Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Eierlikörmousse

Eierlikörmousse

Ein raffinierter Nachtisch für ein festliches Menü – das ist unser köstliches Eierlikörmousse mit Sahne, Joghurt und Früchten. Wir verraten Ihnen unser unwiderstehliches Rezept.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 4 Blatt Gelatine

  • 1 Vanilleschote

  • 4 Eigelb

  • 60 g Zucker

  • 150 ml Eierlikör

  • 150 ml Schlagsahne

  • 200 g griechischer Joghurt

  • 400 g Erdbeeren, frisch

  • 40 g Pistazien, ganz

  • 2 Stiele Minze

Zubereitung
  1. 1

    Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten einweichen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen.

  2. 2

    Eigelbe mit Zucker über dem heißen Wasserbad cremig und hell aufschlagen. Gelatine auswringen und in die warme Eigelbmasse einrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.

  3. 3

    Vanillemark, Eierlikör, Sahne und Joghurt zur Eigelbmasse geben und unterrühren. Für 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

  4. 4

    Inzwischen die Erdbeeren waschen, Grün entfernen und in kleine Würfel schneiden. Pistazien fein hacken. Minze waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.

  5. 5

    Eierlikörmousse mit einem Esslöffel in Nocken abstechen und mit Erdbeeren, Pistazien und Minzblättern garniert servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1993kJ 24%

    Energie

  • 476kcal 24%

    Kalorien

  • 38g 15%

    Kohlenhydrate

  • 28g 40%

    Fett

  • 11g 22%

    Eiweiß

Was ist in Eierlikör drin?

Alkohol, Eier, Zucker oder Honig – das sind die klassischen Zutaten für Eierlikör. Die ursprünglich aus den Niederlanden stammende Spirituose besitzt eine kuriose Entstehungsgeschichte, wie sie nur wenige Liköre aufweisen. Die Wurzeln des Eierlikörs liegen nämlich in Brasilien: Dort stellten die indigenen Bewohner des Amazonasgebiets ein alkoholisches Getränk auf der Basis von Avocado her. Sein Name: Abacate.

Die niederländischen Kolonialherren verfeinerten den Abacate mit Rum und Zucker, nannten den so entstehenden Likör Advocaat und nahmen ihn mit nach Europa. Hier versuchte man es zu kopieren. Da aber in den Niederlanden aber keine Avocado wuchsen, versetzte man den Alkohol mit Eiern: Der Eierlikör war geboren. Bis heute wird Eierlikör daher auch als Advocaat bezeichnet.

Echten Advocaat können Sie zu Hause übrigens auch selbst zubereiten – mit unserem einfachen Rezept für Eierlikör. Selbst gemachter Eierlikör hält sich im Kühlschrank rund zwei Wochen. Bis zu einem halben Jahr hingegen können Sie gekauften Eierlikör im Kühlschrank aufbewahren, wenn er geöffnet wurde. Beides eignet sich hervorragend als Basis für unser Eierlikör-Eis.

Mehr als Mousse: Eierlikör als Zutat für Desserts und Gebäck

Eierlikör schmeckt nicht nur pur, sondern lässt sich vielfältig in der süßen Küche verwenden, wie auch unser Dessert Eierlikörmousse beweist. Eis oder Nachspeisen bekommen mit Eierlikör ein feines, süßes Aroma. Probieren Sie zum Beispiel unser Eierlikör-Trifle im Glas, das Sie mit Vollkornkeksen, Sahne, Eierlikör, Pfirsichen und Krokant in Versuchung führt. Für ein raffiniertes Tiramisu können Sie Mascarpone mit etwas Advocaat aufschlagen oder direkt unser Rezept für Eierlikör-Tiramisu umsetzen – und auch Pralinen lassen sich mit Eierlikör zubereiten. An Ostern überraschen Sie Freunde und Familie mit einer festlichen Eierlikörtorte, die mit ihrem dekorativen Sahne- und Schokostreusel-Topping zum Highlight der Kaffeetafel wird.

Übrigens: Den Avocado-Likör Abacate gibt es ebenfalls bis heute – und auch den können Sie selber machen.