Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wenn es abends einmal nicht so viele Kohlenhydrate sein sollen, haben wir hier genau das Richtige für Sie: Unser Rezept für Low Carb Hähnchen mit Brokkoli und Champignons.
Schließen

Low Carb Hähnchen

Gerade für das Abendessen empfehlen Ernährungsberater, zu kohlenhydratarmen Gerichten zu greifen. Ein Low-Carb-Abendessen heißt aber nicht Verzicht auf Genuss, wie unser Low-Carb-Hähnchen-Rezept mit Brokkoli und Champignons beweist.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 4 Stück Hähnchenbrustfilet

  • 1 Stück Zwiebel, rot

  • 600 g Brokkoli

  • 150 g Champignon

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 TL Gemüsebrühe

  • 100 g Frischkäse

  • 200 g Schmand

  • 1 Stück Zitrone, abgeriebene Schale

  • 8 Blatt Basilikumblättchen, fein gehackt

  • 1 TL Senf

  • 1 TL Honig

  • 1 TL Curry

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 80 g Parmesan, frisch gehobelt

  • 40 g Mandelblatt

Zubereitung

  1. 1

    Hähnchenbrustfilets unter fließendem Wasser abspülen, mit Küchenpapier abtupfen. Zwiebel pellen und fein hacken. Brokkoli in kleine Röschen abtrennen, in einem Sieb waschen und abtropfen lassen. Champignons putzen und in Scheiben schneiden.

  2. 2

    Brokkoli in einen Topf geben, mit 500 ml lauwarmer Gemüsebrühe übergießen und abgedeckt 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

  3. 3

    In der Zwischenzeit Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Hähnchenbrustfilets von beiden Seiten für 3 Minuten anbraten. Zwiebel und Champignons dazu geben und kurz mitbraten. Hähnchenbrustfilets, Champignons und Zwiebeln gleichmäßig in einer Auflaufform verteilen.

  4. 4

    Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (160 Grad Umluft) vorheizen.

  5. 5

    Brokkoli abgießen, dabei das Kochwasser auffangen. Brokkoliröschen in der Auflaufform verteilen. 200 ml Brühe mit dem Frischkäse und dem Schmand verrühren. Zitrone waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Die Hälfte der Zitronenschale zusammen mit dem gehackten Basilikum in die Creme einrühren. Mit Senf, Honig, Curry, Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. 6

    Die Sauce gleichmäßig über die Filets und das Gemüse gießen. Mit gehobeltem Parmesan bestreuen und für 18-20 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Nach 15 Minuten die Mandelblättchen über den Auflauf streuen.

  7. 7

    Auflauf herausnehmen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3555kJ 42%

    Energie

  • 849kcal 42%

    Kalorien

  • 10g 4%

    Kohlenhydrate

  • 61g 87%

    Fett

  • 51g 102%

    Eiweiß

Low-Carb-Hähnchen-Rezept: kohlenhydratarm genießen

Viele Ernährungsspezialisten raten dazu, vor allem abends auf Kohlenhydrate zu verzichten. Gerade einfache Kohlenhydrate, wie sie in süßen Limonaden und Weizenprodukten vorkommen, lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen. Das veranlasst den Körper dazu, Insulin auszuschütten. Das Hormon sorgt dafür, dass Glucose aus dem Blut in die Zellen gelangt, fördert die Bildung von Fett und hemmt dessen Abbau. Ein Low-Carb-Abendessen soll in der Theorie dafür sorgen, dass der Körper seinen Energiebedarf über Nacht aus den körpereigenen Fettreserven stillt und wir so also abnehmen. Ein guter Nebeneffekt bei Low-Carb-Gerichten wie zum Beispiel unserem Low-Carb-Hähnchen-Rezept ist, dass Fleisch und andere derartige Gerichte oft reich an Proteinen sind. Eiweiß sättigt länger und nachhaltiger als Kohlenhydrate, wodurch sich das Hungergefühl später meldet und wir ergo insgesamt weniger essen; so die Theorie.

Und auch für alle, die nicht auf eine kohlenhydratarme Ernährung achten oder durch möglichst proteinreiche Kost den Muskelaufbau unterstützen möchten, ist unser Low-Carb-Hähnchen-Rezept ein toller Tipp. Saftiges Hühnerfleisch, Brokkoli und Champignons mit intensiven Aromaten gewürzt – mehr braucht es nicht, um satt und glücklich zu werden. Einfach lecker!

Sie sind neugierig darauf, neben unserem Low-Carb-Hähnchen-Rezept noch weitere Rezepte mit Hühnerfleisch kennenzulernen, und Ihnen ist eine Low-Carb-Ernährung nicht so wichtig? Dann empfehlen wir Ihnen auch unser Rezept für Hähnchen-Nudel-Auflauf!

Weißes Fleisch: kohlenhydratarme Sportlermahlzeit

Die Bezeichnung Low-Carb-Hähnchen-Rezept ist ein bisschen irreführend. Hühnerfleisch ist nämlich von Haus aus low carb und reich an Proteinen. Deswegen steht das Fleisch ja auch auf dem Speiseplan vieler Sportler, die durch ihre Ernährung den Muskelaufbau unterstützen möchten. Ob in Form von Hähnchen-Auflauf oder als knackiger Salat mit Hühnerbrust – es gibt viele Hähnchen-Rezepte, die die kohlenhydratarme und proteinreiche Ernährung zum Genuss werden lassen. So können Sie neben unserem Low-Carb-Hähnchen-Rezept zum Beispiel auch einmal unser Rezept für Salat mit Hähnchenbrust ausprobieren. Unser Hähnchen-Pfanne-Rezept passt ebenso in Ihren Sportler-Ernährungsplan, wenn Sie bei den Beilagen etwas sparen und auf Reis oder Kartoffeln verzichten.

Mit unserem Low-Carb-Hähnchen-Rezept und vielen weiteren Rezeptideen kann auch ein strikter Diätplan oder eine strenge Sportlerkost richtig Spaß machen und für viel Genuss sorgen. Denn nur wenn der Genussfaktor beim Essen nicht zu kurz kommt, sind strenge Ernährungsregeln und Diäten von Erfolg gekrönt!