Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Apfel-Toffee-Brownie

Apfel-Toffee-Brownie

Unser Apfel-Toffee-Brownie-Rezept wird mit geschmolzener Zartbitterschokolade, gehackten Pecannüssen sowie gewürfelten Sahne-Toffees und Äpfeln zubereitet – dadurch wird der Kuchen herrlich saftig. Probieren Sie es aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 175 g Zartbitterschokolade

  • 125 g Butter, weich

  • 125 g Zucker, weiß

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 0.25 TL Salz

  • 100 g Sahne Toffees

  • 50 g Pecannuss

  • 3 kleine Apfel, süßlich-sauer

  • 1.5 EL Zitronensaft

  • 3 mittelgroße Ei

  • 175 g Weizenmehl

  • 0.5 Päckchen Backpulver

  • 1 EL Apfelgelee

Zubereitung

  1. 1

    Schokolade in Stücke brechen und mit der Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen. Zucker, Vanillezucker und Salz mischen und unter die Schokoladencreme rühren. Abkühlen lassen.

  2. 2

    Toffees in kleine Würfel schneiden, Nüsse grob hacken. Äpfel waschen und Kerngehäuse herausstechen. Ein Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden, übrige Äpfel mit Schale quer in dünne Scheiben schneiden. Beides mit Zitronensaft beträufeln.

  3. 3

    Eier verquirlen, unter die Schokomasse rühren. Mehl und Backpulver mischen und zufügen. Alles zügig zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten. Toffees, Nüsse und Apfelwürfel unter den Teig heben. Den Boden einer quadratischen Form (ca. 23 cm x 23 cm) mit Backpapier auslegen, Teig hineingeben und glatt streichen. Apfelringe darauf verteilen, dabei leicht in den Teig drücken.

  4. 4

    Brownie im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen. Gelee erwärmen und nach 30 Minuten Backzeit die Äpfel damit bepinseln. Brownie zu Ende backen, abkühlen lassen und in Stücke schneiden. Lassen Sie sich inspirieren und schauen Sie sich dieses Video auf YouTube zu unseren köstlichen Apfel-Toffee-Brownies an!

  5. 5

    Probieren Sie noch mehr Apfel-Rezepte , diese Apfelgelee-Rezepte, unsere Kuchen-Rezepte und diese köstlichen Rezepte für Blechkuchen!

  6. 6

    Entdecken Sie auch unser klassisches Brownie Rezept, leckere Windbeutel, feine Creme Caramel, gekühlten Raw Cake mit Avocado und dieses Rezept für Sachertorte! Tipp: Tolle Valentinstag-Rezepte finden Sie hier!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1361kJ 16%

    Energie

  • 325kcal 16%

    Kalorien

  • 29g 11%

    Kohlenhydrate

  • 13g 19%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Apfel-Brownie-Rezept mit Sahne-Toffees und Pecannüssen

Ein Brownie zeichnet sich durch eine rechteckige Form und eine saftige Süße aus. Das traditionelle Gebäck der US-amerikanischen Küche wird in der Regel aus einem Rührteig mit wenig Mehl und viel Kakao hergestellt, zusätzlich kann zerkleinerte Schokolade zugegeben werden. Als weitere veredelnde Zutaten dienen Nüsse und Kerne, in unserem Rezept für die Brownies finden gemahlene Mandeln und gehackte, geröstete Haselnüsse Verwendung. Ebenso lecker schmecken die Schoko-Brownies mit Walnüssen oder Pecannüssen. Wenn Sie sich low carb ernähren, können Sie das Weizenmehl beispielsweise durch Mandel- oder Kokosmehl austauschen und einen Teil des Zuckers durch Stevia oder ein anderes Süßungsmittel ersetzen. Auch eine zerquetschte Banane verleiht dem Gebäck eine angenehme Süße bei geringerem Kohlenhydratanteil. Für unser Apfel-Brownie-Rezept benötigen Sie drei kleine süß-säuerliche Äpfel, Pecannüsse, Sahne-Toffees und Zartbitterschokolade. Der Teig wird aus Eiern, Weizenmehl und Backpulver angerührt. Klein geschnitten werden die Toffees, die Äpfel und die Nüsse vor dem Backen untergehoben. Die Garnitur bilden Apfelringe. Das Rezept-Video zeigt die einzelnen Schritte im Detail.

Apfel-Brownie-Rezept und weitere amerikanische Backideen

Die Apfel-Brownies nach unserem Rezept passen perfekt in den Herbst, wenn die meisten Apfelsorten Saison haben – wie zum Beispiel der aufgrund seines süß-säuerlichen Aromas perfekt geeignete Cox Orange, der ab September geerntet werden kann. Probieren Sie auch einmal Varianten mit Streuseln aus – beispielsweise in Form von Chocolate-Chips oder Mandelstiften! Tipp: Haben Sie eine reichhaltige Apfelernte aus dem eigenen Garten zu verarbeiten, empfehlen wir Ihnen unsere Apfelgelee-Rezepte für die Haltbarmachung. Das Gelee lässt sich auch wunderbar zum Backen verwenden.

Eine weitere schmackhafte Idee für ein Gebäck ist der Apfel-Haselnuss-Käsekuchen nach unserem Rezept. Hierbei wird zunächst ein Boden aus zerbröselten Butterkeksen, Amarettini und Butter in einer Springform gebacken, auf den später eine Masse aus Quark, Frischkäse, Eierschaum, Zimt, Vanillezucker und Orangenschale verstrichen wird. Hauchdünne, mit Portwein und Vanille aromatisierte Apfelscheiben werden gewellt über den Apfelkuchen gelegt, nachdem dieser in kleine Würfelstücke geschnitten worden ist – in dieser Form ist er das ideale Party-Häppchen.