Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wenn Sie Lomo Saltado noch nicht kennen, sollten Sie es unbedingt einmal ausprobieren: Das Pfannengericht der peruanischen Küche besteht aus in Sojasoße eingelegtem Rindfleisch, Gemüse und Kartoffeln.
Schließen

Lomo Saltado

Lomo Saltado kennt und liebt in Peru (fast) jeder. Kein Wunder, denn das feurig-würzige Pfannengericht mit Rindfleisch, Kartoffeln und Aji-Amarillo-Paste schmeckt einfach köstlich. Bringen Sie kulinarische Abwechslung in Ihre Küche und probieren Sie unser leckeres Lomo-Saltado-Rezept gleich aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Aji Amarillo-Paste:
  • 100 g Chilipaste mild (Aji Amarillo)

  • 2 Knoblauchzehe

  • 2 Limette, davon der Saft

  • 40 ml Olivenöl

  • 20 g Rohrohrzucker

  • 20 ml Apfelessig

  • Salz

Für die Kartoffeln:
  • 300 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend

  • 1 EL Olivenöl

  • Salz

Für das Lomo Saltado:
  • 500 g Rumpsteak

  • 40 ml Essig

  • 60 ml Sojasauce, hell

  • 60 ml Olivenöl

  • 3 g Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen

  • 1 Prise Pfeffer

  • 250 g Basmati-Reis

  • Salz

  • 100 g rote Zwiebel

  • 100 g rote Paprikaschote

  • 100 g Tomate

  • 200 ml Rinderbrühe

  • 0.5 Bund Koriander

Zubereitung
  1. 1

    Für die Zubereitung der Aji Amarillo-Paste Handschuhe anziehen. Chilis halbieren und Kerne entfernen. Anschließend in kochendem Wasser 5-10 Minuten köcheln. Chilis aus dem Wasser nehmen und die Schale abziehen.

  2. 2

    In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Limetten halbieren und Saft auspressen. ⅓ des Olivenöls in einem Wok erhitzen und Knoblauch darin anrösten. Gehäutete Chilis mit geröstetem Knoblauch mit Zucker, Limettensaft und Apfelessig pürieren. Restliches Olivenöl unter Rühren zugeben. Mit Salz würzen.

  3. 3

    Backofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Kartoffeln schälen, waschen und mit einem Messer in 2 cm dicke Stifte schneiden. Anschließend in einer Schüssel mit Olivenöl und Salz vermengen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Kartoffeln auf mittlerer Schiene im Ofen ca. 20 Minuten garen.

  4. 4

    Rumpsteak bei Bedarf parieren und in feine Streifen schneiden. Rumpsteakstreifen in einer Schüssel mit Essig, Sojasauce, ⅚ des Olivenöls, Kreuzkümmel und Pfeffer vermengen und ca. 15 Minuten marinieren.

  5. 5

    Inzwischen Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Zwiebeln schälen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Paprika waschen und entkernen. Den Strunk der Tomaten entfernen. Dann Paprika und Tomaten in ca. 1 cm große Würfel schneiden und zur Seite stellen.

  6. 6

    Restliches Olivenöl im Wok stark erhitzen und marinierte Rumpsteakstreifen darin rundherum scharf anbraten. Aji Amarillo-Paste nach Belieben hinzufügen und mit dem Fleisch ca. 1 Minute rösten. Dabei den Wok schwenken. Anschließend mit Rinderbrühe ablöschen. Gemüse zugeben und ca. 4 Minuten köcheln lassen.

  7. 7

    Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Lomo Saltado mit Kartoffeln und Reis anrichten und mit Koriander garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3894kJ 46%

    Energie

  • 930kcal 47%

    Kalorien

  • 108g 42%

    Kohlenhydrate

  • 47g 67%

    Fett

  • 33g 66%

    Eiweiß

Lomo Saltado: peruanisches Pfannengericht mit Pep

Lomo Saltado heißt auf Deutsch "springendes Rückenstück" – was beim Servieren des pikanten Pfannengerichts gewiss für Unterhaltung sorgt. Spätestens beim ersten Bissen ist aber Ruhe, denn dann wird nur noch genossen! Marinierte Rumpsteakstreifen, selbst gemachte Pommes frites, Reis sowie Paprika, Zwiebeln und Tomaten – unser Lomo-Saltado-Rezept überzeugt mit Kombinationsfreude und beweist, dass kreative Küche nicht kompliziert sein muss. Für ordentlich Pep sorgt die Aji-Amarillo-Paste, die aus Chili, Knoblauch und Limettensaft gemacht wird. Ein trockener Rotwein dazu, und fertig ist die kulinarische Reise nach Peru!

Lomo-Saltado-Rezept: Tipps für die Zubereitung

Lomo Saltado wird traditionell im Wok zubereitet. Der sorgt dafür, dass die Zutaten schön saftig und auf den Punkt gar sind. Vor allem das Fleisch sollte kurz und heiß gebraten werden. Bei der für die Wok-Zubereitung üblichen Schwenktechnik "springen" die Rumpsteakstreifen – daher der Name des Gerichts, denn das Fleisch stammt aus dem Rücken des Rindes genauso wie das Fleisch für unser weihnachtliches Hüftsteak.

Chilis werden in der peruanischen Küche "Aji" genannt und kommen dort als Zutat gerne zum Einsatz – so auch bei diesem Küchenklassiker. Wenn Sie es nicht scharf mögen, verwenden Sie einfach weniger Aji-Amarillo-Paste für Ihr Lomo Saltado. Und wenn's schneller gehen muss oder Sie ungern mit feurigen Chilis hantieren, können Sie auch auf fertige Aji-Amarillo-Paste zurückgreifen. Die gibt es im Handel oder im Internet zu kaufen.

Weitere Empfehlungen aus unserer peruanischen Rezepte-Sammlung sind der Hühnereintopf Aji de Gallina und das Fischgericht Ceviche. Auch unser Rezept für Feijoada sollten Sie unbedingt probieren: Der brasilianische Fleischeintopf wird mit Cabanossi, Kassler und Kokosmilch zubereitet – so kreativ wie köstlich. Vom nordamerikanischen Kontinent hingegen stammt unser Rezept für Salisbury Steak, das Sie mit wenigen Handgriffen zubereiten. Guten Appetit!