Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Ein köstliches und schnelles Rezept der türkischen Küche: Kisir –  ein Tomaten-Bulgur-Salat mit Gurke, Minze und Petersilie.
Schließen

Kisir

Alles Gute aus der türkischen Küche: Unser Kisir-Rezept kombiniert Bulgur, frisches Gemüse, Kräuter und Gewürze zu einem aromareichen Salat, den Sie als Vorspeise oder Beilage zu gebratenem Lamm oder Fisch genießen können.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 250 g Bulgur

  • 1 Zwiebel, rot

  • 5 EL Olivenöl

  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß

  • 0.5 TL Kreuzkümmel (Cumin)

  • 2.5 EL Tomatenmark

  • 1 EL Zitronensaft

  • 1 TL Chiliflocke, getrocknet

  • 1 TL Salz

  • 2 EL Grenadine

  • 0.5 Bund Petersilie

  • 2 Stiele Minze

  • 5 Frühlingszwiebel

  • 250 g Kirschtomate, halbiert

  • 200 g Gurke, gewürfelt

Zubereitung
  1. 1

    Bulgur nach Packungsanleitung zubereiten.

  2. 2

    Zwiebel fein hacken, in 1 EL Olivenöl dünsten, dann Paprikagewürz und Kreuzkümmel 1 Minute mitdünsten, anschließend Tomatenmark, Zitronensaft, Chilliflocken und Salz unterrühren. Grenadine unterrühren.

  3. 3

    Wenn der Bulgur fertig ist, Tomatenmark-Mischung und restliches Olivenöl unterrühren.

  4. 4

    Petersiele und Minze fein hacken. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Kirschtomaten halbieren. Gurke entkernen und in kleine Würfel schneiden.

  5. 5

    Frühlingszwiebeln, Tomaten, Gurke, Petersilie und Minze unterheben. Abschmecken.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1608kJ 19%

    Energie

  • 384kcal 19%

    Kalorien

  • 67g 26%

    Kohlenhydrate

  • 14g 20%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Kisir-Rezept: So gelingt Ihr türkischer Bulgur-Salat!

Bulgur gehört zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln in der türkischen Küche und im gesamten Vorderen Orient. Eines der klassischen Gerichte, in denen die Zutat aus Hartweizen traditionell serviert wird, bereiten Sie mit unserem türkischen Kisir-Rezept zu: Demgemäß wird feiner Bulgur zusammen mit Gurke, Tomate, Tomatenmark, Petersilie, Minze, Zwiebel, Olivenöl und allerlei Gewürzen vermengt und mit Salz, Pfeffer sowie Zitrone abgeschmeckt. Verwechseln Sie Kisir-Salat aber nicht mit Taboulé: Diesen Namen trägt unser Bulgur-Salat in der libanesischen und syrischen Küche ‒ wobei die Rezepte natürlich durchaus verwandt in Zubereitung und Geschmack sind. Was Sie generell bei der Zubereitung von Couscous und Bulgur beachten müssen, erklären wir Ihnen gerne. Unser Kisir-Rezept können Sie für eine Vorspeise, Beilage oder auch ein Hauptgericht nutzen. Es ist schnell angerichtet und ‒ falls das für Sie wichtig ist ‒ vegan und laktosefrei.

Bulgur: Basis für leckere Kreationen

So wie wir die vielfältige Verwendung von Reis kennen, kombiniert die Küche des Vorderen Orients Bulgur mit Gemüse, Fleisch oder Fisch; das Getreide wird dabei sowohl warm als auch kalt serviert. Auch in Verbindung mit Hülsenfrüchten wie Kichererbsen oder mit Feta ergibt sich eine leckere Variante, die Sie unbedingt versuchen sollten: Hierfür empfehlen wir zum Beispiel unser Rezept für Bulgursalat mit Feta. Auch hier kommen ‒ wie in unserem Kisir-Rezept ‒ Tomate, Gurke, Petersilie und Minze in den Salat. Bulgur lässt sich aber nicht nur in kalten, sondern auch in warmen Gerichten wunderbar genießen, etwa mithilfe unseres Rezepts für Gemüse-Bulgurpfanne mit würzigen Hackfleischbällchen und Joghurt-Dip. Auch als Fleischersatz kommt das Getreide ‒ ähnlich wie Quinoa oder Couscous ‒ in der vegetarischen Küche zum Einsatz, vor allem als Substitut für Hackfleisch, etwa in Bolognese-Sauce oder Chili sin Carne.