Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Linsenbolognese vegan
Schließen

Linsenbolognese vegan

Vegane Ernährung steht einer leckeren Bolognese nicht im Weg – im Gegenteil. Die Grundzutaten wie Staudensellerie und Tomaten bleiben konstant. Das Hack? Ersetzen Sie für unsere Linsenbolognese durch die leckeren Hülsenfrüchte. Wie hervorragend das funktioniert, beweist unser Rezept.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 Gemüsezwiebel

  • 2 Knoblauchzehe

  • 2 Stangen Sellerie

  • 2 Karotte

  • 2 EL Olivenöl

  • 2 EL Tomatenmark

  • 200 g Berglinsen

  • 300 ml Gemüsebrühe

  • 600 g Tomate, geschält

  • 1 Lorbeerblatt

  • 2 TL Thymian, gerebelt

  • 2 TL Estragon

  • 400 g Spaghetti

  • 0.5 Bund Petersilie, glatt

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Gemüsezwiebel und Knoblauch pellen und fein schneiden. Sellerie und Karotten waschen und in kleine Würfel schneiden.

  2. 2

    Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch hineingeben und ca. 2 Minuten anschwitzen. Sellerie und Karotten zugeben und kurz mit anschwitzen. Tomatenmark einrühren. Berglinsen in einem Sieb abspülen, abtropfen lassen und zum Gemüse gebe. Mit Gemüsebrühe ablöschen und mit geschälten Tomaten auffüllen. Lorbeerblatt zugeben und alles für 60 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Nach der Hälfte der Zeit Thymian und Estragon zugeben und unterrühren.

  3. 3

    Kurz vor Ende der Garzeit die Spaghetti nach Packungsanleitung „al dente“ kochen. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Unter die Bolognese rühren.

  4. 4

    Linsen-Bolognese mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu Spaghetti servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2487kJ 30%

    Energie

  • 594kcal 30%

    Kalorien

  • 120g 46%

    Kohlenhydrate

  • 6g 9%

    Fett

  • 27g 54%

    Eiweiß

Linsenbolognese vegan genießen – köstlich und sättigend

Die Basis einer Bolognese, eines Ragu, legt traditionell das "Soffritto". Also würfeln Sie Zwiebeln und Wurzelgemüse wie Sellerie und Karotten fein. Denn nur so entsteht die große Oberfläche, die die Röstaromen beim Anbraten besonders zielsicher aufnimmt, wovon jede Bolognese profitiert. Ganz gleich, ob vegane Spaghetti Bolognese oder traditionell mit Hack. Deshalb nutzen Sie die Methode auch für unsere Linsenbolognese: Alles beginnt mit Zwiebeln, Stangensellerie, Karotten und Knoblauch. Danach ist Geduld angesagt. Haben Linsen und Tomaten erst einmal ihren Weg in den Topf gefunden, lassen Sie alles ausgiebig in der würzigen Brühe köcheln. Auf Rotwein, ebenfalls eine beliebte Bolognese-Zutat, verzichten Sie für unser Rezept. Dafür verfeinern Sie unsere Linsenbolognese mit leckeren Kräutern wie Thymian, Estragon und Lorbeer. Die süßliche Säure der Tomaten balanciert alles optimal aus. Diese Mischung schmeckt Ihnen? Probieren Sie auch einmal unsere Linsen-Moussaka!

Spaghetti mit Linsenbolognese: veganer Pastagenuss

Kräuter und Gewürze sind das eine, die Einlage für unser Gericht ist das andere – auch wenn Sie ohne tierische Produkte kochen. Für unsere veganen Spaghetti Bolognese nutzen Sie daher beispielsweise Sojahack. Eine hervorragende Alternative stellen Hülsenfrüchte dar. Es gibt Varianten mit Kichererbsen, unser Rezept für Linsenbolognese verlässt sich bei der Zubereitung dagegen auf Berglinsen. Das nussige Aroma bringen auch sie mit. Vor allem aber behalten Sie beim Kochen ihren Biss, was unserem Rezept für Linsenbolognese besonders gelegen kommt. Ein weiterer Vorteil: Hülsenfrüchte dienen als verlässlicher Proteinlieferant und finden damit ihren festen Platz in der veganen Ernährung. Übrigens sieht unser Rezept die getrocknete Variante vor. Daher kommt auch die lange Garzeit für die Verwendung in unserem Gericht. Wichtig zu wissen: Sie müssen die Berglinsen abspülen, bevor Sie unsere vegane Linsenbolognese kochen.