Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Als Geschenk vom Jahrmarkt bereits eine tolle Idee, aber selbergemacht natürlich noch viel besser: Leckere Lebkuchenherzen mit schöner Verzierung.
Schließen

Lebkuchenherzen

Sie sind nie um einen flotten Spruch verlegen? Dann verewigen Sie den doch mal in Zuckerguss und überreichen Sie Ihren Lieben süße Worte mithilfe unseres Lebkuchenherzen-Rezepts! Das kommt nicht nur in der Weihnachtszeit gut an.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Lebkuchenteig:
  • 250 g Honig

  • 100 g Rohrzucker

  • 1 TL Zimt

  • 2 TL Kardamom

  • 2 TL gemahlener Ingwer

  • 1.5 TL Muskat, gemahlen

  • 1.5 TL Nelken

  • 1 TL Piment, gemahlen

  • 30 g Kakaopulver

  • 500 g Weizenmehl (Type 550)

  • 0.5 Päckchen Backpulver

  • 125 g Butter

  • 1 Ei

Für die Verzierung:
  • 4 Eiweiß

  • 700 g Puderzucker

  • 2 EL Zitronensaft

  • Lebensmittelfarbe, grün

  • Essbare Dekosterne

Zubereitung
  1. 1

    Honig und Rohrzucker in einen Topf geben und bei geringer Hitze verflüssigen. Die Gewürze mit Kakaopulver, Mehl und Backpulver in eine Schüssel geben und gut vermischen. Butter und Eier zu den trockenen Zutaten hinzufügen und alles mit den Knethaken eines Handrührgerätes durchkneten. Den flüssigen Honig und Rohrzucker hinzugeben und weiter kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Teig zu einer Kugel formen und für 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

  2. 2

    Backofen auf 180 °C Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen.

  3. 3

    Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick ausrollen. Herzen ausstechen und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Für 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

  4. 4

    Für die Verzierung die Eier trennen. Den Puderzucker zu dem Eiweiß in eine Schüssel sieben und alles verrühren. Zitrone auspressen und 2 EL Saft tröpfchenweise unterrühren, bis die Masse eine spritzfähige, dicke Konsistenz erhält. Sollte die Glasur zu dünnflüssig erscheinen, etwas Puderzucker ergänzen. Die Spritzglasur in 2 Portionen zu ⅔ und ⅓ aufteilen, davon die kleinere Portion grün einfärben, die größere Portion weiß lassen.

  5. 5

    Die Lebkuchenherzen zuerst mittig verzieren. Mit weiß den Schriftzug “Frohes Fest” und “Für Dich” aufschreiben. Für die Umrandung eine Doppel-Spritztülle verwenden und mit beiden Spritzglasuren befüllen. Die Lebkuchenherzen mit der Doppelglasur umranden. Mit der restlichen weißen Glasur die Dekosterne aufkleben. 20-30 Minuten vollständig trocknen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1486kJ 18%

    Energie

  • 355kcal 18%

    Kalorien

  • 71g 27%

    Kohlenhydrate

  • 6g 9%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Sag's mit Zuckerguss – und unserem Lebkuchenherzen-Rezept

"Ich liebe Dich", "Mein Herzbub'", "Mama ist die Beste" – die Sprüche auf den Lebkuchenherzen beim Oktoberfest oder auf dem Jahrmarkt sind zugegebenermaßen oft nicht die kreativsten. Da fällt Ihnen bestimmt noch Besseres ein: Mit unserem Lebkuchenherzen-Rezept können Sie Ihre eigenen Lebkuchenherzen gestalten – entweder mit hübschen Motiven oder mit Ihrem persönlichen Sprüchlein. Auch mit Namen lassen sich die Lebkuchenherzen selber machen: Zur Kindergeburtstagsparty können Sie damit zum Beispiel jeden kleinen Gast individuell beglücken. Für die Lebkuchenherz-Dekoration eignet sich dabei fast alles, was Sie auch bei der Verzierung von Geburtstagskuchen oder Muffins einsetzen – es darf nur nicht weich oder flüssig sein, da das Herz ja an einem Band hängt, und Sie daher die Schwerkraft mit bedenken müssen.

Sie planen eine Oktoberfest-Party und bereiten dafür unser Lebkuchenherzen-Rezept zu? Dann backen Sie zu dem Anlass stilecht auch Laugenbrezeln!

Süße Adventszeit mit Lebkuchenherzen

Generell gelten Lebkuchen-Rezepte in vielen Kulturen als Weihnachtsgebäck – ganzjährig bekommen Sie sie zumeist nur in Form von Lebkuchenherzen auf Jahrmärkten. Auch aus dem Teig unseres Lebkuchenherzen-Rezepts können Sie natürlich in der Weihnachtsbäckerei Motive ausstechen, daraus Schoko-Lebkuchen oder mit Zuckerguss überzogene Sterne backen oder ihn für die Wände und das Dach eines Lebkuchenhäuschens in Ihrem eigenen Design einsetzen. Probieren Sie in der Adventszeit aber auch mal unsere Kartoffellebkuchen oder Mandel-Lebkuchen.

Tipp: Lebkuchen bewahren Sie am besten luftdicht, trocken und kühl in einer Blechdose auf. So hält er sich etwa drei bis vier Monate lang und wird bei dieser Art der Lagerung nicht hart. Und falls das doch einmal passiert ist: Hart gewordene Lebkuchen werden wieder weicher, wenn Sie ein paar Stücke Apfel mit in die Dose legen.