Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Gemüse-Hackfleischauflauf

Gemüse-Hackfleischauflauf

Unser Gemüse-Hackfleisch-Auflauf mit Blätterteig, buntem Gemüse und würzigem Hack ist, mit knackfrischem Salat und einem knusprigen Stück Walnussbaguette serviert, ein wahres Geschmackserlebnis.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Auflauf:
  • 125 g Blätterteig

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Zwiebel

  • 400 g Brokkoli

  • 250 g Champignon

  • 2 Karotte

  • 200 g Hackfleisch, gemischt

  • 1 EL Tomatenmark

  • 1 EL Rapsöl, kalt gepresst

  • 1 EL Liebstöckel

  • 1 Ei

  • 1 EL Käse, gerieben

  • 50 g Grünkerngrieß

  • 1 Prise Muskatnuss

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 Eigelb

Für den Salat:
  • 200 g Blattsalat

  • 100 g Radieschen

  • 0.5 Zwiebel

  • 1 EL Zitronenmelisse

  • 1 EL Schnittlauch

Für das Dressing:
  • 2 EL Weinessig

  • 1 TL Rapsöl, kalt gepresst

  • 1 EL Apfeldicksaft

Dazu:
  • 300 g Walnussbaguette

Zubereitung

  1. 1
    Für den Auflauf

    Blätterteig auftauen. Backofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen.

  2. 2
    Für den Auflauf

    Knoblauch und Zwiebel fein schneiden. Brokkoli in kleine Röschen und den Stiel in kleine Würfel schneiden.

  3. 3
    Für den Auflauf

    Champignons von Erdresten befreien, nicht waschen, in mundgerechte Stücke schneiden. Karotten in Scheiben schneiden.

  4. 4
    Für den Auflauf

    Hackfleisch zusammen mit Zwiebeln, Knoblauch und Tomatenmark ca. 5 Minuten in Öl krümelig braten. Das Gemüse und den gehackten Liebstöckel dazugeben und weitere 5 Minuten dünsten.

  5. 5
    Für den Auflauf

    Währenddessen den Blätterteig in der Größe der Auflaufform ausrollen. Die Eier, Käse und den Grünkerngrieß zum Gemüse geben und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse in die Auflaufform schichten. Blätterteig darüber legen und am Rand festdrücken. Mit Eigelb bestreichen. Während der Backzeit (15 Minuten) den Salat zubereiten.

  6. 6
    Für den Auflauf

    Lust auf leckere Gerichte mit Hackfleisch? Entdecken Sie unser Rezept für schwedische Köttbullar und unsere deftige Hackfleischpfanne. Auch überbacken ist Hackfleisch super lecker. Entdecken Sie zahlreiche Aufläufe mit Fleisch!

    Oder doch lieber mehr Gemüse? HIer kommen leckere Gemüseauflauf-Rezepte und dieses Rezept für Spargel-Bechamelsauce-Tarte!

  7. 7
    Für den Salat

    Den Salat wasschen, zupfen und auf Tellern verteilen.

  8. 8
    Für den Salat

    Radieschen in Scheiben und Zwiebel in Ringe schneiden und auf dem Salat verteilen. Zitronenmelisse hacken und zusammen in Röllchen geschnittenen Schnittlauch ebenfalls auf dem Salat verteilen.

  9. 9
    Für den Salat

    Dressingzutaten verrühren und verteilen, dazu das Baguette genießen. Tipp: Entdecken Sie auch unsere Brokkoli-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2617kJ 31%

    Energie

  • 625kcal 31%

    Kalorien

  • 65g 25%

    Kohlenhydrate

  • 28g 40%

    Fett

  • 28g 56%

    Eiweiß

Gemüse-Hackfleisch-Auflauf-Rezept: mediterran-würzig

Ob als saftiger Hackbraten, raffinierte Hackfleischpfanne, ofenwarmer Hackfleischauflauf oder in deftiger Soße zu Nudeln – Gehacktes oder "Mett", wie das Schweinehackfleisch auch genannt wird, lässt sich einfach verarbeiten und schmeckt köstlich: Die berühmten "Spaghetti Bolognese" sind schon bei den Allerkleinsten beliebt, und auch Lasagne oder unser Maccaronigratin mit Hackfleisch-Gemüse-Soße gehören dank der Kombination von Nudeln, Fleisch und Tomatensoße zu den Gerichten, die fast allen schmecken.

Hack mit weniger Kalorien verwenden

Da Hack wie jedes Fleisch keine Kohlenhydrate enthält, steht es auch bei Anhängern der Low-Carb-Ernährung hoch im Kurs. Wie viel Kalorien Hackfleisch hat, hängt davon ab, von welchem Tier es stammt und welche Teile verarbeitet wurden. Wenn Sie Kalorien sparen möchten, sollten Sie zu Schabefleisch greifen, das aus dem fettarmen Muskelfleisch von Rindern hergestellt wird. Roh, mit etwas Salz und Pfeffer angemacht, wird es häufig auch als "Tatar" angeboten. Ebenso ist Geflügelhackfleisch vergleichsweise kalorienarm. Wer sich vegetarisch ernährt, muss solchen Genüssen nicht abschwören, da es auch Hack aus Sojaeiweiß gibt – ebenfalls eine perfekte Grundlage für Hacksoßen, Eintöpfe und Auflaufgerichte.

Gemüse-Hackfleisch-Auflauf-Rezept – Variationsmöglichkeiten

Als Fleischeinlage in Aufläufen ist Hack einfach unschlagbar, da es aufgrund seiner stark verkleinerten Struktur besonders schnell gart. Unser Gemüse-Hackfleisch-Auflauf enthält frisches Gemüse, das nach Ihren Vorlieben entsprechend variiert werden kann: Verwenden Sie beispielsweise etwas mehr Zwiebeln oder ergänzen Sie das Gericht mit Zucchini – Ihrer Experimentierfreude sind keine Grenzen gesetzt! Möchten Sie Ihren Hackfleischauflauf mit Kartoffeln genießen, probieren Sie unseren Hackfleisch-Auflauf, der mit Feta und einem Joghurt-Sahne-Guss veredelt wird. Anstelle von Kartoffeln können Sie natürlich auch Nudeln verwenden und das Hackfleisch durch Hähnchenbrustfilet ersetzen. Ein Rezepttipp ist hier der Nudelauflauf mit Gemüse und Huhn. Tipps: Möchten Sie die Kohlenhydrate im Sinne einer Low-Carb-Ernährung reduzieren, können Sie unsere Hackfleisch-Rezepte entsprechend anpassen und einfach mehr Gemüse statt Nudeln oder Kartoffeln verwenden. Da Hackfleisch sehr schnell verdirbt, sollten Sie frisches Hack noch am selben Tag verzehren. Abgepacktes Hackfleisch aus dem Supermarkt ist länger haltbar – sofern die Kühlkette nicht unterbrochen wurde.