Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Kohlrübeneintopf, Schälrippe

Kohlrübeneintopf, Schälrippe

Mit unserem Kohlrübeneintopf bringen Sie eine warme und nahrhafte Mahlzeit auf den Tisch, die mit Schweinerippchen, Kartoffeln und Gelben Rüben zubereitet und mit Knoblauch, Lorbeer und Muskatnuss verfeinert wird. Probieren Sie es aus.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten
  • 500 g Rippchen vom Schwein

  • 300 ml Gemüsebrühe, klar

  • 500 g Rübe, gelbe

  • 500 g Kartoffel

  • 2 Stk. Lorbeerblatt

  • 2 Stk. Knoblauchzehe

  • 2 EL Buchweizenmehl

  • 4 Stk. Pfefferkörner, schwarz

  • 4 Stk. Piment, gemahlen

  • etwas Salz

  • etwas Pfeffer

  • etwas Muskatnuss

Zubereitung

  1. 1

    Die Schälrippen in einem Schnellkochtopf mit etwas Wasser, Lorbeerblättern, Knoblauchzehen, Pfeffer- und Pimentkörnern ca. 5 Min. kochen. Fleisch aus der Brühe herausnehmen, von den Knochen lösen und klein schneiden, anschließend wieder zur Brühe geben.

  2. 2

    Die Kohlrüben würfeln, salzen und ca. 3 Min. in einem Topf mit wenig Wasser kochen, anschließend zur Brühe mit dem Fleisch geben.

  3. 3

    Kleine Kartoffelstückchen in einem weiteren Topf kochen. Nach 10 Minuten alles zusammen in einem Topf vermischen, sofern zu wenig Wasser enthalten ist, mit Kartoffelwasser auffüllen. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und servieren.

  4. 4

    Diesen, wie auch viele weitere Rezepte, können Sie ganz fix im Schnellkochtopf zubereiten. Entdecken Sie hierzu weitere Schnellkochtopf-Rezepte.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1901kJ 23%

    Energie

  • 454kcal 23%

    Kalorien

  • 35g 13%

    Kohlenhydrate

  • 17g 24%

    Fett

  • 37g 74%

    Eiweiß

Kohlrübeneintopf-Rezept: klassisch mit Schweinefleisch

Als Kohlrübe wird in Deutschland die Steckrübe und in Österreich der Kohlrabi bezeichnet. Steckrüben haben ein leicht weißes Fleisch und einen herbsüßen Geschmack, der ein wenig an Kohl erinnert. Aufgrund ihres hohen Wassergehalts sind sie äußerst kalorienarm. Steckrüben müssen zunächst von ihrer dicken Schale befreit werden, ehe sie in Stifte oder Würfel geschnitten gedünstet oder gekocht werden können. Geraspelt können sie auch roh zum Beispiel in Salaten gegessen werden. In unserem Kohlrübeneintopf werden gewürfelte Gelbe Rüben zusammen mit Schweinerippchen, Kartoffeln und Suppengewürzen in einem Topf gegart. Tipp: Wenn Sie einen Schnellkochtopf besitzen, können Sie das Gericht darin kochen und nach nur einer halben Stunde Zubereitungszeit servieren. Haben Sie etwas mehr Zeit, sollten Sie unser Rezept für einen herbstlichen Eintopf ausprobieren. Mit Steckrüben, Schweinefleisch, Kartoffeln und Schwarzwurzeln zubereitet, ist das Gericht in etwa einer Stunde fertig. Ebenso empfiehlt sich unser Steckrüben-Eintopf, dem Kurkuma, Chili und Koriander eine asiatische Note verleihen.

Kohlrübeneintopf-Rezepte – Kochideen mit viel Gemüse

Anstatt in einem Kochtopf können Sie die Steckrüben und das Gemüse auch in einem Wok garen: Unser veganes Steckrübengemüse können Sie sowohl in der Pfanne als auch im Wok garen. Die Steckrüben werden hierbei mit buntem Gemüse wie Pastinaken, Paprika, Zuckerschoten und Bohnen gegart und durch gewürfelten Tofu verfeinert. Abgeschmeckt mit Sojasoße und bestreut mit Koriander, ist das Gemüsegericht in nur 45 Minuten fertig. Tipps: Wenn Sie mit saisonalen Produkten kochen möchten, können Sie sich gerne in unserem Saisonkalender informieren und die jeweiligen Erntezeiten der Gemüsesorten, die Sie für Ihr Gericht verwenden möchten, erfahren. Kochen Sie z. B. eine feine Lauchcremesuppe mit frischem Porree!