Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Lachs-Burger

Lachs-Burger

Genießen Sie Ihren Burger einmal mit Fisch anstatt mit Fleisch! In unserem Lachs-Burger-Rezept erklären wir Ihnen, wie das Burger-Patty aus Wildlachsfilet gelingt.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zum Garnieren:
  • Dill

  • 1 Zitrone

Für den Burger:
  • 4 Roggen-Brötchen

  • 500 g Lachsfilet

  • 1 Knoblauchzehe

  • 100 g Zwiebel

  • 1 Ei

  • Salz

  • Pfeffer

  • 0.5 EL Petersilie

  • 0.5 EL Dill

  • 1 EL Rapsöl, kalt gepresst

Zubereitung

  1. 1

    Die Roggenbrötchen nach Anweisung auf der Packung fertig backen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und quer halbieren.

  2. 2

    Lachs auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Filets ganz fein würfeln. Knoblauch und Zwiebeln schälen und ganz fein hacken. Lachs, Knoblauch, Zwiebeln, Ei, Salz, Pfeffer und fein geschnittene Kräuter in eine Schüssel geben. Alles gut miteinander verkneten. Daraus 4 Burger formen.

  3. 3

    Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Lachs-Burger darin von jeder Seite etwa 3-4 Minuten braten. Alternativ können Sie die Lachs-Burger auch auf den Grill legen und von jeder Seite ca. 5 Minuten grillen.

  4. 4

    Lachs-Burger in die aufgeschnittenen Brötchen legen, anrichten und mit Dill und Zitronenvierteln garnieren.

  5. 5

    Entdecken Sie auch unsere Rezepte für Brathering, einen leckeren Steakburger und Burger mit Wedges! Ebenfalls köstlich: Fischburger, nach unserem Rezept mit Ananas garniert. Wenn Sie von Burger nicht genug bekommen können, lassen Sie sich von weiteren Burger-Rezepten inspirieren! Tipp:Servieren Sie dazu selbstgemachte Pommes Frites,Coleslaw, Sauce Bernaise und Senfgurken. Übrigens: In unserem Grill-Special finden Sie viele weitere leckere Ideen, wie Sie Fisch und Meeresfrüchte auf den Grill bringen können - lassen Sie sich von unserem Rezept für Thunfischsteak auf Fenchel überzeugen!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 850kJ 10%

    Energie

  • 203kcal 10%

    Kalorien

  • 3g 1%

    Kohlenhydrate

  • 8g 11%

    Fett

  • 30g 60%

    Eiweiß

Abwechslungsreiches Patty: Lachs-Burger-Rezept

Das rosarote Fleisch des Lachses ist saftig, aromatisch und punktet mit wertvollen Inhaltsstoffen wie ungesättigten Fettsäuren, die zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterin­spiegels im Blut beitragen. Der Fisch zeichnet sich durch einen hohen Proteingehalt aus, was ihn für Low-Carb-Rezepte prädestiniert: Kombiniert mit Salat oder gedünstetem Gemüse ergibt sich ein leichtes Gericht. Der Fisch eignet sich außerdem hervorragend zum Grillen, wie wir Ihnen mit unserem Lachs-Burger-Rezept demonstrieren. Das Burger-Patty wird aus fein gewürfeltem Wildlachsfilet, Knoblauch, Zwiebeln und Ei geformt und gegrillt in ein Roggenbrötchen gebettet. Für eine kohlenhydratarme Variante verwenden Sie ein Eiweißbrötchen – oder genießen Rohkost dazu. Mit rund 200 kcal pro Portion ist unser Lachs-Burger aber ohnehin eine weniger gehaltvolle Alternative zum Original mit Rinderhackfleisch. Suchen Sie eine tierproduktfreie Variante für die lecker belegten Brötchen empfehlen wir Ihnen den veganen Gemüse-Burger.

Lachs-Burger-Rezept: köstlich kombiniert

Um ein schmackhaftes Patty herzustellen sind auch andere Sorten Fischfilet geeignet: So zum Beispiel Makrele oder Seelachs. Prinzipiell ist es natürlich auch möglich, den Fisch im Ganzen zu grillen und dann in den Bun – das Burgerbrötchen – zu betten. Lesen Sie sich dazu am besten unsere Themenseite zum Grillen von Fisch und Meeresfrüchten durch!

Garnieren Sie Ihren Fisch-Burger je nach Geschmack mit Dill, Kapern, Salatblättern und Tomatenscheiben! Als Dip bietet sich beispielsweise eine Aioli an, die Sie aus wenigen Zutaten wie einem Eigelb, Olivenöl, Zitronensaft und Knoblauch selbst herstellen können. Wer noch auf der Suche nach einer passenden Beilage ist, kann sich an unserem Burger mit Wedges orientieren – die Kartoffelspalten werden aus Süßkartoffeln zubereitet und mit Chili gewürzt. Entdecken Sie auch unser köstliches Wildlachs-Tatar aus – es lohnt sich!

Tipp: Es spielt keine Rolle, ob Sie für unser Lachs-Burger-Rezept frischen oder tiefgekühlten Fisch verwenden. Denken Sie bei Letzterem jedoch daran, ihn rechtzeitig – mindestens zwölf Stunden vor dem Zubereiten – aus dem Gefrierfach zu nehmen und ihn im Kühlschrank auftauen zu lassen! Alternativ können Sie ihn auch in der Mikrowelle auftauen.