überraschen wird Sie dagegen vielleicht, wie lecker das Gericht auch ohne die heiß geliebte Pasta schmeckt – und ohne Hackfleisch, denn unsere kohlenhydratarme Lasagne ist zudem vegetarisch. Das dürfen Sie allerdings gern variieren, wenn Sie lieber Fleisch im Rezept verwenden möchten: Bereiten Sie das Gericht z.B. mit Aubergine und Hackfleisch zu, auch damit bleibt es kohlenhydratarm. Das Tolle bei Low Carb: Sie brauchen mit dem Geschmacksträger Fett nicht zu geizen! In unserem Low-Carb-Lasagne-Rezept sorgen allein drei verschiedene Käsesorten dafür, dass die Gewürze ihr volles Aroma entfalten können – und dass Sie satt werden.

Ihnen schmeckt unsere Low-Carb-Lasagne mit Zucchini? Dann haben wir noch ein Rezept für Sie: vegetarische Lasagne mit Tomaten und Spinat!

Low-Carb-Lasagne für Eilige mit Pasta aus Hülsenfrüchten

Für die Zubereitung unserer Low-Carb-Lasagne benötigen Sie ein wenig Geduld, da Sie die Ersatz-Nudel-Blätter aus Zucchini selbst herstellen müssen. Schwierig ist das eigentlich nicht, dauert aber ein wenig. Kaufen Sie möglichst große Zucchini und wählen Sie einen breiten Sparschäler oder Gemüsehobel, dann werden die Gemüsespäne schön großflächig. Und achten Sie darauf, dass Sie die Scheiben möglichst dünn abschneiden, so werden sie schneller gar.

Ebenfalls gut als Ersatz für die Lasagneblätter aus Pastateig eignen sich die Gemüsesorten Aubergine oder Kohlrabi. Wenn Sie sie längs in Scheiben schneiden, lassen sie sich gut abwechselnd mit der Soße aufschichten.

Tipp: Wenn Sie wenig Zeit haben, aber trotzdem die Kohlenhydrate in Ihrer Lasagne reduzieren möchten, kaufen Sie Pasta aus Linsen, Erbsen oder Kichererbsen. Auch Lasagneplatten aus Hülsenfrüchten bekommen Sie in vielen Supermärkten, so vermeiden Sie die Verwendung vom kohlenhydratreichem Hartweizen.