Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Lachsfrikadellen
Schließen

Lachsfrikadellen

Frischer Fisch mit frischen Kräutern und süßlich-säuerlicher Limette, kombiniert zu einer kompakten Bulette – und danach schön knusprig gebraten. Unser Lachsfrikadellen-Rezept verspricht nicht nur Genuss, es liefert Ihnen außerdem eine Basis für ein Partybuffet, Dinner oder Picknick.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Lachsfrikadellen:
  • 1 Zwiebel, mittelgroß

  • 4 Stiele Petersilie

  • 4 Stiele Dill

  • 1 Limette

  • 600 g Lachsfilet

  • 2 Ei

  • 100 g Paniermehl

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 4 EL Rapsöl

Für die Honig-Senf-Soße:
  • 1 EL Dijon Senf

  • 1 EL Zitronensaft

  • 1 TL Honig

  • 100 ml Rapsöl, kalt gepresst

  • 2 EL griechischer Joghurt

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Zwiebel pellen und fein würfeln. Petersilie und Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken. Limette halbieren und den Saft auspressen. Lachsfilet in feine Würfel schneiden.

  2. 2

    2/3 der Kräuter, Limettensaft, Eier und Paniermehl in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zwiebel und Lachsfilet zugeben und untermengen. Die Masse zu Frikadellen formen.

  3. 3

    Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Lachsfrikadellen für 4-5 Minuten pro Seite braten.

  4. 4

    Für die Honig-Senf-Soße Dijon-Senf, Zitronensaft, Honig, Öl und Joghurt in ein hohes Rührgefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer Emulsion pürieren. Restliche Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. 5

    Lachsfrikadellen mit Honig-Senf-Soße servieren und genießen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2495kJ 30%

    Energie

  • 596kcal 30%

    Kalorien

  • 25g 10%

    Kohlenhydrate

  • 40g 57%

    Fett

  • 32g 64%

    Eiweiß

Lachsfrikadellen-Rezept ohne Fleischwolf

Grundsätzlich können Sie für Fischfrikadellen einfach den Fisch verwenden, der Ihnen persönlich gut schmeckt – auch Tiefkühlfilets eignen sich. Tauen Sie diese langsam auf und drücken Sie das Wasser heraus. In jedem Fall funktionieren Filets am besten, weil Sie sie direkt verarbeiten können. Auf Filets setzt daher auch unser Lachsfrikadellen-Rezept, das gleich noch einen Vorteil mitbringt: Sie benötigen keinen Fleischwolf. Stattdessen schneiden Sie das Filet in feine Würfel, wenn Sie unsere Lachsfrikadellen selber machen. Danach vermengen Sie alles mit frischen Kräutern, Senf und Paniermehl, ehe Sie die Frikadellen formen und garen. Theoretisch können Sie dabei auch den Backofen verwenden. Unser Rezept für Lachsfrikadellen nutzt allerdings ganz klassisch eine Bratpfanne. So fällt das Ergebnis noch ein klein wenig knuspriger aus. Die Patties unserer Lachsburger braten Sie übrigens ebenfalls in der Pfanne, wobei Sie diese alternativ auch auf den Grill geben können.

Was passt zu unseren Lachsfrikadellen?

Unsere Lachsfrikadellen sind vielseitig einsetzbar. Sie können Sie einfach so, beispielsweise mit einem grünen Salat oder Pell- bzw. Bratkartoffeln, vielleicht mit einem Kartoffelsalat oder Kartoffelbrei genießen. Sie können Sie als Fingerfood auf dem Partybuffet anbieten oder in eine Semmel verpackt mit zum Picknick nehmen. Wofür Sie sich auch entscheiden: Bereiten Sie in jedem Fall auch die raffinierte Honig-Senf-Soße aus unserem Rezept zu. Für diese kombinieren Sie die leichte Schärfe von Dijonsenf mit der Süße des Honigs sowie der Säure einer Zitrone. Für sich genommen, ergibt das schon eine hervorragende Balance an Aromen. In Kombination mit unseren Lachsbuletten, die Sie zusätzlich mit Dill verfeinern, entsteht eine unwiderstehliche Geschmacksharmonie.

Tipp: Unsere Soße schmeckt so gut, dass Sie ideal kombinieren können – zum Beispiel mit unseren Fischfrikadellen. Oder Sie testen unser Rezept, mit dem Sie Fischstäbchen selber machen und ergänzen Ihr Gericht um unsere Honig-Senf-Soße.