Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Weißkohlsalat

Weißkohlsalat

Eine Soße aus Mayonnaise, Crème fraîche und Weißweinessig rundet den Weißkohlsalat nach unserem Rezept perfekt ab. Alternativ können Sie das Dressing auch ohne tierische Produkte zubereiten, süß-säuerlich mit Weißweinessig, Öl und Zucker.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 500 g Weißkohl

  • 200 g Karotte

  • 80 g Mayonnaise

  • 100 g Crème fraîche

  • 1 EL Petersilie

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 EL Weinessig, weiß

Zubereitung

  1. 1

    Vom Kohl die äußeren Blätter entfernen, vierteln, den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Die Karotten schälen und mit der Reibe in sehr feine Stifte hobeln.

  2. 2

    Mayonnaise, Crème Fraîche, gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer und Essig in einer Schüssel verrühren. Über die Kohl-Karotten-Mischung geben, alles miteinander vermischen und 2-3 Stunden ziehen lassen.

  3. 3

    Probieren Sie auch Krautsalat nach amerikanischer Art mit unserem Coleslaw-Rezept! Weitere Rezepte für leckere Wintersalate finden Sie hier! Wie wäre es beispielsweise mit einem exotischen Wirsingsalat?

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1616kJ 19%

    Energie

  • 386kcal 19%

    Kalorien

  • 7g 3%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Weißkohlsalat-Rezept – knackig und würzig

Unter dem Namen "Coleslaw" ist der leckere Weißkohlsalat in den USA eine unverzichtbare Beilage beim Barbecue. Während er in Deutschland gern zu Steaks und Würstchen gegessen und traditionell mit Essig, Öl, Salz und Zucker angemacht wird, kommt er in Amerika meist mit einer Soße auf Mayonnaise-Basis auf den Tisch. Bei der Herstellung des Dressings nach unserem Weißkohlsalat-Rezept werden selbst gemachte Mayonnaise, Crème fraîche und Weißweinessig gemischt. Für einen milderen Kohl-Geschmack verwenden Sie alternativ Spitzkohl, dessen Blätter sind zarter und schmecken leicht nussig. Wichtig bei der Zubereitung von Weißkohl ist, dass er nach dem Zerkleinern entweder blanchiert wird oder entsprechend viel Zeit zum Durchziehen bekommt – dadurch wird er etwas weicher, bleibt aber immer noch bissfest. Tipp: Zusätzlichen Geschmack erhält der Salat, wenn er mit anderem Gemüse kombiniert wird, zum Beispiel mit Karotten – wie in unserem Weißkohlsalat-Rezept. Auch grüne Paprika, Staudensellerie oder Frühlingszwiebeln eignen sich sehr gut als weitere Zutaten für die Zubereitung von Krautsalat.

Alternativen zu unserem Weißkohlsalat-Rezept

Gemüsesalate lassen sich auf vielfältigste Weise zubereiten – mit Rohkost, mariniertem Gemüse oder kombiniert mit Blattsalaten. Ein weiterer deutscher Klassiker neben dem Weißkohlsalat nach unserem Rezept ist Blumenkohlsalat, der ebenfalls in Salz, Zucker, Essig und Öl zieht und damit ein süß-saures Aroma entfaltet. Dieselbe Geschmacksrichtung können Sie mit einem bunten Chinakohlsalat einschlagen, der perfekt mit Weißweinessig, Salz, Pfeffer und süßem Senf gewürzt wird. Wahlweise können Sie noch rote Paprika, Schnittlauch und Zwiebel hinzufügen. Senf verschafft auch in unseren Rezepten für den bunten Salat mit Käse und den herbstlichen Salat eine süßlich-pikante Note – nämlich in Form von Dijon-Senf-Käse, einem Kuhmilchkäse mit Honigaroma und feinwürziger Senfkruste. Beide Salate werden mit Endiviensalat, Äpfeln und Möhren angerichtet und nehmen nur zehn Minuten Zeit in Anspruch. Servieren Sie Walnussbaguette oder Vollkornbrot dazu und Sie erhalten eine ausgewogene Mahlzeit zum Sattessen!

Ähnliche Rezepte