Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Krautsalat mit Speck

Krautsalat mit Speck

Ob zu herzhaften Grillspezialitäten, im frisch gebackenen Pita-Brot oder als deftige Brotzeit mit hartgekochten Eiern – unser Krautsalat-mit-Speck-Rezept bietet einfach eine köstliche Ergänzung der unterschiedlichsten Hauptspeisen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

3 Portionen

Für das Dressing
  • 20 g Räucherspeck, fein gewürfelt

  • 0.5 weiße Zwiebel, gewürfelt

  • 1 Knoblauchzeh, gepresst

  • 50 ml Gemüsebrühe

  • 1 TL Kümmel

  • 1.5 EL Weinessig, weiß

  • 1 Prise Paprikapulver

  • 1 Prise Zucker

  • 0.5 TL Senf, scharf

  • 0.5 Bund Petersilie, fein geschnitten

  • 375 g Weißkraut

  • 0.5 TL Salz

Zubereitung

  1. 1

    Kohl außen abwaschen, vierteln, den Strunk entfernen, in feine Streifen schneiden, mit Salz bestreuen, mit den Händen etwas kneten und zudecken.

  2. 2

    Speck in der Pfanne glasig, aber nicht braun braten. Zwiebel/n und Knoblauch zugeben und glasig dünsten.

  3. 3

    Gemüsebrühe zugeben und die übrigen Zutaten unterrühren. Dieses Dressing mit dem Kraut vermischen und den Salat damit mindestens 2 Stunden marinieren.

  4. 4

    Vor dem Servieren nochmals durchmischen, evtl. nochmals mit Salz abschmecken und die Petersilie unterheben. Zusammen mit Vollkornbrötchen genießen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 942kJ 11%

    Energie

  • 225kcal 11%

    Kalorien

  • 33g 13%

    Kohlenhydrate

  • 7g 10%

    Fett

  • 7g 14%

    Eiweiß

Krautsalat-mit-Speck-Rezept – ein echtes Kombinationswunder!

Unser Krautsalat-mit-Speck-Rezept zeigt, dass das leckere Traditionsgericht nicht umsonst seit langem eine echte Institution der gutbürgerlichen Küche ist: Das Krautsalat-mit-Speck-Rezept ist wunderbar einfach zuzubereiten und mit wenigen Zutaten schnell gemacht.

Dabei ist der leckere Salat echt vielseitig: Als Beilage zu klassischen Fleischgerichten wie Steaks, Frikadellen oder auch Bratwürsten ergänzt unser Krautsalat-mit-Speck-Rezept beispielsweise das nächste Grillmenü perfekt. Zu Hähnchengerichten wie Pulled Chicken passt der schmackhafte Salat ebenfalls hervorragend. Oder Sie peppen vegetarische Gerichte wie Pellkartoffeln, fleischlose Bratlinge und Gemüsespieße mit dem Krautsalat auf – dann eben ohne Speckwürfel.

Warm oder kalt? Eine Frage des Geschmacks!

Klassischerweise wird der Salat mehrere Stunden im Dressing mariniert – hierbei kühlt er unweigerlich ab. Außerdem bleibt der Weißkohl so ganz besonders frisch, knackig und vitaminreich. Natürlich können Sie den Salat auch warm genießen. Dazu schmoren Sie den Krautsalat mit Speck und Zwiebeln einfach kurz in der Pfanne.

Diese Variationen unseres Krautsalat-mit-Speck-Rezepts müssen Sie unbedingt probieren!

Wer etwas Abwechslung in die Salatschüssel bringen will, der sollte unser Krautsalat-mit-Speck-Rezept etwas abwandeln: Für einen Krautsalat mit Speck wie in Südtirol greifen Sie statt zum Räucherspeck zum Südtiroler Speck, der besonders mild geräuchert ist. Für eine herzhafte Note sorgt hier Kümmel. Zum Krautsalat mit Speck und Kümmel servieren Sie beispielsweise einen traditionellen Spießbraten. Dieses Krautsalat-mit-Speck-Rezept ist auch als die typisch bayrische Variante bekannt und wird teilweise mit Meerrettich verfeinert oder auch aus Spitzkohl gekocht.

Wer seinen Krautsalat etwas cremiger mag, der kommt an Krautsalat mit Speck und Sahne oder Krautsalat mit Speck und Schmand nicht vorbei! Diese Version ist im englischsprachigen Raum unter der Bezeichnung "Coleslaw" bekannt und wird hier gern zu frittierten Hauptgerichten gereicht. Ebenfalls beliebt ist die Variation mit grüner Paprika.