Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Käsesuppe mit Riesling

Käsesuppe mit Riesling

Das Gericht nach unserem Käsesuppen-Rezept lässt sich schnell und einfach zubereiten. Schinkenchips verleihen der Suppe den letzten Schliff und machen sie zu etwas ganz Besonderem.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 500 g Kartoffel

  • 200 g Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 TL Butter

  • 850 ml Geflügelbrühe

  • 150 ml Riesling

  • 8 Scheiben Serrano-Schinken

  • 200 g Gouda

  • Salz

  • Pfeffer

  • Muskat

  • Majoran

  • Petersilie

Zubereitung

  1. 1

    Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch schälen, Kartoffeln in kleine Würfel schneiden, Zwiebeln fein hacken.

  2. 2

    Butter in einem Topf erhitzen, Kartoffeln und Zwiebel zugeben und Knoblauch dazupressen. Alles farblos anschwitzen, Brühe zugießen und Hitze reduzieren. Etwa 20 Minuten leise köcheln lassen.

  3. 3

    Backblech mit Backpapier belegen, die Schinkenscheiben darauf legen und bei 220 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 200 Grad) 5-10 Minuten knusprig backen.

  4. 4

    Weißwein zur Suppe geben und diese fein pürieren.

  5. 5

    Käse fein raspeln, davon 2 EL zur Seite legen. Restlichen Käse zur Suppe geben und darin unter Rühren schmelzen.

  6. 6

    Käsesuppe mit Salz, Pfeffer, Muskat und Majoran abschmecken.

  7. 7

    Suppe anrichten, mit in Stücke gebrochenem Schinken, restlichem Käse und Petersilie garnieren. Probieren Sie auch unsere leckere Kürbiscremesuppe , diese Weinsuppe sowie weitere Käse-Rezepte! Für den kalten Winterabend empfehlen wir außerdem unser Rezept für orientalisch gewürzten Lammeintopf mit Ingwer, Kreuzkümmel und Chili.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2253kJ 27%

    Energie

  • 538kcal 27%

    Kalorien

  • 24g 9%

    Kohlenhydrate

  • 32g 46%

    Fett

  • 31g 62%

    Eiweiß

Käsesuppen-Rezept: Goldgelbe Versuchung

Käse gehört zu den beliebtesten Lebensmitteln der Deutschen. Ob in Scheiben als Brotbelag, in Würfeln als Snack, gerieben auf dem Auflauf oder geschmolzen in cremigen Soßen – Käse schmeckt Groß und Klein. Im Käsefondue oder Raclette wird er festtagstauglich. In unserer Rubrik "Kochen und Backen mit Käse" haben wir zahlreiche Rezepte für Sie zusammengestellt, um zu veranschaulichen, wie vielseitig das Milchprodukt ist.

Unser Käsesuppen-Rezept wirkt raffiniert, obwohl es ganz einfach und schnell – in gerade einmal einer halben Stunde – nachzukochen ist. Die Suppe aus Kartoffeln, Weißwein und Knoblauch wird püriert und anschließend mit geraspeltem Käse verrührt. Abgeschmeckt mit Muskat und Majoran und garniert mit Schinkenchips und Petersilie, wird sie auch Ihre Gäste überzeugen. Wenn Sie eine Feier ausrichten und noch Ideen für das Buffet suchen, sei Ihnen überdies unser Rezept für die Käse-Sesam-Knabbersticks empfohlen. Oder Sie kochen unsere Lauch-Käse-Hack-Suppe – den perfekten Partysattmacher, der aus Schmelzkäse, Porree beziehungsweise Lauch und Hackfleisch besteht.

Käsesuppen-Rezept – mild und cremig

In unserem Käsesuppen-Rezept wird Gouda verwendet, da junge Schnittkäsesorten wie dieser leicht schmelzen und sich damit besonders gut für flüssige Speisen eignen. Ebenso wichtig wie die Konsistenz ist natürlich auch der Geschmack, wobei in erster Linie zwischen milden und würzigen Sorten unterschieden wird. Zum Überbacken von Aufläufen mit Frühlingsgemüse verwenden Sie beispielsweise am besten milde Sorten wie Butterkäse oder Mozzarella, die das zarte Aroma nicht überdecken. Champignons und Tomaten vertragen hingegen auch würzige Sorten wie Cheddar oder Bergkäse. Unser Rezept für den Sauerkrauteintopf sieht aromatischen Schafsfrischkäse vor, der den Eintopf zusammen mit Nussbaguette-Scheiben optimal ergänzt – und zwar nicht nur in geschmacklicher, sondern auch in ernährungsphysiologischer Hinsicht, denn Käse ist eine wertvolle Eiweißquelle. Mit Frisch- und Weichkäsesorten können Sie überdies auch Salat-Dressings zubereiten: Feldsalat lässt sich zum Beispiel wunderbar mit Blauschimmelkäse veredeln. Auch Desserts wie dem berühmten Tiramisu lässt sich mit Frischkäse zum cremigen Genuss verhelfen – hier in Form von Mascarpone.

Ähnliche Rezepte