Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Gitterkartoffeln

Gitterkartoffeln

Kross und köstlich: Als Gitter geschnitten, knusprig frittiert und mit Dips serviert werden einfache Kartoffeln zum trendigen Fingerfood. Machen Sie den vegetarischen Knabberspaß mit unserem Rezept zu Hause einfach selbst!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 kg Speisekartoffeln, mehlig

  • 1 EL Salz

  • etwas Öl zum Frittieren

  • 2 EL Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung
  1. 1

    Die Kartoffeln putzen, schälen und anschließend mit einem Gemüsehobel (Gitter-/Welleneinsatz) in Gitterkartoffeln schneiden.

  2. 2

    Die Kartoffeln in eine Schüssel geben, gleichmäßig salzen und für 5 Minuten einziehen lassen. Anschließend die Kartoffeln von austretendem Wasser abtrocknen.

  3. 3

    Eine Fritteuse oder einen Topf auf 190°C vorheizen und die Kartoffeln portionsweise 4 bis 6 Minuten goldbraun frittieren.

  4. 4

    Auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Paprikapulver bestreuen und mit Frühlingsquark zum Dippen servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1130kJ 13%

    Energie

  • 270kcal 14%

    Kalorien

  • 53g 20%

    Kohlenhydrate

  • 4g 6%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Gitterkartoffeln-Rezept – den Veggie-Hit selber machen

Kartoffelgitter sind im Fast-Food-Restaurant und in der Kühltheke heiß begehrt. Aber kann man Gitterkartoffeln selber machen? Ja! Gitterkartoffeln schneiden Sie am besten mit einem Spezialhobel mit Wellen- und Waffeleinsatz. Gitterkartoffeln selber schneiden ist dagegen aufwändiger: Schneiden Sie die Kartoffeln in nicht zu dünne Scheiben. Legen Sie jede Scheibe zwischen zwei Holzstäbchen und schneiden Sie, je mit gleichem Abstand, quere Linien ein. Jede Scheibe umdrehen, wieder zwischen die zwei Holzstäbchen legen und nun gleichmäßige diagonale Linien einschneiden. Die Stäbchen sind notwendig, um die Kartoffeln nicht vollständig durchzutrennen. Im Anschluss werden die Kartoffelgitter vier bis sechs Minuten goldgelb frittiert, danach kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Übrigens: Sie können die Gitterkartoffeln auch im Ofen selber machen, für den Backofen benötigen Sie etwas Fett. Legen Sie die Kartoffeln nebeneinander aufs Backblech und bepinseln Sie die Scheiben mit etwas Öl oder einer Mischung aus Öl, Salz, Lieblingsgewürzen und Kräutern. Gitterkartoffeln im Ofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen, dann bei 250 Grad etwa fünf Minuten knusprig werden lassen.

Knusperspaß mit feinen Dips

Ob für Gitterkartoffeln aus dem Ofen oder aus der Fritteuse: Mit dem passenden Dip werden die knusprigen Kartoffelscheiben zum unwiderstehlichen Fingerfood. Ketchup oder Grillsaucen passen immer zum Dippen. Quark mit Frühlingszwiebeln oder Joghurt mit frischen Kräutern sind raffinierter und schnell gerührt. Ebenso Sauerrahm mit Pesto, eine selbst gemixte Frischkäsecreme oder würzige Aioli. Servieren Sie Gitterkartoffeln mit ein paar Dip-Variationen als Knabbersnack zum Filme- oder Spieleabend. Oder als pfiffige Vorspeise, wenn Sie das nächste Mal Gäste bewirten.

Noch Lust auf andere leckere Kartoffelrezepte? Dann probieren Sie zum Beispiel unser Rezept für Kartoffelecken mit feinem Ziegenkäsedip aus – oder unsere Fächerkartoffeln, die bepinselt mit Öl und frischen Kräutern super köstlich schmecken oder unsere pikant gewürzten, knusprigen Süßkartoffel-Wedges. Resteküche und extra nachhaltig sind übrigens Chips aus Kartoffelschalen. Sie können sich nicht vorstellen, wie die schmecken? Hier gilt: Probieren geht über Studieren!