Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Spanische Tapas für zuhause: Lecker würzige Albondigas in köstlicher Tomatensoße – dazu passt Baguette.
Schließen

Albondigas

Die dürfen in keiner Tapas-Kollektion fehlen: Mit unserem Albondigas-Rezept bereiten Sie die spanischen Fleischbällchen originalgetreu in einer leckeren Tomatensauce zu. Oder schweifen Sie mal in andere Länderküchen ab – auch da kennt man genussvolle Hackbällchen-Rezepte.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Hackbällchen:
  • 0.5 Zwiebel, weiß

  • 2 Knoblauchzehe

  • 0.5 Bund Petersilie

  • 500 g Rinderhack

  • 1 Ei

  • 1 TL Salz

  • 1 Prise Muskat

  • 50 g Paniermehl

  • 50 g Mehl

  • 2 EL Olivenöl

Für die Tomatensoße:
  • 1 Spitzpaprika, rot

  • 2 Knoblauchzehe

  • 1 EL Olivenöl

  • 0.5 Zwiebel, weiß

  • 2 EL Tomatenmark

  • 150 ml Rotwein

  • 1 Dose Tomaten, stückig

  • 1 TL Salz

  • 2 EL Zucker

  • 1 Prise Cayennepfeffer

Außerdem:
  • Baguette

Zubereitung
  1. 1

    Die Zwiebel fein hacken, die Knoblauchzehen abziehen und pressen. Die Petersilie fein hacken, 1 EL beiseitelegen. Hackfleisch mit der halben gehackten Zwiebel, Knoblauch, Ei, Salz, Muskat, Petersilie und Paniermehl gut verkneten.

  2. 2

    12 Hackbällchen à 52 g Gewicht formen und in Mehl wälzen. Die Hackbällchen in einer großen Pfanne in 2 EL Olivenöl 5 Minuten von allen Seiten anbraten und dann kurz auf einen großen Teller legen.

  3. 3

    Die Paprika in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch abziehen und pressen. In der gleichen Pfanne die andere Hälfte der gehackten Zwiebel in 1 EL Olivenöl glasig dünsten, dann die Paprikawürfel und den Knoblauch 1-2 Minuten mit anbraten, das Tomatenmark unterrühren und mit dem Rotwein ablöschen. Die Tomatenstücke aus der Dose unterrühren und mit Salz, Zucker und Cayennepfeffer würzen.

  4. 4

    Die Hackbällchen hinzugeben und für 15 Minuten köcheln lassen, zwischendurch 100ml Wasser unterrühren. Zum Schluss abschmecken, mit gehackter Petersilie toppen und mit getoastetem Baguette servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2847kJ 34%

    Energie

  • 680kcal 34%

    Kalorien

  • 72g 28%

    Kohlenhydrate

  • 29g 41%

    Fett

  • 39g 78%

    Eiweiß

Albondigas-Rezept: Machen Sie spanische Hackbällchen selbst!

Albondigas in Tomatensauce sind in etwa das Spanischste, was die spanische Tapas-Küche zu bieten hat – keine Bar oder Bodega zwischen Bilbao und Tarifa, die die Mini-Frikadellen nicht auf dem Menü hätte. Mit unserem Albondigas-Rezept bereiten Sie die Köstlichkeit stilecht zu Hause zu – und servieren Sie am besten mit frischem Baguette und einem Glas Rioja. In die Albondigas-Salsa kommt neben Paprika, Tomaten, Knoblauch und Olivenöl ebenfalls etwas Rotwein, verwenden Sie idealerweise also den, den Sie später zum Essen als Begleitwein vorgesehen haben. Wenn Sie zu den Albondigas Tapas in weiteren Variationen anbieten möchten, lassen Sie sich von unseren spanischen Rezepten inspirieren: Hier finden Sie auch Rezepte für regionale Spezialitäten und Klassiker wie Paella. Nicht ganz stilecht, aber trotzdem lecker: Wenn Sie nur die Fleischbällchen zubereiten möchten, nicht aber die Tomatensauce, schmeckt dazu auch selbst gemachte Aioli sehr lecker.

Unser Albondigas-Rezept – nur eine von vielen Variationen

Unser spanisches Fleischbällchen-Rezept ist nur eine von vielen Möglichkeiten, die kleinen Klopse zuzubereiten: Viele Länderküchen weltweit kennen Rezepte für Hackfleischbällchen: In Schweden heißen sie Köttbullar und werden mit Preiselbeerkompott, Sahnesauce und Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree serviert, in arabischen Ländern werden Hackbällchen oft mit Curry, Zimt oder Minze zubereitet und mit Joghurtsauce gegessen. Eine afrikanisch inspirierte Variante enthält Datteln und Cashew- oder Erdnüsse in der Fleischmischung und schmeckt zu einer scharfen Tomatensauce, griechische Hackbällchen werden gerne mit Feta gefüllt.

Tipp: Egal, ob Sie sich für unser Albondigas-Rezept oder eine andere Variante entscheiden: Verwenden Sie nur frisches Hackfleisch (nicht später als 24 Stunden nach dem Einkauf) und sorgen Sie nach Möglichkeit für eine ununterbrochene Kühlkette: Vor allem im Sommer sollten Sie das Gehackte zuletzt in den Einkaufswagen legen und es in einer Kühltasche nach Hause transportieren. Warum? Hackfleisch ist aufgrund seiner großen Oberfläche anfällig für Mikroorganismen.