Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Steckrüben Eintopf

Steckrüben Eintopf

Unser Steckrübeneintopf-Rezept passt perfekt in den Herbst: Denn reichlich Gemüse, Fleisch und angenehm scharfe Gewürze sind jetzt genau das Richtige.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 400 g Steckrübe

  • 300 g Kartoffel

  • 150 g Karotte

  • 100 g Paprika, grün

  • 80 g Staudensellerie

  • 80 g Frühlingszwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Chili

  • 500 g Schweinefleisch aus der Keule

  • 2 EL Pflanzenöl

  • 2 TL Kurkuma

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 Liter Gemüsefond

  • 1 TL Speisestärke

  • 1 EL Koriandergrün

Zubereitung

  1. 1

    Steckrüben, Kartoffeln und Karotte schälen. Steckrüben in etwa 1 cm große Würfel, Kartoffeln in 4 cm lange und 1 cm breite Streifen, Karotten in Scheiben schneiden. Paprikaschote halbieren, Stielansatz, Samen und weiße Trennwände entfernen, das Fruchtfleisch klein würfeln. Staudensellerie putzen evtl. vorhandene Fäden abziehen und die Stangen quer in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Chilischote längs halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen, die Schote dann in feine Streifen schneiden. Schweinefleisch in etwa 1,5 cm große Stücke schneiden.

  2. 2

    Öl in einem Wok erhitzen und das Schweinefleisch darin portionsweise anbraten, herausnehmen. Das Gemüse, Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Chili zugeben und unter Rühren anschwitzen. Kurkuma, Salz und Pfeffer unterrühren, Fleisch wieder zugeben, mischen und den Fond angießen, aufkochen, die Hitze reduzieren, zudecken und etwa 30 Minuten garen.

  3. 3

    Speisestärke mit 1 EL Wasser anrühren und den Fond damit binden. Nochmals abschmecken.

  4. 4

    Anrichten und mit fein geschnittenem Koriander bestreut servieren.

  5. 5

    Entdecken Sie auch unsere Rezepte für eine leichte Karotten-Mango-Suppe, Steckrübenpasta und Gaisburger Marsch sowie weitere Eintopf-Rezepte, z.B. dieses Rezept für Linseneintopf mit Curry!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1566kJ 19%

    Energie

  • 374kcal 19%

    Kalorien

  • 27g 10%

    Kohlenhydrate

  • 15g 21%

    Fett

  • 31g 62%

    Eiweiß

Steckrübeneintopf-Rezept: Wurzelgemüse in Bestform

Im Oktober und November, wenn es draußen beginnt kalt zu werden, haben Steckrüben Erntezeit. Da ein wärmender Eintopf nun besonders guttut, sollten Sie die Gelegenheit nutzen, unser Steckrübeneintopf-Rezept auszuprobieren. Asiatische Gewürze wie Kurkuma, Koriander und Chili verleihen dem Gericht eine angenehme Schärfe und reichlich zusätzliches Gemüse wie Möhren, Paprika und Sellerie sorgen für eine ansprechende Farbmischung. Kartoffeln und Fleisch machen ordentlich satt – und das, obwohl eine Portion auf nicht einmal 400 Kalorien kommt.

Wenn wir Sie nun auf den Geschmack gebracht haben, sollten Sie die Steckrübe im Herbst häufiger auf den Speiseplan setzen. Wegen ihres hohen Gehalts an Wasser ist die Steckrübe relativ kalorienarm. Dafür liefert sie auch im gegarten Zustand noch Vitamin C. Frische Rüben aus heimischem Anbau sind in der Regel bis Dezember im Handel erhältlich. Sie lassen sich in dunklen und kühlen Räumen bis zu sechs Monate lang lagern. In unserer Rubrik "Kalorienarm und vielseitig – was zeichnet die Steckrübe aus?" erklärt Ihnen unser Obst- und Gemüse-Experte Reiner Ley Näheres zu dem Wurzelgemüse.

Alternativen zu unserem Steckrübeneintopf-Rezept

Die gelbfleischige Rübe nimmt den Geschmack anderer Lebensmittel gut an und harmoniert mit vielen Zutaten. Damit ist sie nicht nur für Suppen und Eintöpfe wie den Steckrübeneintopf nach unserem Rezept geeignet, sondern beispielsweise auch für Pürees, die sich als Beilage zu Fisch oder Fleisch anbieten. Steckrüben süß-sauer passen bestens zu Bratwürsten oder Kasseler: Erleben Sie, wie gut Steckrüben-Würfel schmecken, wenn Sie mit Zwiebeln gegart und mit Salz, Pfeffer, Rohrzucker und Zitronensaft abgerundet werden! Wenn Sie sich vegetarisch ernähren, können Sie die Rezepte entsprechend mit Tofu-Bratwürstchen oder Räucher-Tofu abwandeln. Alternativ probieren Sie unser Rezept für die gratinierten Steckrüben aus, das frei von Fleisch und einfach umzusetzen ist. Der Großteil der 40 Minuten Zubereitungszeit entfällt auf das Schälen, Schneiden und Kochen der Rüben. Ist dies erledigt, brauchen Sie nur noch eine Käsesoße anzurühren, alles mit gehackten Haselnüssen zu bestreuen und mit geriebenem Edamer zu überbacken.

Tipp: Anstatt des Koriandergrüns können Sie für unser Steckrübeneintopf-Rezept auch glatte Petersilie verwenden.

Ähnliche Rezepte