Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Lachscreme

Lachscreme

Für unser Lachscreme-Rezept benötigen Sie nur wenige Zutaten, einen Pürierstab und zehn Minuten Zeit. Die Creme wird besonders lecker, wenn Sie qualitativ hochwertigen Räucherlachs verwenden.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 50 g Räucherlachs

  • 250 g Doppelrahm-Frischkäse

  • 50 g Schlagsahne

  • Salz, Pfeffer

  • 1 Prise Paprikapulver

  • etwas Schnittlauch

Zubereitung

  1. 1

    Räucherlachs, Frischkäse und Sahne mit einem Stabmixer pürieren. Die Lachscreme salzen und pfeffern. Mit Paprikapulver und Schnittlauch garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1005kJ 12%

    Energie

  • 240kcal 12%

    Kalorien

  • 2g 1%

    Kohlenhydrate

  • 23g 33%

    Fett

  • 7g 14%

    Eiweiß

Lachscreme-Rezept: köstliche Creme als Dip oder Aufstrich

Wenn Sie ein maritimes Buffet planen, stellen wir Ihnen mit unserem Lachscreme-Rezept die passende Idee für einen Aufstrich beziehungsweise Dip zur Verfügung. Sie benötigen hierfür Räucherlachs, Frischkäse, Schlagsahne, Salz und Pfeffer. Die Zubereitung ist denkbar einfach und kostet nur zehn Minuten Zeit: Alle Zutaten werden mit einem Stabmixer püriert. Garnieren Sie die Creme noch mit etwas Paprikapulver und frischem Schnittlauch und reichen Sie ofenfrisches Baguette, Grissini oder Bauernbrot-Scheiben dazu! Wenn Sie fertiges Fingerfood servieren möchten, können Sie unser Rezept für Lachshäppchen oder die Forellenfilethäppchen zubereiten. Für Erstere werden Räucherlachsfilets zunächst mit Orangensaft beträufelt und dann gesalzen und mit Zitronenmelisse bestreut, ehe sie kurz in Traubenkernöl angebraten werden. Anschließend werden sie mit Mangospalten und Ziegenkäsescheiben auf Vollkorntoast angerichtet.

Als Verzierung bietet sich beispielsweise eine gebratene Garnele an. Die Forellenfilethäppchen werden mit Äpfeln, Petersilienwurzel und Kräuter-Frischkäse gegessen.

Tipp: Benutzen Sie kleine Fähnchen oder selbst gebastelte Schilder, um die Fischhäppchen zu verzieren – hierfür eignen sich Zahnstocher!

Darauf kommt es bei unserem Lachscreme-Rezept an Achten Sie beim Einkauf für unsere Lachscreme auf Qualität! Als besonders hochwertig und lecker gilt Wildlachs, der aufgrund des natürlichen Futters – das aus kleinem Meeresgetier besteht – viele wertvolle langkettige Omega-3-Fettsäuren enthält. Das MSC-Siegel (kurz für "Marine-Stewardship-Council”) gibt Aufschluss darüber, dass der Fisch aus Wildfang stammt – und der Fischfang unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit durchgeführt wurde.

Guter Räucherlachs zeichnet sich durch ein zartes Fleisch und ein deutliches Raucharoma aus. Auf hundert Gramm entfallen durchschnittlich 18 Gramm Eiweiß und enthält kein Gramm Kohlenhydrate, was ihn zum perfekten Lebensmittel im Rahmen einer Low-Carb-Ernährung macht: Kombinieren Sie die Lachscreme nach unserem Rezept beispielsweise mit Rohkost-Sticks, zum Beispiel aus Salatgurke, Karotte oder Kohlrabi!

Möchten Sie weitere Gerichte mit Lachs, Forelle und Co. genießen, finden Sie in unseren Fisch-Rezepten viele weitere tolle Kochideen!

Ähnliche Rezepte