Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Linsen Moussaka

Linsen Moussaka

Das griechische Nationalgericht Moussaka begeistert mit einer köstlichen Mischung aus Gemüse und Hackfleisch. Bei unserer veganen Variante bilden rote Linsen die Proteinkomponente – Ergebnis ist ein sättigender veganer Auflauf mit viel Würze.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für das Linsen Moussaka
  • 1 Zwiebel, rot

  • 2 Knoblauchzehe

  • 2 Stangensellerie

  • 2 große Aubergine

  • 1 TL Salz

  • 0.5 Zitrone, unbehandelt

  • 4 EL Olivenöl, raffiniert

  • 2 EL Tomatenmark

  • 250 g Linsen, rot

  • 400 g Tomaten, aus der Dose

  • 150 ml Gemüsebrühe

  • 1 Lorbeerblatt

  • 30 g Butter

  • 30 g Weizenmehl (Type 405)

  • 500 ml Sojadrink

  • 1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben

  • 1 TL Zimt

  • 1 Prise Cayennepfeffer

  • 2 TL Oregano, gerebelt

  • 1 TL Thymian, gerebelt

  • 150 g Gratinkäse, vegan

Außerdem:
  • Fett für die Form

Utensilien

Auflaufform

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. 2

    Zwiebel und Knoblauch pellen und fein würfeln. Sellerie waschen, Enden abschneiden und in kleine Würfel schneiden. Auberginen waschen, Enden abschneiden und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auberginenscheiben leicht salzen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, ca. 2 TL Schale fein abreiben und 1 EL Saft auspressen.

  3. 3

    Auberginenscheiben von beiden Seiten mit 2 EL Öl bepinseln und für 25 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen rösten. Nach der Hälfte der Zeit wenden.

  4. 4

    2 EL Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Zitronenabrieb hineingeben und 1-2 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. Sellerie zugeben und kurz mitbraten. Tomatenmark zugeben und unter Rühren anschwitzen. Linsen, stückige Tomaten, Gemüsebrühe sowie Lorbeerblatt zugeben und für 20 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

  5. 5

    nzwischen die vegane Bèchamelsoße zubereiten. Hierfür die vegane Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und das Mehl darin anschwitzen. Unter Rühren den Sojadrink zugeben und andicken lassen. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Auberginen aus dem Ofen nehmen.

  6. 6

    Die Linsen mit Zimt, Salz, Cayennepfeffer, Oregano und Thymian abschmecken.

  7. 7

    Die Auflaufform einfetten und die Linsensoße abwechselnd mit den Auberginenscheiben schichten. Mit Bèchamelsoße bedecken und mit veganem Gratinkäse bestreuen. Für 30-40 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen gratinieren. Herausnehmen und einige Minuten abkühlen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1876kJ 22%

    Energie

  • 448kcal 22%

    Kalorien

  • 32g 12%

    Kohlenhydrate

  • 30g 43%

    Fett

  • 21g 42%

    Eiweiß

Sattmacher auf rein pflanzlicher Basis: Moussaka mit Linsen

Griechische Aufläufe schmecken nach Sonne, mediterranen Gewürzen und guter Laune. Ein solches Wohlfühlgericht ist auch unsere vegetarische Moussaka mit Linsen. Die Hülsenfrüchte ersetzen das Hackfleisch, mit dem die klassische Moussaka zubereitet wird. Mit 26 g Eiweiß pro 100 g enthalten rote Linsen etwa genauso viel Protein wie Rinderhack, dazu noch wertvolle Ballaststoffe – das macht anhaltend satt. Ein langer Vorlauf wie bei anderen Hülsenfrüchten ist nicht nötig: Rote Linsen brauchen Sie nicht einzuweichen. Meldet sich der große Hunger, steht das Gericht nach zweieinhalb Stunden auf dem Tisch. Wer rein pflanzlich kochen möchte, aber Hülsenfrüchte nicht gut verträgt, kann zu unserem Rezept für vegane Moussaka greifen: Es basiert auf Gemüse und Kartoffeln. Überbacken werden die Aufläufe mit veganem Gratinkäse bzw. veganer Béchamelsoße – Sie können die oberste Schichte beliebig zwischen beiden Rezepten austauschen.

Linsen-Moussaka: vegan und herrlich würzig

Neben den Auberginen und Hülsenfrüchten sind es die Gewürze, die einer veganen oder vegetarischen Moussaka mit Linsen den besonderen Geschmack verleihen. Typisch für die Mittelmeerküche kommen ordentlich Knoblauch, Zwiebeln und mediterrane Kräuter zum Einsatz. Bei Letzteren können Sie ruhig nach Geschmack und Vorrat variieren. Wer es scharf mag, fügt Paprika- oder Chilipulver hinzu. Statt der einzelnen Kräuter können Sie eine Mischung verwenden. Durch ihren hohen Sättigungseffekt ist eine Linsen-Moussaka als üppiges Hauptgericht ausreichend. Probieren Sie sich lieber durch mehrere Gänge, bereiten Sie eine kleinere Portion zu und servieren als passende Vorspeise eine Curry-Linsensuppe. Sie wird ebenfalls mit roten Linsen gekocht. Wer noch "Platz" für ein Dessert hat, lässt sich griechischen Joghurt mit Honig und Nüssen schmecken oder griechisches Mandelgebäck.