Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Hackbällchen Toskana

Hackbällchen Toskana

Trifft würzige Tomatensoße auf Hackfleisch, läuft oft schon das Wasser im Mund zusammen. Kommt dann noch Käse dazu – wie bei unseren im Backofen gratinierten Hackbällchen Toscana –, ist für ein Schlemmererlebnis gesorgt. Neugierig? Folgen Sie unserem Rezept!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 700 g Hackfleisch, gemischt

  • 3 EL Semmelbrösel

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß

  • 200 g Mozzarella

  • 2 Knoblauchzehe

  • 1 Zwiebel

  • 2 EL Olivenöl

  • 2 EL Tomatenmark

  • 400 g Tomaten, stückig

  • 200 g Tomaten, passiert

  • 100 ml Sahne

  • 1 TL Honig

  • 3 TL italienische Kräuter, getrocknet

Außerdem für die Garnitur:
  • Basilikum

Zubereitung
  1. 1

    Hackfleisch und Semmelbrösel zu einer homogenen Masse vermengen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Mit den Händen kleine Bällchen formen und in einer Auflaufform verteilen. Mozzarella in feine Scheiben schneiden, sodass später jedes Hackbällchen damit bedeckt werden kann. Knoblauch und Zwiebel pellen und fein hacken.

  2. 2

    Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorheizen.

  3. 3

    Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln hineingeben und 2-3 Minuten anschwitzen. Tomatenmark zugeben, einrühren und kurz mit anschwitzen. Stückige und passierte Tomaten zugeben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Sahne angießen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Honig und Kräutern abschmecken.

  4. 4

    Die Tomatensoße gleichmäßig in der Auflaufform verteilen. Die Hackbällchen mit Mozzarella bedecken und alles für 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen gratinieren.

  5. 5

    Hackbällchen aus dem Ofen nehmen und mit frischem Basilikum garniert servieren. Dazu passen Nudeln.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2872kJ 34%

    Energie

  • 686kcal 34%

    Kalorien

  • 16g 6%

    Kohlenhydrate

  • 49g 70%

    Fett

  • 47g 94%

    Eiweiß

Ofengratin auf Italienisch: Rezept für Hackbällchen Toskana

Die Küche der Toskana beziehungsweise Toscana zeichnet sich durch typisch italienische Kost wie Pasta aus, hat aber auch eine eigene Handschrift. So stehen in der Region häufig Bohnengerichte auf dem Speiseplan – und raffinierte Ofengerichte. Zu Letzteren zählen unsere Toscana-Hackbällchen mit Mozzarella, wobei der Käse eine köstliche Gratinkruste auf den kleinen Klopsen bildet. Die Hackbällchen Toscana selber zu machen, ist dabei genauso einfach wie bei anderen Fleischbällchen-Rezepten. Mischen, würzen, formen, backen – fertig! Das italienische Gericht vereint alle Vorteile unkomplizierter Speisen mit Hackfleisch. Genauso schnell stehen sättigende Begleiter auf dem Tisch: Als Beilage zu Hackbällchen Toscana eignen sich Baguette und Salat, Gnocchi, Reis oder Kartoffeln. Auch Nudeln sind eine gute Ergänzung. Benötigen Sie für die Pasta eine Fleischsoße, bei der die Hackbällchen nicht wie beim Toscana-Rezept im Ofen gratiniert werden, empfehlen sich Polpette in Tomatensoße.

Hackbällchen Toskana nach Ihrer Art des Hauses

Natürlich lassen sich nicht nur die Beilagen variieren, sondern auch die Zutaten für das Hackbällchen-Toscana-Rezept. Soll das Gericht leichter werden, lassen Sie die Sahne weg und verwenden mageres Rinderhack. Gehaltvoller und deftiger wird es, wenn Sie in der Pfanne ausgelassenen Speck hinzufügen. Und schließlich können Sie mit dem Geschmack spielen, indem Sie zum Überbacken andere Käsesorten nehmen – mit Gorgonzola oder Parmesan erhalten die Hackbällchen Toskana eine würzigere Note. Apropos würzig: Fans von scharfen Speisen können die Soße mit Chili oder Jalapenos aufpeppen. Raffinesse bringt eine Füllung ins italienische Ofengericht: Drücken Sie einfach etwas Schafskäse in jedes Fleischbällchen – köstlich! Spielen Sie mit den Zutaten und kreieren Sie Ihre eigene Art des Hauses für das Ofengericht. Und wenn Sie schon dabei sind, kreativ zu sein, probieren Sie neben dem Hackbällchen-Toscana-Auflauf ein weiteres kulinarisches Highlight mit italienischem Touch aus: Creamy Tuscan Chicken.