Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Bei unserem Rezept für gefüllte Grillbrote werden die kleinen Taschen zuerst selbstgemacht, dann mit Aubergine, Jalapeños, Cheddar und getrockneten Tomaten gefüllt und anschließend gegrillt.
Schließen

Gefüllte Grillbrote

Brote mit herzhaften Füllungen gedeihen im Normalfall im Ofen. Ausgereizt sind die Optionen damit jedoch nicht. Stattdessen verfrachten Sie einen selbst angerührten, mit einem Auberginen-Jalapeño-Mix gefüllten Teig auf den Rost. Details liefert unser Gefüllte-Grillbrote-Rezept.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Teig:
  • 0.5 Würfel Hefe, frisch

  • 250 g Weizenmehl (Type 550)

  • 1 Prise Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 1 EL Butter, weich

  • etwas Olivenöl

Für die Füllung:
  • 1 mittelgroße Aubergine

  • Salz

  • 0.5 Bund Lauchzwiebel

  • 3 Jalapeno

  • 75 g getrocknete Tomate

  • 150 g Cheddarkäse

  • 0.5 Bund Oregano

  • 2 Zehen Knoblauch

  • Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Hefe in 150 ml lauwarmes Wasser bröseln, darin unter Rühren auflösen und ca. 10 Minuten arbeiten lassen. Hefewasser mit Mehl, Zucker, Salz und Butter zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

  2. 2

    Aubergine waschen, putzen, längs in dicke Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und ca. 15 Minuten ziehen lassen.

  3. 3

    Lauchzwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Jalapeños waschen und in Ringe schneiden. Getrocknete Tomaten in Würfel schneiden. Cheddarkäse reiben. Oregano waschen, trockenschütteln und fein schneiden. Knoblauch putzen und in Blättchen schneiden.

  4. 4

    Auberginenscheiben auf dem Grill ca. 5 Minuten von jeder Seite goldbraun grillen. Dann etwas abkühlen lassen und in Würfel schneiden.

  5. 5

    Aubergine, Lauchzwiebeln, Jalapeños, getrocknete Tomaten, Knoblauch, Oregano und Cheddar mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  6. 6

    Den Teig in 4 gleichgroße Stücke teilen und diese mit einem Nudelholz ausrollen oder mit den Händen ausbreiten. Die Füllung auf die Teigfladen geben, diese zuklappen und fest verschließen.

  7. 7

    Gefüllte Brote mit etwas Olivenöl bepinseln und auf dem Grill bei niedriger Hitze ca. 5-7 Minuten von jeder Seite backen. Warm genießen.

    Grill anzünden: So geht‘s!
Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1859kJ 22%

    Energie

  • 444kcal 22%

    Kalorien

  • 58g 22%

    Kohlenhydrate

  • 17g 24%

    Fett

  • 20g 40%

    Eiweiß

Gefüllte-Grillbrote-Rezept: mit Jalapeños und Aubergine

Teigtaschen pflegen eine lange Tradition. Überall – und damit auch in Lateinamerika. Empanadas gehören zwischen Mexiko und Feuerland nahezu jederzeit zur naheliegenden Snackoption. Dazu kommen Quesadillas, die zwar aus zwei einzelnen Tortillas bestehen, damit keine traditionelle Tasche darstellen, dennoch im Innern gern Käse, Fleisch oder Gemüse sowie intensive Gewürze vereinen. Dazu kommt häufig eine entscheidende Zutat, die Sie auch für unsere gefüllten Grillbrote verwenden: die Chili. Für unser Rezept greifen Sie dabei zur Jalapeñoschote, zunächst bereiten Sie jedoch den Teig selbst zu. Danach kommt der Füllungsmix. Aubergine. Cheddar. Getrocknete Tomaten. Jalapeños. Oregano. Knoblauch. Auch Paprika können Sie verwenden. All das verteilen Sie auf einem Teigfladen und verschließen ihn danach fest. Schon haben Sie die Basis Ihres Brots zum Grillen. Schalen sind nicht nötig. Tatsächlich können Sie das Grillbrot direkt auf dem Rost garen. Um Ankleben zu verhindern, streichen Sie es zuvor nur mit etwas Öl ein. Nicht auf dem Grill, dafür in Anlehnung an türkische Imbisstradition bereiten Sie unseren Döner zu.

Gefüllte Grillbrote und Pizza vom Rost

Unser Gefülltes-Brot-Rezept sieht nicht nur Gemüse vor, eine aromatische Hauptrolle nimmt die Jalapeño-Chilischote ein. Sie bringt eine gewisse Schärfe mit, entfaltet aber nicht die Wirkung extrem scharfer Chili-Varianten; wenngleich der Grad wie immer von Schote zu Schote variiert. Für unsere gefüllten Grillbrote nutzen Sie grüne und damit unreif geerntete Jalapeños. So besitzt die nach der mexikanischen Stadt Jalapa benannte Schote ihr charakteristisches intensives, zwischen Frische und Würze pendelndes Aroma. Perfekt, um unser Gefülltes-Brot-Rezept von der Masse abzuheben. Möchten Sie als Variante nicht einfach gefülltes Baguette servieren, sondern den Rost für weitere, leicht extravagante Spezialitäten nutzen, halten Sie sich an unser Rezept für Pizza vom Grill. Wichtig dafür ist nur ein Pizzastein. Füllen können Sie Brot natürlich auch mit unserem Grillgemüse oder – als Pita serviert – mit unserem Hähnchengyros. Und für weitere Inspiration sorgen unsere vielseitigen Grillrezepte von Fleisch- bis zu vegetarischen Speisen.