Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wir wünschen einen guten Start in den Tag mit unserem leckeren Power-Birchermüsli mit allerlei frischem Obst und Honig.
Schließen

Birchermüsli mit Apfel, Honig und Kirschen

Mehr geht nicht: Dieser heiß geliebte Frühstücksklassiker ist gesund, hält lange satt, lässt sich endlos abwandeln und ist kinderleicht zu machen. Mit unserem Rezept für leckeres Birchermüsli mit Apfel starten Sie also perfekt in den Tag. Gleich probieren!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 0.5 Vanilleschote

  • 2 Zitrone

  • 300 ml Milch

  • 100 g Joghurt, 3,5% Fett

  • 140 g Haferflocken

  • 40 g Haselnuss, ganz

  • 12 Kirschen

  • 100 ml Schlagsahne

  • 1 Apfel

  • Zimt

  • 4 EL Honig

Utensilien

Julienne-Hobel

Zubereitung
  1. 1

    Am Vortag die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden. Das Vanillemark herauskratzen. Die Zitronen halbieren und auspressen. Das Vanillemark mit Milch, Joghurt, 2 EL Zitronensaft und Haferflocken in einer Schüssel mischen. Zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

  2. 2

    Die Haselnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten, dann zur Seite stellen. Die Kirschen abspülen, halbieren und den Stein herauslösen. Das Fruchtfleisch in feine Spalten schneiden. Lässt sich der Stein nicht lösen, das Fruchtfleisch rundherum in Spalten vom Stein schneiden. Zugedeckt kaltstellen.

  3. 3

    Vor dem Servieren die Sahne steif schlagen. Den Apfel entkernen und auf einem Julienne-Hobel in Streifen hobeln. Alternativ den Apfel mit einem Messer in feine Streifen schneiden. Die Apfelstreifen mit dem restlichen Zitronensaft vermengen.

  4. 4

    Die eingeweichten Haferflocken aus dem Kühlschrank nehmen und durchrühren. Die Hälfte der Apfelstreifen und die Sahne unterheben. Auf vier tiefe Teller verteilen. Die Kirschen, die Haselnüsse und den restlichen Apfel darauf anrichten. Mit je 1 Prise Zimtpulver bestäuben und den Honig darüber geben.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1913kJ 23%

    Energie

  • 457kcal 23%

    Kalorien

  • 57g 22%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 11g 22%

    Eiweiß

Birchermüsli mit Apfel: der vollwertige Frühstücksklassiker

In Vanillemilch eingelegte Haferflocken, frische Kirschen, geröstete Haselnüsse, gehobelter Apfel, eine Prise Zimt, Honig und ein üppiger Klecks Sahne: Eine Schüssel unseres köstlichen Birchermüslis mit Apfel hat es in sich und versammelt gleich mehrere wertvolle Zutaten.

So sind Haferflocken neben Ballaststoffen auch reich an Mangan, das antioxidativ wirkt und gesunde Knochen und einen aktiven Energiestoffwechsel fördert. Apfel punktet wiederum mit Vitamin C, während Nüsse viel Magnesium, Kupfer und Folsäure zu bieten haben.

Kein Wunder, dass dieses Müsli-Rezept das liebste Frühstück für sportliche Genießer liefert. Das Beste: Um diesen Energiebooster zuzubereiten, braucht es nur wenige einfache Handgriffe. Diese Leckerei gelingt also selbst Küchentouristen.

Ein Tipp: Im Einmachglas wird Birchermüsli zum leckeren Snack für unterwegs.

Wie geht Birchermüsli original? Der Ursprung des Kultmüslis

Dieses so einfache wie geniale Frühstücksgericht hat eine lange Geschichte vorzuweisen. So wurde das Birchermüsli im Jahr 1900 vom Schweizer Arzt und Ernährungsreformer Maximilian Oskar Bircher-Benner entwickelt. Dabei war seine Kreation ursprünglich als gesundes Abendessen gedacht und beinhaltete weit weniger Zutaten, als heute oft in der Schüssel landen. Bircher-Benner mischte nämlich lediglich in Wasser eingeweichte Haferflocken mit Zitronensaft, Kondensmilch und geriebenem Apfel.

So peppen Sie Ihr Birchermüsli mit Apfel auf

Das klassische Birchermüsli hat sich seit 1900 gehörig weiterentwickelt. Heute können Sie die Basis aus eingeweichten Haferflocken, die dem englischen Porridge ähnelt, endlos verfeinern.

Idee gefällig? Legen Sie die Haferflocken für extra Fruchtgeschmack statt in Milch doch in Maracuja- oder Apfelsaft ein. Immer ein Highlight und Garant für maximal viele Vitamine sind frische Früchte der Saison wie Erdbeeren. Statt Honig schmeckt im Müsli natürlich auch Ahornsirup oder Agavendicksaft oder nehmen Sie für mehr Süße einfach eine Handvoll Rosinen.

Exotische Finesse verleihen Sie dem Gericht durch Kokosraspel und Physalis – oder Sie probieren einfach mal unser Frühstücksmüsli mit Datteln und Mango!

Unser Tipp: Mit Hafermilch oder Sojajoghurt wandeln Sie Ihr Birchermüsli mit Apfel ganz schnell zum veganen Genuss.